Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Scheinzusage---2---

Scheinzusage---2---

611 13

werner weis


World Mitglied

Scheinzusage---2---

An dieser Bus-Haltestelle fotografierte ich schon einmal ein Foto, das hier bei fc unter "Scheinzusage" zu finden ist.
Hier warmer heller Früh-Sommer - damals dunkler eisekalter Winter:

Kommentare 13

  • Eckhard Meineke 8. September 2011, 10:20

    Lieber Werner, Du mißdeutest das Bild. Das Model sagt gar nichts zu, zum Schein schon gar nicht, und da nicht Du den Bikini kaufen sollst, geht das Bild dich auch gar nichts an. ;-) Eckhard
  • Petra Jacobi 20. Juli 2011, 22:32

    Wie recht du hast, Werner.
  • werner weis 19. Juli 2011, 23:44




    @Petra:
    Wichtig ist, was echt! ist, jetzt! - und was damals war,
    es bleibt auch im Hier, weil Liebe es wahrnehmen kann
  • Petra Jacobi 19. Juli 2011, 22:58

    Ich bin jetzt zufällig auf dieses Foto gestoßen. Fast nur Männer, sehe ich, haben hier angemerkt.
    Nun, es ist Sommer. Die ideale Zeit für dieses Bekleidungsstück. Diese Frau ist jung und schlank und schön. Sie kann es tragen. Ich sehe hier die Aufforderung, "kommt zu H&M, kauft einen Bikini ihr jungen hübschen Frauen" - mehr nicht.
    Vielleicht bin ich naiv? Ist meine Phantasie verkümmert?
    Jedenfalls nicht mehr jung und nicht mehr so schön (anders vielleicht), naja und wieder schlank.
    Alles hat seine Zeit. Warum dem nachtrauern, was vergangen ist. Es gibt anderes, schönes, auch Badeanzüge...
    Lieben Gruß Petra
  • Michaele Spang 8. August 2010, 14:16

    Wenn ich an dieser Bushaltestelle stünde und während der Wartezeit auf diese Werbung schaue, denke ich: Na, für die Bikini-Hose muss noch extra gezahlt werden. Wenn beide Teile dann etwa gleich viel kosten, ist es meiner Meinung nach kein echtes Angebot, dass mich (früher) vom Hocker gerissen hätte.

    Es ist eine junge, hübsche Frau abgebildet mit einer Idealfigur - sicher ein Blickfang für die meisten Männer. Sie lässt zu, dass sich Fantasien entwickeln. Was ist dagegen einzuwenden, solange sie niemandem schaden?

    Was aber heute immer Bedeutung gewinnt, ist, dass eben diese gute Frauenfigur den Neid und das Unbehagen sehr vieler Frauen hervorruft, die diesen schlanken Körper eben NICHT haben. Gibt es doch sehr viele Frauen, die mit ihrem Körper nicht zufrieden sind und ihn für unattraktiv halten. Mit dieser Werbung wird in dieser Richtung mehr "geschürt" und "geschadet".

    Viele Grüße
    Michaele
  • Willi Thiel 25. Mai 2008, 18:41

    da macht das warten spass
    vg willi
  • Thomas Reitzel 23. Mai 2008, 23:24

    Werner, danke dür den nachgereichten Text, dem ich voll undganz zustimmen kann. Du bringst die Dinge auf den Punkt!
    Punkt.
    VG Tom
  • Günter D. 23. Mai 2008, 22:58

    mir gefällt es sehr gut und ich kann nichts negatives daran sehen...es ist doch schön und in keiner weise anstössig...da gibt es heute anderswo echt schlimmeren und obszöneren mist den ich nicht mag...
    lg...günter
  • Kai LE 23. Mai 2008, 19:01

    Habe hierzu unter das Winter-Bild geschrieben:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/971550/display/11118390
    Grüße, Kai
  • Christian Knospe 23. Mai 2008, 18:28

    wirklich ein klasse foto

    lg chris
  • werner weis 22. Mai 2008, 22:29

    QUALIFIZIERTE ANMERKUNGEN

    Lieber Andreas, lieber Thomas, lieber Kai,

    ich wundere mich ´mal wieder darüber, dass dieses Foto jetzt nach erst zehneinhalb Stunden schon 136 Male angeklickt wurde - außer bei meinen besten Schilder-Fotos, die teilweise über die Monate schon auf gut 300 Klicks kamen, ist dies ungewöhnlich - denn sonst kommen meine Fotos irgendwie auf zwischen 40 und 80 Klicks, auch nach Jahren der Präsentation -

    Ihr drei habt aber nicht als peeping Tom angeklickt sondern etwas Qualifiziertes dazu angemerkt - und ich finde es klasse, was Ihr dazu angemerkt habt - und es erweitert meinen Horizont, denn ich dachte wohl noch zu eindimensional, als ich diese "Scheinzusage" erneut fühlte - nun, wie erbeten, meine Geschichte dazu - sie ist profan und ernüchternd:
    ---mfg Euer werner

    MORGENS
    muss ich immer irgendwann aus dem Haus, zum Dienst. Der Benz ist inzwischen abgeschafft, und die Fahrräder bringen bei 7 km bergauf und bei Regen oder Schnee nicht so das Gelbe auf dem tagtäglichen Arbeitsweg - so nehme ich Bus und Bahn und lese, esse und höre mp3 dabei -
    der sexuelle Bild-Reiz, der mich hier erreichen soll und steuern soll, er erreicht mich, aber er steuert mich nicht - solche Plakate sind so oft - und im Winter ist es frostig an der Bushaltestelle und die lebensgroße Frau leuchtet mir halbnackt entgegen und soll mir zusagen - Zusagen und Versprechen, dass es geschieht und kommt.
    Dass ich einen Zehner rüberreichen soll, das begreife ich erst jetzt - bisher dachte ich, da bietet man mir "can´t buy me love" als Lüge an - ritterlich die in die Werbung eingesperrte Frau retten zu müssen, das perlt an mir ab, wie Tränen an einer Teflonpfanne - das zu kaufen, überlasse ich anderen -
    alles in allem fühle ich mich enorm sexuell belästigt -
    und dies nicht nur bei minus 10 Grad im Winter , auch gestern im Sommer war es mir lästig und unangenehm - es ist weder echt noch ehrlich - es ist pervers - ich will es nicht - warum ist es erlaubt? -
    Und ich steige in den Bus, sehe echte Menschen und so mancher erotischer Hauch weht zu mir herüber...
    ("How Can A Poor Boy Get This Message To You..." Van Morrison auf seiner neuesten CD)
  • Thomas Reitzel 22. Mai 2008, 20:51

    ...na, und was man sonst noch an hintergründigen Angeboten da rauslesen mag - das ist genau das, was Werbung will - Kauf das, dann bist Du das!

    He Werner, wo ist Dein Text dazu --- ;-)

    Biszum nächsten!
    Tom
  • Kai LE 22. Mai 2008, 10:32

    Ein klares Angebot: Für nen Zehner kauf ich ihr das Oberteil ab und kriege mehr zu sehen? So scheint es, lässt sich aber kaum realisieren.
    Grüße, Kai