Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
906 20

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

kaum noch ...

.... Hoffnung hab ich für meinen Leroy ...

Die neurologischen Ausfälle nehmen rapide zu ... die Medikamente schlagen überhaupt nicht mehr an. er kann jetzt auf unebenem Boden nicht mehr laufen, der Zustand verschlechtert sich zusehends.

Wir waren nochmal bei der Tierärztin, er bekommt jetzt die doppelte Dosis Kortison von seiner bisherigen Höchstdosis, trotz Cushings ... und ein neues Antibiotikum ... in 3-4 Tagen muß ich eine Verbesserung sehen.

Länger warte ich auch nicht, mir ist jetzt schon ganz übel, wenn ich ihn so sehe. Ich hab meinen Hunden immer versprochen, leiden muß hier niemand.

Das Bild ist erst 3 Tage alt ... unvorstellbar ... da ist er noch über den Golfplatz geflitzt.

Kommentare 20

  • Heidi Bollich 25. August 2010, 9:56

    Das schmerzt sehr ... Du bekommst zur Zeit auch keine Ruhe mit Deinen Tieren. Es tut mir unbändig leid und ich drücke wie immer die Daumen und das ganz feste.
    LG Heidi
  • Ute K. 24. August 2010, 21:07

    Das tut weh zu lesen .... Meine Gedanken sind bei dir und ein kleines Fünkchen Hoffnung,
    lg, Ute
  • Bettina Bühring 24. August 2010, 15:57

    Ich drücke dem kleinen Leroy ganz fest alle Daumen und hoffe auf Besserung.
    Obwohl ich nachempfinden kann wie schlimm die Vorstellung für dich sein muss eine endgültige Entscheidung zu treffen falls sich sein Zustand verschlechtert, habe ich selbst immer dafür gesorgt, das meine Hunde in Würde gehen dürfen. Es sind die schwersten Aufgaben, die manchmal die Liebe unter Beweis stellen.
    L Bettina
  • Puppenfee 24. August 2010, 11:47


    Oh Mann - das muß ja ganz schlimm sein - davor habe ich manchmal auch die Angst. Dieser Blick ist einfach unbeschreiblich und geht mir total unter die Haut. Alles GUTE für euch beide.
    lg grüße helga + bettymaus (mein liebes Hundchen)
  • erica conzett ec 24. August 2010, 10:43

    oh du meine güte
    du hast 2 so schwere patienten.........
    da kann ich nur daumendrücken und grüsse dich ganz leise
    ric
  • Isirider1 24. August 2010, 10:27

    Ach ist das traurig. Hatte so die Daumen gedrückt, das der süße Kerl bald wieder megafit ist. Und jetzt die Nachricht!
    Fühle dich lieb geknuffelt...
    Lg Uta
  • Kerstin Thümecke 24. August 2010, 8:09

    :-(
    Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll... drück dich mal ganz doll und wünsch euch viel Kraft für die kommenden Tage.
    LG, Kerstin
  • elly b. 24. August 2010, 7:37

    oh menno, das sind aber keine schönen nachrichten:o(
    ich hoffe und drücke ganz fest die daumen !
    leider bleibt es uns nicht erspart, das unsere lieblinge vor uns die welt verlassen.
    eine entscheidung nur zum wohle des tieres zutreffen, ohne rücksicht auf die eigene person und den eigenen schmerz, ist das schwerste, weil man sich selbst nicht schonen darf. sich diese entscheidung aus dem herzen zureißen beweist viel liebe und grösse zu seinem tier.
    ich hoffe aber das leroy es nochmal schafft und du diesen schritt noch nicht gehen musst!
    glg elly
  • Matthias Schotthöfer 24. August 2010, 7:00

    Och neeee, das sind Dinge die ich gar nicht gerne lese!
    Ich bin im Gedanken bei Euch und wünsche Euch viel Kraft!
    LG Matthias
  • Antje Trotzer 24. August 2010, 6:34

    Och, Mensch, Angelika, mir kullern die Tränen, weil ich weiß, wie schmerzhaft die jetzige Situation für Dich ist. Wir sind aber alle für Dich da - zwar nicht vor Ort, aber jeder denkt an Euch. Und jeder weiß, dass Du die richtige Entscheidung treffen wirst und Du immer das Allerbeste für Deine Hunde tun wirst. Kämpft weiter, wir wünschen Euch soviel Glück! Bitte!!!!
    LG von der Antje
  • Heidrun Ruetz 24. August 2010, 6:14

    Was für eine traurige Nachricht...ich hoffe mit Dir, dass sich doch das Blatt nochmal wendet, die Finale Entscheidung ist immer der schwerste Weg aber wir sind es unseren Freunden schuldig..sei sicher Leroy wird es Dir sagen, wann er gehen will..ich bin unendlich traurig und kann Deine innerlichen Kämpfe total nachvollziehen..
    Ich drück Dich und wünsche Dir viel Kraft
    Trauriger Gruß Heidrun
  • Silvia Schattner 24. August 2010, 4:43

    bin schockiert ...
    fühl dich auch von uns gedrückt!
    silvia
  • Annett Mirsberger 23. August 2010, 23:48

    oh nein... was soll ich Dir schreiben, es ist schwer, in diesen Situation die richtigen Worte zu finden... Es tut mir von Herzen leid und ich wünsche Dir jetzt alle Kraft, die Du brauchst!!
    glg Annette
  • Die SetterEule 23. August 2010, 23:22

    Ich konnt's kaum lesen, war alles so verschwommen vor meinen Augen... Menno - ich hoffe, dass Leroy noch einmal alle Kräfte bündelt und sich eine Verbesserung auf die neuen bzw. höher dosierten Medikamente zeigt und drücke wirklich ganz ganz feste die Daumen und alles was wir drücken könne...
    Aber ich weiss, was Du meinst, wenn Du schreibst, dass Dir übel ist, wenn Du ihn so siehst... Ich kenne es so gut - dieses Gefühl und diese Übelkeit...
    Er ist bei Dir am besten aufgehoben - und Du kennst ihn so gut, wie niemand anders... Du wirst den Zeitpunkt erkennen und richtig handeln...
    Knuddel den Süßen von uns allen!! Das muss doch auch helfen...
    Ich bin in Gedanken fest bei Dir...
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt!
    GLG Carmen
  • Johanna Bettighofer 23. August 2010, 23:11

    Mir kommen die Tränen, wenn ich in dieses Gesichtchen schaue und weiß, dass kaum noch Hoffnung besteht. Er hat so viel gekämpft, vielleicht schafft er es ja nochmal.
    Deine Einstellung finde ich super. Genau so eine Hundemami wünscht sich sicherlich jeder unserer Vierbeiner.
    Ich wünsch Leroy das Beste!
    Liebe Grüße
    Johanna

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Leroy
Views 906
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz