Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
792 8

Claudia Sölter


Basic Mitglied, Frankfurt am Main

Volkszählung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

>>>>> Bitte nach rechts scrollen >>>>>>>>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Vor drei Jahren freute ich mich über EINEN männlichen Buntspecht am Fenster. Aufgeregt war ich dann, als noch ein Weibchen dazu kam. Ich taufte sie Oskar&Sophie. Heute habe ich die Übersicht verloren!!!
;-)

Anlässlich der Ankunft eines Mittelspechtes (1) vor einigen Tagen habe ich mein gesamtes Umfeld genau so verrückt gemacht wie damals, als die ersten Buntspechte kamen. Dabei musste ich feststellen, dass ich mit meiner Euphorie doch ziemlich alleine da stand (was sie aber nicht abgemildert hat). Gute Freunde und Bekannte sagen einem dann schon mal, dass sie glauben, man habe einen an der Murmel! Jut, dafür sind sie ja auch da!
;-))
Aber egal, denn: Der Mittelspecht ist in Mitteleuropa doch recht selten und in Nordeuropa schon ganz ausgestorben! Ich denke, ich habe Anlass, aufgeregt zu sein.

Ich wollte es dokumentieren und mir zudem eine Übersicht verschaffen darüber, wer da so hämmert:

(1) Der Mittelspecht
(2) Das resolute Weibchen
(3) Die vornehme Lady
(4) Der Schöne
(5) Der Kräftige
(6) Der Rabauke (optional: "Demolition Man")
(7) Der Kluge
(8) Der Schiefe

Unabhängig von der Flügelzeichnung kann ich die einzelnen Exemplare auch schon am Verhalten erkennen. Hier (vermutlich noch) nicht dabei, ist die Dame, die sich für eine Meise hält und immer kopfüber am Knödel hängt und der Suchende, der sich nie an den Spender begibt, sondern lieber den Boden absucht. Soll heißen: Vermutlich habe ich noch je ein Weibchen und ein Männchen mehr hier und die Jungtiere kommen erst noch!
Von Kernbeißer, Meise & Co. will ich noch gar nicht reden.
Hier ist momentan ein Höllenbetrieb und ich bin gefordert als gewissenhafte und gründliche Reinigungskraft – eine Aufgabe, der ich aber gerne nachkomme!
:-)



2015:

Max, der junge Specht
Max, der junge Specht
Claudia Sölter





----------------------------------------------------------------------------------

Und:
WO IST EIGENTLICH DER LINKSBÜNDIGE SATZ HIN?
*heul*

----------------------------------------------------------------------------------

Kommentare 8

  • Elbklick 27. Mai 2014, 13:49

    my dear - von mir erhältst du absolute unterstützung, was deine begeisterung angeht - und meinen vollen Neid. ich will auch solche besucher haben :-(
    danke für die feine fotodoku

    lg, uli
  • Sabine P 23. Mai 2014, 21:42

    Ich erinnere mich noch an deine ganzen Vogi- Besuche.
    Feine Doku, so viele Spechte- wow.

    LG Sabine
  • Elke Führer 21. Mai 2014, 13:14

    Hey Claudi, das ist ja mal ganz was Anderes, und ganz ohne IR ;-)))
    Gratulation zur Fotoserie und zur Beobachtungsgabe.
    Weiter viel Spaß mit den Bunten. Und fleißig Bildchen machen und einstellen.
    Schön, dass Du einen an der Murmel hast, sonst gäbe es die Foddos nich ;-)
    LG Elke
  • Claudia Sölter 20. Mai 2014, 13:24

    @ alle
    Lieben Dank für Eure Aufmerksamkeit!
    Man bedenke: Ich wohne in der Stadt!

    @ Dirk
    Ja, das müssen die Buschtrommeln sein und sie müssen auch laut tönen, denn der Frankfurter Flughafen ist in der Nähe und die Flugzeuge omnipräsent.
    Nur heute seltsamerweise nicht – heute ist es ruhig (ohne Flugzeuge fühlt es sich auch irgendwie komisch an)

    @ Bernd
    Du weiß ja: Wenn's Bild nicht so toll ist, kann man sich bei mir immer noch auf den Text verlassen!
    ;-)

    @ Ela
    Du, im Nachbarhaus stand früher oft eine junge Mutter mit ihrem Kind am Fenster und beide haben sehr interessiert geschaut. Die Frau sagte mir später, ihr Sohn wäre ganz verrückt nach den Piepis gewesen (sie kam extra herüber, bevor sie weg zogen).
    Die Nachbarin unter mir sagt, sie genießt das Gefiepe im Garten und der Nachbar über mir hat vor zwei Jahren sogar einen geplanten Motorrad-Urlaub verschoben, weil Vögelchen in seiner Maschine brüteten. Heute hängt genau diese voller CD's zur Abwehr!
    ;-)))
    Nur die Nachbarin neben mir hat eine echte Tierphobie ("Eichhörnchen haben einen sooo langen Schwanz, dass ich immer an Ratten denken muss!"). Wirklich helfen kann ich ihr dabei nun wirklich nicht, außer dass wir einen fairen Deal vereinbart haben. Gefährlich ist sie aber nicht!
    Außerdem ist sie auf mich angewiesen: Ich fange im Herbst die Spinnen aus dem Treppenhaus – sie würde sonst nicht aus dem Hause gehen!

    @ Frank
    Ja, unbedingt – das sind verschiedene Exemplare. Man erkennt es sehr schön an der Flügelzeichnung (deswegen die Aufnahmen von hinten), Weibchen haben KEINEN roten Nackenfleck und auch die Grundfärbung des Weiß' ist unterschiedlich (was man hier leider nicht so gut erkennt).
    Da gibt es die Hellen und die Dunklen. Eines der Weibchen (2) hat zudem eine regelrechte Zorro-Maske und der Rabauke (6) hat einen hellen Punkt auf dem Rücken (und man hört ihn auch immer – ich glaube, der randaliert lieber, als dass er frisst und er schnackt zudem die ganze Zeit – wahrscheinlich eine hormonelle Unwucht).
    Die Nackenflecken der Männchen sind zudem mitunter erkennbar unterschiedlich in der Größe.

    Aber ich brauchte erst selbst diese Dokumentation, um die Tierchen wirklich zählen zu können (ich habe bestimmt 700 Bilder gemacht – dabei sind aber auch noch die ganzen anderen Piepis).
    Wir hamm' Spaß!
    ;-))

    Ahoi
    Claudia
  • ElaSt 19. Mai 2014, 17:41

    Ich kann Deine Aufregung verstehen ...
    Liest sich fast so wie der illustre Denver- oder Dallas-Clan :-))
    Hoffentlich stehen Deine Nachbarn nicht irgendwann mit Protest-Plakaten vor Deinem Balkon :-)
    Wegen der illegalen Start- und Landebahn, oder gar der lautstarken Lärmbelästigung und dem andauernden dok-dok-dok.
    Natur mitten in der Stadt ... was gibt es schöneres?
    LG von Ela.
  • Frank Cullmann 19. Mai 2014, 16:01

    Bemerkenswert...und du bist dir sicher, dass 2-8 tatsächlich unterschiedliche Tiere sind?

    Viele Gürße
    Frank
  • DirK Arenz 19. Mai 2014, 14:39

    Mein lieber Specht! Also ich kann Deine Begeisterung sehr verstehen. Deine Fürsorge scheint sich unter den Spechten herumzusprechen, bzw. herumzuklopfen
  • Rumtreibär 19. Mai 2014, 12:48

    der Titel passt bestens, sehr schöne Pano-Serie. Gruß Dieter