Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Joew


World Mitglied, Berlin

Peilung

... gesehen am Kap Arkona auf Rügen.

Der Peilturm am Kap Arkona

Der ehemalige Marinepeilturm wurde 1927 in Ziegelbauweise erbaut und diente als Seefunkfeuer. Von 1911 bis 1925 waren entsprechende, damals wegweisende Versuche vorausgegangen, durch die Abstrahlung gerichteter Funkwellen die Navigation – speziell für die 1909 eingerichtete Eisenbahn-Fährlinie Sassnitz–Trelleborg – zu verbessern. Zu diesem Zweck waren innerhalb der Jaromarsburg große Antennenfelder errichtet worden. Die Fundamente der dazugehörigen Funkbetriebsstelle sind im Innenraum der Wallanlage bis heute erhalten. Die technischen Einrichtungen des Peilturms wurden 1945 zerstört.
Der neu wiederhergestellte Peilturm am slawischen Burgwall, gehören zu den markantesten Punkten an der deutschen Ostseeküste. Ständig finden hier Ausstellungen, Vorträge und Vernissagen statt.

Kommentare 25

Informationen

Sektion
Ordner Mecklenburg Vorpomme
Klicks 601
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv ---
Blende 16
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 18.0 mm
ISO 200