Meine Top Fotos

Alle
 

Über mich

 

flaggenartig leuchtend:


Im Februar der Frühling Im Februar der Frühli… werner weis 11.02.15 43


======================
---------H A M B U R G---------
======================


Carl kann... Carl kann... werner weis 18.03.08 16


--------------------------------------





WER IST "GINGER WHITE"?
(diese Frage beantwortete ich gerade):

Petra Jacobi


Liebe Petra,
-
ich habe einmal in einer Band aus praktizierenden
Philosophen gespielt, in der ein slightly-arroganter
elitärer Jazz-Saxophonist und auch ein spritig-
spirituellerTrompeter waren und ein keith-versierter
Rock-Gitarrist und ein Akkordeonspieler, der das
Keyboard übernahm und weil in der Band ein drummer
fehlte, lernte ich schnell die neuen Jazz-Rock-Stücke
dazu und trommelte sie in leichten Variationen meines
Wald-und-Wiesen-Schlagzeugspieles mit den dann
aber passenden Gefühlen.
-
Selbst der Jazz-Saxophonist schätzte meinen Beitrag
ohne zu deutlich zuzugeben, dass mein drumming
vieles trug und es ohne es auch nicht gut gegangen
wäre.
-
Er nun wieder forderte mich immer wieder auf,
loszuspielen und er nannte mich "Ginger" -
"Ginger White", weil ich durchaus leicht rötliches
Blond auf Kopf und im Bart hatte und weil der
drummer der Band CREAM (Neben Eric Clapton
und Jack Bruce) "Ginger Baker" ist, mit roten
Haaren und Bart - sozusagen ein verstecktes
Kompliment.
-
In der fc ist mein Profilbild so rechtzeitig und auch
leicht von seitlich-oben so geschickt aufgenommen
(Selbstbildnis), dass ich diesen rötlichen ("ginger" -
Ingwer) Haarglanz noch gut zeige.
-
Deswegen für meine fc-Gedichte das Alias "Ginger
White" - unter dem ich manchmal auch singe oder
Gitarre und bass spiele.
-
MhG Werner



Ginger Baker in Farbe - Ginger Baker i färg - Ginger Baker in colour Ginger Baker in Farbe… Björn Bouvier 01.09.07 22





=====================================================


BEGRÜßUNG:

Sei gegrüßt, Wanderin in Kunst und Bild!
Sei gegrüßt, Wanderer im virtuellen Space!

TAGE- und LOG-BUCH:

Fotos sind für mich manchmal durchaus eine Art Tagebuch - insofern finden sich unter manchen Bildern auch Geschichten aus dem Alltag - optimal wäre es, ein Foto würde allein "alles" aussagen - auf den Weg dorthin habe ich mich schon aufgemacht...

BEGRÜßUNG:

Schön, dass Du bei mir schaust!
Wunderbar, wenn Du mir etwas sagst!

Das aktuelle Profilfoto ist ein
Selbstporträt
vom 18.3.2008
mit meiner
KODAKeasyShareC613.

Und nun geht es los!

Mit herzlichen Grüßen
Euer Werner

BIOGRAFISCHES

Geboren 1951

Hobby:
Oldie-Rockband "Out Of Bounds"
NY-Rockband: "THE KEYS tys"
Folk-Duo: "Canadian River Shore"

Ich fotografiere zuallererst, weil
- es so kreativen Spaß macht wie Malen oder Musizieren
- und man kann es auch mal gut alleine machen
- daneben denke ich nach, über
hauptsächlich (fast nur) das MOTIV, das einerseits ich grad dabei habe und andererseits, das, was der Betrachter wahrnimmt, wenn er das Bild dann anschaut.

BILDBETRACHTUNGEN
Ich mache Streifzüge durch die Bilderwelt von fc und bleibe immer dann länger an Fotos hängen, wenn
- das Motiv mir etwas intensiv erzählt
- das Motiv foto-handwerklich interessant verwirklicht
ist (egal wie).
Dann übe ich es, dies in Worte zu fassen, weil die mit Herzblut geschaffenen (oder zufällig entstandenen) Bilder eine intensive Resonanz und Rückmeldung verdient haben.
Dabei lernte ich in den wenigen Monaten bisher bei fc selber viel besser zu fotografieren oder eigene Bilder für die Diskussion sowohl nach meinem persönlichen Vorlieben als auch nach den o.g. Kriterien auszuwählen für die Diskussion.

Latest NEWS:

---Ich nehme fast alle Handy-Fotos raus - die
---solidarische Kritik daran hat mir zu
---neuen Einsichten verholfen, Danke.
---Schilder gefallen mir oft als Handy-shot eher

Neuester PLAN:

Ich
werde noch
aus meinem Archiv eigene Fotos (habe schon ein paar hochgeladen) aus den Bereichen zur Diskussion stellen, zu denen ich selber bei anderen fc-lern immer so gerne ausführliche Bildbetrachtungen beisteuere:
---Landschaften mit einem kleinen "aktiven" Subjekt
---Porträts "ohne" Pose (meine Herausforderung)
---Wanderer im Vordergrund - hintergründig die Landschaft
---Ruinen und Natur


GEDANKEN 1
--------------Resonanzen
Was vom Bild rüberkommt, was es ausdrückt, was es sagen will, was man denkt, merkt, wie es Gedanken und Gefühle schärft, wenn man es anschaut - auf die Message kommt es mir an, Realität, ihre Hintergründe, Tiefen und Höhen aufnehmen und verbinden mit dem, was im Herzen des Betrachters ist.
Wundersames und Offenbarendes sind so
-----MEIST NUR ZUR NOT
auch mit der schnellen Handy-Camera oder mit einer unter widrigen Umständen unscharfe Bilder malenden Kamera möglich.

GEDANKEN 2
---------------Vibrationen:
Die Botschaft, die das Foto im Auge und im Herzen des Betrachters erzeugt - manchmal faszinieren mich Filme - so wie ein Film sollte auch ein Foto ein paar Stunden wirken können - ich räume ein, dass ich hier durchaus einem Traum von Foto nachjage - - -
Wenn ich fotografiere wünsch ich mir aber genau dieses und mir sind technische Tiefenschärfe oder gute Apparate nur dann wichtig, wenn sie in die oben genannte Richtung weiterhelfen -
Ansonsten kann es auch ein unscharfes, rauschendes oder verhuschtes Foto sein...
...oder ein Gegenstand, eine Pose, eine Flusslandschaft, ein Schild...,
- wenn dadurch etwas von sich erzählt......

======Sonder-Projekt SCHILDER:=========

Kunst der Schilder-Fotografie

Ich bin hin und wieder meine Fotografien von Schildern durchgegangen.
Ich habe immer wieder und auch täglich Fotografien anderer Fotografen angeschaut, die Schilder ablichten.
Mir fiel auf, dass manchmal pur nur das

"nackte Schild"

fotografiert wurde.
Ich hatte am Anfang auch fast immer versucht, das Schild

"ohne alles"

raufzukriegen -
- denn das Schild schildert eigentlich einsam und alleine seine Botschaft, und das Schild soll nach dem Willen des Schilderaufstellers, dies auch souverän tun, ja sogar "hoheitlich"
- - - später ergaben sich Fotografien, die das Ambiente des Schildes mit in das Foto hinein nahmen - diese Richtung verfolge ich neuerdings selber auch fast immer - manchmal genügt ein Spalt am Schild vorbei, der den Blick freigibt auf

Zusammenhänge,

die der Schilderaufsteller

- wollte,
- miteinbezog,
- vergaß oder sogar
- missachtete.

Nun zur "Kunst" -
kunstvoll sollen diese Schilder-Fotos durchaus auch sein, oder können es.
Nehmen wir einmal das Beispiel

"tagsüber" :

- es hat für mich Ästhetik...(siehe die Anmerkungen dort unter dem Foto)

Was ist nun das Ziel generell?
Ich denke, zur Zeit dazu drei Eckpunkte:
- Ambiente und Zusammenhänge
- ästhetisch und kunstvoll
- schildern

Nehmen wir hierzu bald auch andere Schilder unter die Lupe, bitte - ich würde mich freuen.

z.B. dieses:


Al Kaida hat keine Chance Al Kaida hat keine Ch… Andre Uhlig 14.11.08 17


dieses Schild, für sich schon eine kleine Sensation
- Du hast es wunderbar fotografiert, Du zeigst nur das "nackte" Schild allein und der Betrachter selber spintisiert die Geschichte weiter...
dieses Schild scheint noch mit zwei Schrauben angeschraubt zu sein...
Früher, als wir 12 oder 13 waren, da gab es einen in unserer Klasse, der immer einen kleinen Schraubenzieher in der Lederjacke hatte und damals in den S-Bahnen, U-Bahnen und DB-Zügen derartige Schilder (z.B. "Bitte nicht hinauslehnen") schnell unauffällig von den Holzrahmen abschraubte, er hatte bald eine ansehnliche große Sammlung dieser Schilder...
diese wahre Geschichte spintisiert bei mir jetzt grad in den Erinnerungen, wenn ich diese zwei Schrauben zu sehen meine...
Und Michael, so hieß er, und er spielte in der Schülerband "The Wet-Stones" das Schlagzeug, Michael trug seine Schildersammlung immer bei sich in der Jackentasche und als er von der Schule flog und man wegen einer anderen Untat dann seine Kleidung durchsuchte, fand und beschlagnahmte man seine Schilder-Sammlung...
wie gerne hätte ich wenigsten ein Foto davon ...

Anmerkungen   Registriere Dich nun kostenlos, und verfasse selber Kommentare!
  • Foto-Frosch Foto-Frosch , 21.07.15

    Hallo Werner,

    schön, dass dir mein Bild gefällt.
    Du darfst es gerne für die Galerie vorschlagen... ;-)

    Gruß
    Jörg

  • Elke Cent Elke Cent , 18.07.15

    ... war ein paar Wochen nicht "online" ... um so schöner bei der Rückkehr deine vielen Gedanken unter meinen Fotos zu lesen ... ich sage mal Danke! :)
    liebe Grüße Elke

  • jabri jabri , 14.07.15

    Vielen Dank für Deine Anmerkung. Mancher braucht seine Traumwelt!

    LG, jabri

  • Foto-Volker Foto-Volker , 13.07.15

    ich bitte doch um genauigkeit:
    der umfang der erde beträgt 40.756,274 km. im sommer wie im winter, denn am äquator herrschen immer die gleichen temperaturen, es gibt also keine ausdehnung.
    und nun werde ich meinen freund manfred fragen, er ist ebenfalls architket und dipl. ing., ober die formeln für kreis- und kugelberechnung auswendig kennt.
    Kugel im Regen. Kugel im Regen. Foto-Volker 15.05.14 5

    ; - )))
    v. g. volker

  • werner weis werner weis , 13.07.15

    Lieber Volker,
    ich guck mir Dein Bild, oder sogar Sinn-Bild oder Spinntisiert-Bild jetzt noch einmal genau an:



    Hochgestapelt Hochgestapelt Foto-Volker 09.07.15 10


    Ja, Rubik´s Cube - also das im Großen, der Übersicht halber, ja, das wird es denn wohl doch sein - und da hilft weder Pythagoras noch Fermat - da muss Gauß ran!
    Und ich traf letztens einen Architekten, der weder die Formel für den Kreisumfang noch für die Kreisfläche auswendig wusste (man kombiniere ein Pi, eine 2 und ein r auf zwei verschiedenen Arten), die Formeln für die Kugel natürlich erst recht nicht - wobei der Äquator eine Länge von 40.000 km hat und eine Seemeile das wohl durch 360 geteilt ist, weil man ja auf einem Schiff eher längengradmäßig navigiert - nicht in die Breite - was meinst Du?
    MhG Dein Werner

  • Foto-Volker Foto-Volker , 13.07.15

    Hochgestapelt Hochgestapelt Foto-Volker 09.07.15 10

    Was hat das mit Pythagoras zu tun? Ich dachte mehr an eine Abart des ungarischen Zauberwürfels, den ein ungeduldiger Spieler zerstört vor Wut zerstört hat. Oder war es ein Riese?

    Zu Pythagoras:
    Vor Jahren wollte ich mir eine neue Markise anfertigen lassen und ging mit den Maßen zu einem Händler.
    Als ich ihm den Durchmesser der Stangen angab, meinte er, er brauche deren Durchmesser, sondern deren Umfang.
    Ich antwortete ihm ,dass man den doch berechnen könne: Pi mal D!
    Seine Antwort: "Aha, der Satz des Pythagoras".
    Seit dieser Zeit heißt dieser Mann bei mir "Pythagoras." Ich sehen ihn oft vor seinem Laden stehen und kann mir ein schadenfrohes Lachen nicht verkneifen.

  • Marina Luise Marina Luise , 08.07.15

    Vielen Dank für deinen lieben Besuch! ;) Ich freue mich immer drüber!
    lieben Gruss,
    Marina

  • Ferdi W. Weise Ferdi W. Weise , 27.06.15

    Danke für die vielen Anmerkungen zu meinen Fotos.
    Frdl. Gruß -Ferdi-

  • liesel47 liesel47 , 20.05.15

    Danke, Werner (ich) Weis, Deine nette Anmerkung zu schätzen! Sehr schöne Feiertage von Liesel
    Blauer Himmel und Sonnenschein Blauer Himmel und S… liesel47 20.05.15 39 Mittwochslilien Mittwochslilien liesel47 20.05.15 36 Heute im Krongut Bornstedt Heute im Krongut Bor… liesel47 17.05.15 29

  • Lion-Pic Lion-Pic , 11.05.15

    hallo Werner,
    vielen lieben Dank für Deine netten, tiefsinnigen Anmerkungen zu meinen Bildern. Ich freue mich sehr darüber.
    Deine Gedanken zur "Schilderfotografie" beschreiben eigentlich genau das, was mich bewegt ein Schild auf den Sensor zu bannen. So wünsche ich Dir/uns eine nicht enden wollende "Schilderflut" mit Hintergrund.

    liebe Grüße aus Bottrop, Lothar

Nach
oben