Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Buddhistische Statue im Gedenken an die Kinder

Buddhistische Statue im Gedenken an die Kinder

634 6

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Buddhistische Statue im Gedenken an die Kinder

Diese Statue steht in der Naehe des Tempels auf dem Takaosan.

Tempel am Takaosan
Tempel am Takaosan
Tobias Nackerlbatzl

Wer die Muetze und das Laetzchen spendiert hat, weiss ich nicht, aber laut der Auskunft eines anderen Austauschstudenten, der schon laenger hier ist, dient die Statue der Verehrung der vielen unbekannten gestorbenen Kinder.
Im Schoss der Statue liegen allerdings 4 Yen, das sind so um die 2,5 Cent... Fuer mich war diese Art Gedenken an die Kinder aber dennoch sehr eindrucksvoll, insbesondere der Gedanke daran, dass sich offensichtlich jemand regelmaessig um die Statue kuemmert.

Man beachte bitte den gewollten Kontrast zu den im Hintergrund posierenden Einheimischen. :-)
Aufgenommen mit der Olympus c-720 UZ.

Kommentare 6

  • Tobias Nackerlbatzl 30. November 2004, 8:55

    Danke für die Info, Peter, das wußte ich nicht. In Japan gibt es so einige haarsträubende Dinge, die bis vor Kurzem noch üblich waren bzw. jetzt immer noch üblich sind, beispielsweise das Omiai, also die Verkupplungsheirat. Nicht selten ist ja der eigene Chef der Kuppler...
  • Peter Schoenmeier 30. November 2004, 6:08

    Urspruenglich dienten solche Statuen dem Gedenken an die sog. Wasserkinder. Das sind die Kinder die gleich nach der Geburt getoetet wurden, z.B. weil sie Maedchen waren. Das war auf dem Land in Japan noch bis vor etwa 100 Jahren durchaus ueblich.
  • Tobias Nackerlbatzl 29. September 2004, 8:32

    Danke fuer die lieben Anmerkungen. Ich denke, dass die kleine Statue den gestorbenen Kindern des lokalen Bezirks gewidmet ist, sie wird auch nicht die einzige in der Umgebung sein. Ich vernmute mal, dass es an fast jedem Tempel solche Statuen gibt.

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 29. September 2004, 0:03

    Wie anders dieses Motiv zu Tiergarten-Statuen; bin wirklich auf weitere Bilder gespannt und freue mich darauf, Gruß.
  • Ro Land 28. September 2004, 21:57

    So hätte ich mich heute mittag beim Spaghetti-Essen auch kleiden sollen ... ;-)
  • Silke Haaf 28. September 2004, 16:46

    Ja, das würde mich auch interessieren, ob aller gestorbenen Kinder gedacht wird, oder bestimmten.

    Jeden Tag neue Eindrücke aus Japan, Tobi, ;-)
    Gruß von Silke

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 634
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz