Du filmst selber? Dann tauscht Dich aus in unserem Forum für Fragen zur Videotechnik, über Filmfunktionen oder Videokameras
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Dennis Süßmuth

Zusammen filme PLZ 47

Zitat: Friesenbild 13.11.14, 23:58hallo Dennis,schau doch mal hier bdfa.de oder http://www.filmclub-walsum.de

schön mal wieder etwas über den BDFA und den Duisburger Filmclub zu lesen..... ich war lange Jahre Mitglied im BDFA und auch eine zeitlang Jury-Mitglied bei Filmveranstaltungen. Ich habe den Duisburger Filmclub in sehr guter Erinnerung - dieser war erfolgreicher Ausrichter von Filmwettbewerben und hat selber auch Filmpreise erhalten. Ich denke mal ....damals wie wie heute eine gute Adresse - wenn man dazu lernen möchte. Ich wünsche den Interessierten viel Spass und dem Duisburg-Walsumer Filmclub weiterhin frohes Schaffen und andauernden Erfolg.... lg, wolfgang ""Gut Licht !""
266 Klicks
Tom Steinseifer

Landschaftspark Duisburg aus der Luft

Hi,
Du hast auf jeden Fall das beste Video abgeliefert !
Finde die Flugszenen und die Sliderfahrten auch sehr gelungen !

Aber da ich selbst ganz in der Nähe wohne und schon etliche male da war, frage ich mich warum du genau das gezeigt hast, was du gezeigt hast ? Ich weiß nicht unter welchen Umständen du gefilmt hast, aber ich hätte mir vielleicht einen ausblick von der Plattform in 60m Höhe gewünscht, evtl. einen Gesamtüberblick oder einen der Öfen.

Trotz allem gefällt es mir sehr gut und die 6 Dislikes sind bestimmt die neidische Konkurrenz :p

- Hab´s mir noch ein zweites mal angesehen. Wirklich gelungene Szenen, muss man so sagen. Aber ich, als jemand der den Park gut kennt, kann mich da nicht so ganz hineinversetzen. Man sieht zu wenig, bzw. zu wenig markantes. Aber das ist wirklich subjektiv.
Tolle Arbeit !
183 Klicks
Copelli

imovie

Ist zwar ein wenig off-topic, aber wenn man über Schnittprogramme nachdenkt, kann man sich auch mal Lightworks anschauen. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung eines Profi-Programms, mit dem schon der ein oder andere Blockbuster geschnitten wurde. Lightworks läuft auf PC, Mac und Linux und das coole ist: Es gibt eine kostenlose Version. Bei dieser Version sind die Exportmöglichkeiten ziemlich beschränkt, aber mp4 bis 720p geht. Man sollte nicht verschweigen, dass die Einarbeitung etwas zeitaufwändiger ist als bei iMovie, Magix oder ähnlichen, aber wer Spass am reinfrickeln hat, bekommt ein sehr gutes Schnittprogramm für lau. Und wenn man mal mehr Exportmöglichkeiten etc. braucht, dann ist die Vollversion auch nicht unerschwinglich.
432 Klicks
Samouflage

Videoerfahrungen mit Nikon D610

Ich benutze eine D800 aber die D600/610 funktioniert sehr ähnlich.

Den Autofocus benutze ich nur um vor der Aufnahme die Schärfe auf das gewünschte Objekt zu setzen. Bei laufender Kamera benutze ich das manuelle Fokussieren (meist über einen sog. Follow-Focus).

Der Grund für diese Vorgehensweise ist ganz einfach. Selbst die beste Kamera kann nicht wissen wohin ich die Schärfe während der Aufnahme ziehe. Außerdem ist bei den großen Sensoren das Schärfe- Ziehen ein Gestaltungsmittel, dass einem keine Automatik abnehmen sollte.

Warum hat man das Problem nicht bei normalen Videokameras? Da ist der Chip so klein, dass die Schärfentiefe groß genug ist, um ein für Amateure passendes Autofocus zu bauen.

Das Video des österreichisch sprechenden Menschen ist lustig, aber leider in einigen Punkten schlicht und ergreifend falsch. Da werden ein paar wichtige Themen angesprochen, aber die falschen Schlüsse gezogen.
1.124 Klicks
Tobias Steinert

Ich Suche Tipps für meine nechste Slideshow

Die besten Videoeffekte sind die, die du nicht benutzt!

Ganz im Ernst. Das Sturmvideo leidet unter zu vielen Effekten. Das sieht amateurhaft aus. Auch ist die Musik zu bombastisch und "positiv" für das was zu sehen ist "hurra, ein Sturm".

Sortiere als erstes die Fotos so, dass sie alleine durch die Reihenfolge so etwas wie eine innere Dramaturgie entwickeln.

Wenn du schon ins Bild zoomen willst, oder einen Schwenk übers Bild machst, dann immer nur in eine Richtung und auf ein Ziel hin.

Hast du dich für eine Art von Überblendeffekt und Videoeffekt entschieden, dann bleib dabei. Im ersten Moment ist es toll, wenn man die 999 Effekte des Programms sieht, aber bitte nicht alle in einem einzigen Video. Gerade die einfachen Effekte sehen auch in zehn Jahren noch gut aus. Das was heute hip und "modern" daher kommt ist schon nächstes Jahr peinlich.

Noch einmal zurück zur Dramaturgie
- wo sind wir?
- wann ist etwas passiert?
- wer ist betroffen?
- was ist passiert?
- welche Probleme ergeben sich?
- wie wird das ganze gelöst?
414 Klicks
Nach
oben