Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
765 10

dasdritteauge


Pro Mitglied, Ruhrgebiet

....STEIN

... aus der serie IM MUSEUM ...


und hier geht's weiter ...

art life *2*
art life *2*
dasdritteauge

Kommentare 10

  • Werner Kiera aka Datenverarbeiter 8. Februar 2010, 18:03

    prima schnitt, klasse bild......................................
  • Walter Zeis 19. Januar 2010, 11:57

    das ist einfach nur gut!!
    leute, macht kunst, und ihr werdet euch begegnen.
    lg walter
  • Lawoe 18. Januar 2010, 14:39

    könnte es sein daß du ziemlich viel entruascht hast - wirkt ein wenig glatt, was ich eigentlich gut finde - aber irgendwie sind da bei den personen so komische weiße zonen entstanden

    perspektive und schnitt finde ich klasse

    lg frank
  • Heidi G. K. 18. Januar 2010, 9:38

    ....wer bringt den Stein nun ins Rollen ? :-)))
    Gruß Heidi
  • wedge 18. Januar 2010, 7:37

    gefällt mir sehr gut... die menschliche sowie die architektonische szene. das "stein" ist natürlich ein wenig eng am rand, aber das ging denn halt nicht anders.
    auch der einteilige rahmen passt hier (ausnahmsweise) mal sehr gut... abeeeerrrr... hab ich nen knick in der optik oder hat der rahmen einen knick (im oberen drittel scheint er nach links zu fallen)????
  • Claudy B. 17. Januar 2010, 23:01

    Das ist sehr schick...!
    Tassos Kommentar natürlich enthebt mich jeglicher analysierender Worte...;-)
    LG C.
  • Tassos Kitsakis 17. Januar 2010, 22:39

    In der darstellenden Kunst wird eine von links nach rechts aufsteigende Linie als Positiv empfunden.
    Das steht im Kontrast zu den Blicken der zwei Erwachsenen, welche nach links unten gehen und damit negativ behaftet sind.
    Berücksichtigt man dazu die helle Farbgebung der Elemente auf der positiven Linie und die dunkle deren auf der negativen, offenbart siech die schwarzweiss Malerei, pardon, Photographie der Künstlerin als feines Kabinettstück.

  • Uwe Schmida 17. Januar 2010, 22:24

    starke Geschichte!
  • Gerhard Körsgen 17. Januar 2010, 22:14

    ,,,des Anstosses scheint mir hier der Junge zu sein...was er wohl verbrochen haben mag ?
    Ein Bild "a la Loriot" geradegerückt..? :-))
    Ein funktionierendes Ensemble.

    L G Gerry
  • dasdritteauge 17. Januar 2010, 22:07

    ja, hätte ich gerne gemacht, aber dann hätte ich mir die schrift angesäbelt und das wollte ich nicht ... :-( ...

    gruß 3auge