Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

KLEMENS H.


Premium (Pro), aus der Stadt zwischen Solling und Weser

VAGE KEIMENDE HOFFNUNG...

Getrübter Blick über die Landschaft einer Seele...
Grüner Schimmer lässt hoffen...

Beachte die geordneten Kulissen...
(natürlich habe ich daran nichts "verschoben"...) :-))

(TITEL in Großbuchstaben
zur Kennzeichnung einer durchgreifenden Veränderung des Originals,
da hier aus emotional-gestalterischen Gründen SEITENVERKEHRT, farblich aber nur dezent bearbeitet.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
NIKON CP 8800 (Telezooming + PS)
(Format füllend mit F11)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch:

...warten auf...
...warten auf...
KLEMENS H.

...ERSEHNTES FRÜHLINGS- LICHT...
...ERSEHNTES FRÜHLINGS- LICHT...
KLEMENS H.

Kommentare 15

  • Thoralf 20. Mai 2009, 12:59

    Immer wieder beeindruckend wie Du diese neblig-trueben Stimmungen fotografisch beschreibst, auch dieses diffuse gruen ist vortrefflich, gefaellt mir sehr
    LG Thoralf
  • Maria J. 19. Mai 2009, 0:29

    @Klemens,
    ich sehe trotzdem nur zwei Kulissen ;-)))
    Gruß, Maria
  • KLEMENS H. 18. Mai 2009, 23:44

    @ Maria J. (und @ alle):
    ...der Fachbegriff "Kulissen"
    meint nicht nur die Baumreihe im vordersten VG... -
    sondern alle Baumgruppen,
    wie sie in die Tiefe hinein "geordnet" gestaffelt sind,
    sind hier "Kulissen"... -

    ...auf ALLE bezog sich also auch mein Hinweis:
    "Beachte die geordneten Kulissen..."

    LG Klemens
  • Maria J. 18. Mai 2009, 23:08

    Es scheint, als hätte jemand bewußt diese "Kulissen" in den Vordergrund des Bildes geschoben,
    um dem/r BetrachterIn den Blick in die Weite
    nicht all zu leicht zu machen :-))
    Dennoch ist es natürlich möglich über das frühlingshaft leicht Grün hinweg in diese ahnungsvolle Ferne vorzudringen,
    die gerade durch die sich auflösenden Konturen
    Platz läßt für allerhand Träume und Vermutungen :-))
    Gruß, Maria
  • KLEMENS H. 18. Mai 2009, 22:18

    @ NORDLICHT:
    ...ich finde, Maret, durch den Nebel
    sieht ´s gleich noch schöner aus... ! ;-))

    @ Anne Maxen:
    ...ich freue mich zwar sehr, Anne,
    wenn es Übereinstimmungen in der Sichtweise gibt
    und diese Freude äußere ich auch,

    das heißt aber nicht, dass ich das erwarte... -

    ...wie oben schon gesagt,
    hängt das ja auch (u.a.) von der eigenen Stimmung ab...

    ...aber es gibt natürlich auch noch andere Gründe,
    warum man etwas mal anders sehen kann... :-))

    LG an beide Klemens
  • Anne Maxen 18. Mai 2009, 21:50

    vage - diffus - und trotzdem bin ich sicher ....
    ein sattes Frühlingsbild zu sehen, welches den Sommer ahnen lässt. Ein paar Gelbtöne mehr und es wäre ein Sommerbild.
    Ich kann mir vorstellen, daß es Dir nicht so ganz gefällt, dass ich das darin sehe, aber mir geht es so.
    Das Bild spricht zum Betrachter, wie fast alle Deine Bilder.
    LG Anne
  • Dieter Craasmann 18. Mai 2009, 16:09

    Hallo Klemens,
    Dein Titel drückt es eigentlich schon deutlich aus,
    alles noch etwas unklar und im Nebel,
    aber man sieht schon, dass es nicht mehr lange
    dauert, bis sich alles aufklart.
    Wunderbar, wie der Blick sich im Nebel verliert.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • KLEMENS H. 18. Mai 2009, 14:49

    @ Norbert REN, @ Jörg Hagen und @ alle:
    ...selbst bei gleichem Farbton, den zwei Menschen sehen,
    werden sie - ja nach eigener Stimmungslage -
    "das Glas halbvoll oder halbleer sehen"... -

    ...auf das Motiv
    in diesen Farben und Dunst-Unschärfen bezogen
    heißt das:

    der Eine sieht hier mehr das Grün heraus-schimmern,
    der Andere mehr die Schwärzen im Grün...

    Bei mir kommt ja noch hinzu,
    dass ich die Regler selbst betätigt habe:

    weniger Gelb im Nachmittagslicht-Grün,
    trotzdem zu wenig Cyan-Anteil,
    um "Frühlingsfrische" wirken zu lassen... -
    mehr Schwarz im Schatten...

    Im Vergleich
    mit anderen (frisch-) grünen Frühlingsbildern in der FC -
    oder siehe auch hier:


    VAGE KEIMENDE HOFFNUNG...
    VAGE KEIMENDE HOFFNUNG...
    KLEMENS H.

    wird der Unterschied vielleicht deutlich...

    HG Klemens
  • Norbert REN 18. Mai 2009, 9:35

    Dieses Bild mit deinem Titel zeigt mir, wie unterschiedlich die Umwelt bei bestimmten, unterschiedlichen Stimmungslagen wahrgenommen wird.
    Für mich ist hier der Zeitpunkt der zart aufkeimenden Hoffnung deutlich überschritten, und ich würde schon von Aufbruch in eine neue Phase sprechen wollen.
    Ich kenne aber bei mir selbst auch Stimmungslagen, die die Realität trüben.
    LG. Norbert
  • KLEMENS H. 18. Mai 2009, 0:03

    @ KerstinRe (und @ alle):
    ...ich habe das Glück,
    eine Reihe von Buddies zu haben,
    die in meinen Bildern emotional lesen können -
    (dazu gebe ich meist auch Hilfestellungen...)

    ...diese emotionale Kompetenz
    ist nicht selbstverständlich,
    so wie es unmusikalische Menschen gibt...
    (wobei Musik noch von den Allermeistens
    direkt empfunden wird... -
    bei Bildern ist das schwieriger...)

    Man kann sich dieses emotionale Einfühlungsvermögen
    aber aneignen...

    LG Klemens
  • Lady Sunshine 17. Mai 2009, 23:33

    Grün ist die Farbe der Hoffnung... - und Du hast dieses Bild so gestaltet, dass genug Raum für sie bleibt... !
    Wunderschön gemacht !
    lg Lady Sunshine
  • KerstinRe 17. Mai 2009, 22:18

    In dieser grünenden Frühlingslandschaft liegt wirklich ein Zauber, der Hoffnung macht - der demjenigen der es sehen kann, die Seele berührt und einen Blick nach vorn erlaubt.
    Ein schönes Foto von dir.
    Viele Grüße Kerstin
  • André Reinders 17. Mai 2009, 22:05

    Berührend schön...

    VLG

    André
  • Marlis E. 17. Mai 2009, 21:10

    Ein Zauber...wirklich und wahrhaftig.
    LG Marlis
  • Matthias Endriß 17. Mai 2009, 20:52

    Hoffnung... Und dennoch liegt da am Horizont noch etwas im Dunst, im Ungewissen... Ein zauberhaftes Landschaftsgemälde.
    LG Matthias