the battlefield of New Orleans...

the battlefield of New Orleans...

1.583 25

Maren Arndt


Premium (World), umzu ....

the battlefield of New Orleans...

1682 Louisiana wurde zur französichen Kolonie erklärt
1718 kam es zur Gründung einer Ansiedlung oberhalb des Missisippi-Mündungsdeltas. Sie wurde zur Ehre des damaligen Königs von Frankreich und zugleich Herzogs von Orleans Nouvelle Orleans genannt und bereits
1721 zur Hauptstadt Louisianas erklärt
1762 fiel die Stadt durch Abtretung an Spanien. Aber die Inbesitznahme durch die Spanier realiierte sich wegen des Widerstands der Bevölkerung erst 1769
1800 wiederum übernimmt Frankreich das Gebiet,nur um es
1803 zusammen mit weiteren nordamerikanischen "Besitzungen" im "Louisiana Purchase für ganze $15 Mio. an die USA zu verscherbeln.
1804 zählt dien nun New Orleans genannte Stadt 10.000 Einwohner
1815 machte sie mit der Battle of New Orleans Geschichte, in der zusammengewürfelte US-Truppen eine britische Invasionsarmee vernichtend schlugen. Nachträglich betrachtet war die Schlacht eigentlich gegenstandslos, da bereits vorher in London ein Friedensvertrag geschlossen worden war.
Der Friedensvertrag zwischen den USA und Großbritannien wurde am 24.12.1814 in Gent, Belgien geschlossen (The Treaty of Ghent), aber erst später ratifiziert (beiden Kampfparteien war er nicht bekannt).

Die Kampfhandlungen begannen bereits im Dezember 1814, der Sieg war dann am 8.1.1815.

Der amerikanische Befehlshaber Gen. Andrew Jackson, erhielt durch den Sieg echten Heldenstatus, der ihn bis zur Präsidentschaft trug.

Die "Battle of New Orleans" hielt vielfach Einzug in das internationale Liedgut. (Johnny Horton u.v.a. mehr)



...............
.. wie auch immer ..
.. hier fand diese Schlacht statt - die Engländer kamen von rechts ! ..
...

Kommentare 25

  • Norbert Achtelik 14. April 2004, 5:56

    feines Bild

    LG
    Norbert
  • Hans-Peter Möller 10. April 2004, 15:54

    Einer der ungewöhnlichsten Bäume, die ich je gesehen habe. Schönes Motiv.
    LG Hans-Peter
  • Edeltraud Vinckx 9. April 2004, 8:00

    so einen ungeöhnlichen Baum habe ich auch noch nie gesehen....die Aufnahme ist wirklich sehr reizvoll und die Beschreibung wieder äußerst von Interesse...
    Auch ich wünsche dir schöne Osterfeiertage....

    lg edeltraud
  • Steffen S. 8. April 2004, 22:22

    Was ist das für ein ungewöhnlicher Baum?
    Starkes Foto!

    LGS
  • Michael Gillich 8. April 2004, 22:16

    Sehr gelungen!
    lg MIKE
  • Petra Dindas 8. April 2004, 22:00

    Maren.. zieh die Farbe raus... heb die Kontraste an.. und dann vielleicht noch einen Hauch - aber nur einen Hauch Sepia.... und ich fall um... der Baum.. bietet sich gerade zu an... ok????
    und schick dir liebe Grüße die Petra
  • J. Te. 8. April 2004, 19:38

    Das Ergebnis der Geräte auf diesem schön fotografierten Bild sah man im Vorherigen....
    Wir Menschen sind über die Jahrhunderte kein bißchen vernüftiger geworden in dieser Hinsicht...
    Paßt insofern gut zum Osterfest...
    SfG vom
    Jörg
  • Heiko Hoffmann 8. April 2004, 19:07

    das sieht so friedlich aus..man kann es sich nur versuchen vorzustellen, was sich hier Furchtbares abgespielt hat..Gruß von Heiko
  • Marc Zschaler 8. April 2004, 18:19

    Schöne Doku! Gefällt mir!

    Aber noch eine Ergänzung zum "Spanischen Moos":
    Sie ist einer meiner Lieblingspflanzen, da sie nur von "Luft und Liebe" lebt.

    Der offizielle deutsche Name ist Lousianamoos (Wiss.: Tillandsia usneoides). Sie gehört zur Familie der Ananasgewächse (Bromeliaceae) und ist somit mit Ananas und einigen Zimmerbromelien verwandt.
    Sie besitzt keine Wurzeln und keine Blätter, aber Schuppenhaare mit denen sie Kondens- und Regenwasser aufnimmt und wichtige Staubpartikel fixiert.
    Sie sind also keine Schmarotzer im eigentlichen Sinne.
    Was sie nutzen ist die Lichtexposition der Bäume.
    Sie konnen so auch durch ihr Gewicht den Trägerbaum (oder auch Masten) zum Umstürzen bringen.
    Die zarten Sproße sollen bis 8 m lang werden!

    Liebe Grüße Marc

    P. S.: Jetzt ist es mir wieder passiert ;o)
  • Maren Arndt 8. April 2004, 17:05

    @ alle ..
    hier noch einmal der uralte Baum, eine Eiche, die sicher schon 1815 die o.a. Schlacht miterlebte...
    Spanish Moos hat den Baum befallen - wie fast alle Eichen dort im Süden.

    @ Horst - die Kanonen sind so blau dort und es ist keine EBV - nur nachschärfen - wie üblich.
    Schöne Ostern wünsche ich Euch auch allen.
    Liebe Grüße zurück
    Maren - freu mich, dass Euch der Baum so gefällt.

  • Rudolf Zimmermann 8. April 2004, 16:59

    Schön, wäre sicher auch ein schönes SW Bild.
    Rudi
  • Heinz Markytan 8. April 2004, 16:53

    Die ergänzende Beschreibung macht das Bild noch interessanter.
    Gruß Heinz
  • tolbiacum 8. April 2004, 16:40

    tolle aufnahme und eine interessante geschichte
    gefällt mir sehr gut
    lg elmar
  • Holger Bürgel 8. April 2004, 16:35

    Der Baum sieht echt stark aus.

    LG Holger
  • Jürgen Gregor 8. April 2004, 15:41

    danke für dieses phantastische Foto, der Baum ist ja der Hammer, den hast Du auch perfekt ins Bild gesetzt.
    Schöne Ostern wünscht Dir
    :-) Jürgen