Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

E A V O


Free Mitglied, mangel an beweisen

stadthafen II

fotografiert mit sony dsc f707 f2,8 1/30 ebv: beschnitten. bild in zwischenablage kopiert. dann in graustufen konvertiert. kontrast und helligkeit erhöht, dann zurück in rgb konvertiert. aus der zwischenablage das farbige über das graustufenbild gelegt. deckkraft stark reduziert, so daß das bild mehr wie ein getöntes s/w-bild wirkt.
(habe das bild jetzt zum zweiten mal hochgeladen, weil ich gerade die falsche datei erwischt hatte).

Kommentare 6

  • Hans-Dieter Illing 4. April 2002, 22:39

    Habe gerade das Bild entdeckt. Abgesehen von der Technik, die Du dankenswerter weise beschrieben hast, faszinieren mich die Linien der Gleise. Einfach Toll.
    Gruss Hans-Dieter
  • Pseudografin® 12. Januar 2002, 21:51

    Einfach toll. Mehr muss man IMO nicht sagen.
  • AndreasD 11. Januar 2002, 0:33

    Ein Spitzenfoto zu dem Christian schon alles gesagt hat ...
  • Ole Lünnemann 10. Januar 2002, 15:08

    Da bin ich nun jahrzehntelang durch den Münsteraner Hafen gelaufen und mich tausendmal gefragt, wie man diesen Kran fotografieren kann - jetzt, woc ich nach 36 Jahren aus Münster weggezogen bin, weiß ich endlich wie...
    Ein schönes Bild - auch die Technik der Nachbearbeitung passt.
  • Ole Lünnemann 10. Januar 2002, 15:08

    Da bin ich nun jahrzehntelang durch den Münsteraner Hafen gelaufen und mich tausendmal gefragt, wie man diesen Kran fotografieren kann - jetzt, woc ich nach 36 Jahren aus Münster weggezogen bin, weiß ich endlich wie...
    Ein schönes Bild - auch die Technik der Nachbearbeitung passt.
  • Christian Brünig 10. Januar 2002, 14:54

    Wow. Zu dem Foto fällt mir mehrerlei ein:
    1. Aufwendige Beabeitung (ist für mich noch buch mit 7 siegeln). Ich frage mich, ob eine Konverteirung in Graustufen + bisschen Grau rein es auch täte
    2. Das Motiv sowieso
    3. die nahezu durchgehende Bildschärfe von der 5. Schwelle bis unendlich bei Blende 2,8. Da ist die Digi unschlagbar.
    4. Die durchgehenden Bildschärfe bis in die Ecken sowie
    5. keine sichtbare Vignettierung trotz nahezu geöffneter Blende

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 262
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz