Begegnung

im Museum für Militärgeschichte in Hanoi

Kommentare 8

  • Andreas Boeckh 4. Februar 2016, 17:37

    Die Oma hat das ganze Elend des Krieges wohl kaum als Heldensage in Erinnerung.
    Andreas
  • WendenBlende 3. Februar 2016, 18:27

    @Wilfried:
    Das ist ein schwieriges Thema. Die Vietnamesen sind stolz, den amerikanischen Krieg gewonnen zu haben.
    Das wird den Kindern sicher vermittelt,

    Letztendlich haben sie den Krieg wahrscheinlich doch nur militärisch gewonnen, denn der USD ist auf dem Weg zur zweiten Währung, die amerikanischen "Errungenschaften" sind überall, das Land scheint rein kapitalistisch ausgerichtet: Die Straßen waren anläßlich des XIII. Parteitags der KPV geschmückt wie ich mir die Straßen in Las Vegas vorstelle, die Amerikaner sind ein willkommener Bündnispartner.
    Aber das sprengt das Thema meines Fotos.

  • Wilfried Humann 3. Februar 2016, 13:54

    Ich würde mit meinem Enkel ein solches Museum überhaupt nicht besuchen. LG Wilfried
  • Cecile 3. Februar 2016, 12:56

    Wie soll diese Oma ihrem Enkel diese Dramatik erklären ....
    Ein ganz ganz schwieriges Thema.
    Elfi C.
  • WendenBlende 3. Februar 2016, 12:31

    Ich fand das ganz schrecklich und hätte gern verstanden, was die Oma dem Enkel dazu erzählt hat.
  • Norbert REN 3. Februar 2016, 11:17

    Ich finde diese verherrlichenden Darstellungen immer problematisch.
    Egal wo, und wer gegen wen !
    LG. Norbert
  • Alfons Gellweiler 3. Februar 2016, 10:00


    berührend

    Grüße
    Alfons
  • ilsabeth 3. Februar 2016, 7:01

    Der Kleine voller Interesse und Begeisterung und seine Oma voller Erinnerungen und Resignation... :-(
    LG ilsabeth

Informationen

Sektion
Ordner Vietnam 2016
Views 705
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SM-N910F
Objektiv ---
Blende 2.2
Belichtungszeit 1/17
Brennweite 4.8 mm
ISO 320