Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
640 20

try out


Basic Mitglied, der norddeutschen tiefebene

°

lensbabe

Kommentare 20

  • Werner M. 18. Juli 2008, 5:48

    richtig schön schemenhaft ..gefällt mir super, diese personenzentrierte (aber nicht entlarvende) Inszenierung

    lg Werner
  • Andreas Kamzol 2. Juli 2008, 0:15


    Die Gassen haben einen sachten Gang
    ( wie manchmal menschen gehen im Genesen
    nachdenkend: was ist früher hier gewesen?)
    und die an Plätze kommen, warten lang,

    auf eine andre, die mit einem Schritt
    über das abendklare Wasser tritt,
    darin, je mehr sich rings die Dinge mildern,
    die eingehängte Welt von Spiegelbildern
    so wirklich wird wie diese Dinge nie.

    Verging nicht diese Stadt? Nun siehst du, wie
    ( nach einem unbegreiflichen Gesetz )
    sie wach und deutlich wird im Umgestellten,
    als wäre dort das Leben nicht so selten...

    - Rainer Maria Rilke -

    Er passt so wunderbar hier, denke ich.

    Liebe Grüße an Dich; Andreas
  • Cleo Matis 30. März 2008, 14:15

    Spannend, geheimnisvoll, aufregend und überaus thrillermässig - da bleibt viiiiiel Raum für Interpretationen und Fantasie ! :o)
    LG Cleo
  • Hedi de Zilva 26. März 2008, 23:11

    ein Mönch unterwegs in der Zwischenwelt, auf der Suche nach dem traurigen Hund.
    Sehr mystisch!
    Grüsse
    Hedi

  • try out 26. März 2008, 22:25

    oha...dass dieses schlichte bildle
    soooviele besucher nicht n u r zum guggen
    anregt....überrascht mich doch a wengerl ;-)))
    ich geb's zu...freu mich mächtig !!
    ein fröhliches °danke° an die runde der
    ^^^grusel-freunde^^ ;-)))

    friedliche träume euch allen~~~~~
    try




  • Anne Louise Schneider 26. März 2008, 20:10

    interessant, geheimnisvoll und etwas beängstigend - aber guuut!!! Gruß Anne
  • StiN N 26. März 2008, 19:24

    betrachten - lesen und nun auch den ort zu wissen macht es nicht weniger spannend -#
    kopfkino
  • gugg 26. März 2008, 17:00

    jack the ripper auf dem weg zur arbeit,
    sehr fein
    vg franz
  • Anja Kämper 26. März 2008, 10:03

    ...ha...das ist klasse !
    ...würde sich sehr gut als buchcover für einen krimi machen...
    anja
  • Sylvia Mancini 26. März 2008, 8:36

    Der Axtmörder auf der Suche nach seinem nächsten Opfer ...
  • Renate K. 25. März 2008, 21:57

    Erst wirkt es schaurig, aber durch Deine Erklärung lässt die Schaurigkeit nach. Und es bleibt nur noch das Schau-en :-) Stark!
    LG Renate
  • Anja.S. 25. März 2008, 21:40

    hat was von einem stalker....irgendwie......cooooooool

    lg
    a
  • Barbara Homolka 25. März 2008, 20:48

    begeisterndes bild.

    und ich liebe meine baby auch, aber zur zeit ruht es leider wieder :-O
  • try out 25. März 2008, 20:46

    hi, ihr lieben...dank euch !
    schmunzel...
    herr frank...zepp...
    ein klosterfriedhof am nachmittag...ein mönch als
    besucher des selbigen...wahrlich kein °finsterer° ort...
    das lensbabe abstrahiert so fein...
    wenn man ihm denn so langsam auf die schliche kommt ;-)))
    bei der motivsuche ist ziemliches
    °umdenken° angesagt...
    unheimlich spannend, das üben mit der kleinen
    knautsch-linse !
  • Robert-S-Punkt 25. März 2008, 20:37

    Mag man.

    VG