Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heiko Schulz ²


World Mitglied, Hannover

Nostalgie

Nostalgie

Ihre Zeit steht auf Zeitlupe - die Mühlen mahlen noch.
Doch sie mahlen nicht mehr für ihre Zeiten.
Ihre Zeiten verlieren sich im Schleier des Nebels.
Ihr Sinn, ihr Zweck, ihr Dasein
wandeln sich hin
zur Nostalgie.

Halten der Erinnerung an das, was war,
verbunden mit dem, was ist.
Halt finden im Erhaltenen.
Erhaltenes rüber retten.
Erhalten wird so zu einer Brücke von hier nach dort hinten -
mit einem Filter.
Einblenden ... ausblenden ... einblenden ... ausblenden ...

Die Mühle mahlt nicht mehr für ihre Zeit,
aber sie vermittelt ein Gefühl aus dieser Zeit,
indem ihr Gebälk knarrt, die Steine reiben
und die Kraft des Windes an den Segeln zerrt.

Das hat die Mühle mit dem Großsegler gemeinsam.
Das Gefühl von einem Traum,
der Heres einbindet,
aber Unliebsames genauso ausblendet.

Gefühlte Realität der Vergangenheit ...
Nostalgie.

(© H. Sch.)



Brian Crain - Imagining
http://www.youtube.com/watch?v=zkAFV-hw1Js&feature=relmfu


Schwedeneck
Schwedeneck
Heiko Schulz ²

Erinnerungen
Erinnerungen
Heiko Schulz ²

Winterschlaf ...
Winterschlaf ...
Heiko Schulz ²


Die Eyendorfer Mühle
http://eyendorf.de/muehle/

Kommentare 6

  • Micha E . 20. Februar 2013, 10:58

    Bei deinen Bildern muss man sich Zeit lassen, man muss sich darauf einlassen, nicht nur flüchtig "drüberschauen" wie man es viel zu oft macht. Gerade mit dem Text bzw. den kleinen Gedichten ensteht daraus immer ein Gesamtkunstwerk.
    Wie kommentierte gerade ein fc'ler ein Bild von mir: "Ein Foto das man länger als eine Sekunden anschaut ist ein gutes Foto".
    Bei deinen Bildern schaue ich immer deutlich länger hin.

    Lieben Gruß aus Heidesheim

    Micha
  • ilsabeth 19. Februar 2013, 22:09

    Gefällt mir sehr gut, vielleicht auch deshalb, weil ich sie gerade jetzt oft so sehe im Nebel. LG ilsabeth
  • Weltenspieglerin 19. Februar 2013, 21:07

    der nebel verstärkt den zeitlupeneffekt wunderschön. die zeit scheint träge und dick zu sein und die müden flügel schlagen sich noch immer tapfer hindurch, aber in ihrem eigenen tempo. sie hat sicherlich viel gesehen diese mühle. auch sie hat ihre erinnerungen.
    der link von brain crain erinnert mich total an das stück von "yann tiersen comptine d'un autre ete l'apres midi "
    liebsten g. doro
  • bri-cecile 19. Februar 2013, 20:12

    Nix Nostalgie...mein 2jähriges Enkelchen ist erst seit wenigen Monaten ein Fan von Windmühlen......also eine neue Liebe!!!!!!!!!!!!!!! :-)))))
    Ein wundervolles Stimmungsbild!!!!!
    LG brigitte
  • Uschi D. 19. Februar 2013, 19:43

    im wandel der zeiten… schön dass es diese windmühlen überhaupt noch gibt…

    ich mag die art deiner bea…
    diese verschleierte welt… :-)

    glg ... uschi
  • WendenBlende 19. Februar 2013, 18:41

    Gefällt mir zwar auch, aber hier fände ich etwas
    mehr Klarheit besser - im Gegensatz zum Schimmelreiter, deinem letzten Foto. Da paßt der
    Nebel in meinen Augen besonders gut.
    LG WendenBlende

Informationen

Sektion
Ordner Bilder und Gedanken
Klicks 250
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 5
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 100.0 mm
ISO 320