Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.322 4

F. Paul


Basic Mitglied, Mainz

Die Pfütze,

mit Bedacht am Morgen des 22.02.1988 auf der damit übersäten Ladestraße von Langenweddingen als größte ihrer Art zum Spiegeln der Lok ausgewählt, bringt aber im böigen Westwind nicht ganz den gewünschten Effekt, als die Oscherslebener 50 3556 von Dodendorf zurückkehrt, leider ohne Wagen, und in das Überholgleis einfährt. Hier wird sie die zwei am Güterschuppen stehenden gedeckten Wagen aufsammeln und mit diesen den Bahnhof sofort wieder als Ng 64772 in Richtung Blumenberg verlassen. Eigentlich ist es gut, daß sie da wagenlos daherkommt: So kann man dahinter den als Ersatz für das am 06.07.1967 bei einem der schwersten DDR-Zugunglücke zerstörte alte Empfangsgebäude erbauten Flachbau erspähen, ebenso das Fdl-Stellwerk "Lo", die Ausfahrsignale B und C und den Güterschuppen. Experten werden bestimmt den Typ des Traktors beisteuern können, welcher da mit seinen beiden Anhängern den ganzen Morgen ohne Fahrer auf Arbeit wartet.
Hier geht es zu meinem Reisebericht von diesem Tag: http://www.eisenbahnwelt.com/19880222.html

Kommentare 4