Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.392 13

Henning Gothe


Free Mitglied, Osterode am Harz

Abschiedsfahrt

Im September 1978 gab es eine Abschiedsfahrt von der Baureihe 41 in der Reichsbahndirektion Erfurt. Die Fahrt führte von Erfurt - Reinsdorf - Freiburg/Unstrut - Naumburg. Zuglok war die 41 1263 vom BW Saalfeld. Damals ahnte noch keiner, das dies nur ein Abschied für kurze Zeit war, denn Ende 1980 kehrte die Baureihe 41 in den Planbetrieb in der Reichsbahndirektion Erfurt zurück. Für die 41 1263 war es allerdings eine ihrer letzten Fahrten, sie wurde kurze Zeit später verschrottet. Die Aufnahme entstand in Kirchscheidungen.

Unstrutbahn, Bf Gehofen
Unstrutbahn, Bf Gehofen
John Henry Deterding

Kommentare 13

  • Michaela Heckers 31. August 2006, 22:14

    Schade drum - Auf dem Foto sieht sie noch richtig gut aus!
    LG, Michaela
  • Frank Salamon 31. August 2006, 21:57

    Das Bahnhofgebäude passt natürlich perfekt zur Lok! Schöne Szene die Du da festgehalten hast.
    Nette Grüße
    Frankie
  • Matthias Geist 15. August 2006, 10:07

    Die Bedingungen waren eben anders, ich habe auch mit 15 angefangen, Dampfloks zu fotografieren. Der erste Apparat war eine Smena SL-Kamera, gute Fotos waren damit dann doch eher Glückssache, oder später durften wir ältere Apparate von unseren Eltern nutzen (z.B. Altix). Filme gab es mal NP20 und mal nur 15er oder 27er. Transportmittel, um z.B. auf die naheliegende Saalebahn zu kommen, war das Moped, Spritgeld mußten wir uns auch irgendwo verdienen... ich freue mich auch über all diese alten Aufnahmen und denke immer, aha das hast du auch noch im Archiv...;-)
    Gruß
    Matthias
  • Ralf Göhl 14. August 2006, 11:36

    Da kann ich "Herr Ring" Sven nur zustimmen.
    Immerhin sind Deine Aufnahmen historisch also vor langer Zeit schon entstanden. Bekanntlich war da die Fotografie noch nicht so ausgereift wie eben heute.
    Da auch die 41 1263 mal für eine Zeit lang meine Planlok war erfreud mich das Foto um so mehr, doch alle anderen ebenso Henning.
    Gut in Erinnerung an die 41 1263 habe ich noch die starken Radreifen, mit denen die Lok sehr ruhig lief und 100 km/h ihr nichts ausmachten.
    Von mir aus bitte mehr Saalfelder Loks.

    Gruß Ralf
  • manfredowitsch 14. August 2006, 7:36

    Sehr schön. Stimmt: es war damals noch kein Abschied für immer - wie untenstehendes Bild der Saalfelder 41 1273 aus dem Jahre 1983 zeigt...
    Im Jahre 1983 bei Göschwitz...
    Im Jahre 1983 bei Göschwitz...
    Hamu mit der Umhängetasche
  • Herr Ring 13. August 2006, 22:12

    ... und wenn ich hier lese, daß Du damals erst 15 Jahre alt warst, sollst Du heute ein Bienchen bekommen.
    Es war damals nicht leicht, das Fotografieren zu erlernen, reiste man doch meist als Autodidakt durch die Welt. Um so schöner, wenn solch eine Aufnahme schon in der Anfangszeit gelang!

    Gruß Sven

    P.S. Auch die Stangenstellung ist perfekt - ich achtete dann später auch oft drauf, so es möglich war.
  • John Henry Deterding 13. August 2006, 20:43

    Henning, ich bin von der Vergleichsaufnahme entzückt. Hat sich dort außer der Zeigerstellung an der Bahnhofsuhr, dem Bewuchs und ein paar Kleinigkeiten überhaupt etwas geändert ... ?
    Gruß
    John Henry
  • Wolfgang Graßl 13. August 2006, 20:25

    Sehr schönes Bild, alte Dampfeisenbahn pur!
    Viele Grüße, Wolfgang
  • Henning Gothe 13. August 2006, 20:20

    Vielen Dank für die Anmerkungen!
    @ John Henry - danke für die Aufklärung, ich habe meine Bilder noch einmal durchgesehen und siehe da, ich hatte die Aufnahme in Kirchscheidungen für Gehofen gehalten, die Empfangsgebäude ähneln sich auch.

    Diese Aufnahmen habe ich übrigens nie für zeigenswert erachtet, damals gab es mal wieder keine 20 DIN Filme und somit wurde die ganze Zeit mit 15 DIN gearbeitet. Alle Aufnahmen weisen einen sehr hohen Kontrast auf und sind jetzt durch die moderne Bildbearbeitung erst zu retten. Optimal ist zwar anders, aber aufgrund des Alters trotzdem zeigbar. Ich stand damals am Anfang meines Schaffens - mit 15 Jahren ;-)
    Gruß
    Henning
  • John Henry Deterding 13. August 2006, 20:01

    @Thomas, genau so sehe ich das auch. Man möge auch generell das z.T. jugendliche Alter der Bildautoren von damals berücksichtigen.
    Gruß
    John Henry
  • Thomas Reitzel 13. August 2006, 19:55

    Die Anmerkung von Steffen Conrad kann ich nur unterstreichen. Aber statt dessen bekommt man dann Mäkeleien zu hören - "unscharf" etc. ...Es sollte sich doch herumgesprochen haben, daß ein Scan eben selten so scharf ist wie ein digitales Foto...
    LG Tom
  • John Henry Deterding 13. August 2006, 19:52


    Solche Zeitvergleiche gefallen mir immer sehr gut. Was sich so alles ändert ...

    Das Foto kann übrigens nicht nicht Gehofen aufgenommen worden sein. Einige grundsätzliche Unterschiede in der Bausubstanz machten mich stutzig. Man vergleiche einmal mit dieser Aufnahme vom Bf Kirchscheidungen, gefunden auf www.unstrutbahn.de: http://www.unstrutbahn.de/assets/images/autogen/a_Bahnhof_Kirchscheidungen_1.jpg

    Gehofen und Kirchscheidungen liegen an der gleichen Strecke, da kann solch eine Verwechslung schon mal vorkommen.

    Sehr fotogen war übrigens eines der Stellwerke in Vitzenburg - Formsignale, handbediente Schranken - heute noch ...

    Gruß
    John Henry
  • Steffen°Conrad 13. August 2006, 19:45

    Ein Glück, wie viele in der FC Aufnahmen aus diesen Zeiten hier einstellen...
    somat kann man sich an solchen,
    wie dieser hier auch qualitativ guten, Aufnahmen erfreuen!!
    Gruß Steffen