Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Annette He


World Mitglied, Süddeutschland

Norge 09/28

Trollstigen

Von Åndalsnes kommend fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein - der wettertechnisch schönste Tag unseres ganzen Urlaubs - den Rv 63 nach Süden in Richtung Trollstigen. Eine wirklich spektakuläre Strecke, die einem schon die Sprache verschlagen kann. Auf dem ganzen Weg von Åndalsnes bis zum höchsten Punkt am Trollstigen waren Fahrradfahrer unterwegs, die ich ja auf´s höchste bewundert habe. Oben angekommen wollten wir eigentlich zur Plattform laufen, von der aus man den Trollstigen in seiner ganzen Pracht bewundern kann, doch leider war die Plattform selbst und auch der Weg dorthin wegen Bauarbeiten gesperrt. Schade. Der nette Bauarbeiter meinte mit einem Grinsen: Nå du må komme tilbake næste året. Frei übersetzt: komm halt nächstes Jahr nochmal wieder. Ach wie gerne tät ich das.
Hier der Blick von der kleinen Aussichtplattform mit den Wasserfällen und den Bergen südlich von Åndalsnes.

Kleine Geschichte: früher, bevor es die Straße gab, trieben die Menschen ihre Tierherden auch schon den Trollstigen hinunter. Der Weg verlief durch die Wand, die hier rechts zu sehen ist. Die Trecks waren meist recht verlustreich. Sobald ein Junge es geschafft hatte, seinen Teil der Herde unbeschadet den Weg entlangzutreiben, galt er als Mann. Harte Zeiten.

Norge 09/4
Norge 09/4
Annette He

Kommentare 17

  • Jan Knolhoff 19. November 2009, 19:01

    Wunderschönes Bild. Natur pur...
  • Klemens Weisleitner 19. November 2009, 9:31

    trollstigen ist wirklich sehenswert :-) schönes bild
  • Michael Jhs 14. November 2009, 21:41

    Hm. Große Hütte am hinteren Parkplatz?
    Jaja, es ist doch schon lange her, dass ich dort war, Mitte der Neunziger war das. Kann mich an keine Hütte erinnern und ich habe auch keine vermisst. Diese Bauerei scheint aber in Mode zu sein: Wenn ich das richtig sehe, ist ja seit einiger Zeit bspw. auch am Prekestolen einiges verändert worden. Als ich dort war, gab's gar nichts.

    So gegen Ende Oktober meldete NRK in seinen Nachrichten, dass der Trollstigvegen wegen einer Steinlawine stark beschädigt wurde und erstmal gesperrt ist (wen's interssiert: http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/more_og_romsdal/1.6832071). Fiel mir nur gerade wieder ein, weil Wolfgang hier die Steinlawinen erwähnte.
  • Katarina Simat 14. November 2009, 16:28

    Beeindruckend, diese Brocken. Und überall plätschert das Wasser, das liebe ich ja.
    Vielleicht ist das Bild ein wenig zu blaustichig.
  • Polarfuchs 2 14. November 2009, 12:48

    Genial!
  • Gaby Rabald 13. November 2009, 13:21

    Eine wunderschöne Aufnahme.
    LG Gaby
  • Beim Lùkes 12. November 2009, 13:09

    Großartig, der rauschende Wildbach zieht einen direkt ins Bild.
    VG Lukas
  • Wolfgang Vahrenholt 11. November 2009, 17:56

    Wie oft bin ich jetzt den Trollstigen schon gefahren. Immer wieder bei anderem Wetter. Immer wieder eine imposante Strecke.

    Mich wundert nur, dass dort oben jetzt gebaut wird, da vor 2 Jahren schon mit dem Gedanken gespielt wurde, den Trollstigen zu schließen, weil auch im Sommer abgehende Steinlawinen für die Straße zu gefährlich sind.
    Mal sehen was kommt.
    Jedenfalls deine Aufnahme ist toll geworden.
    LG Wolfgang
  • Richard Schult 11. November 2009, 17:04

    ..Danke für den informativen Text und natürlich das BIld, Annette. Bewundere Deine Tatkraft.. Ist das Schnee im Vordergrund?..Erstaunlich..
    VG Richard
  • Kurt Neeser 11. November 2009, 7:42

    Nicht nur deine tollen Bilder aus Norwegen sind schön, auch die Geschichten dazu. Einfach herrlich!
    LG Kurt
  • Mauro Stradotto 11. November 2009, 0:16

    Fascinating image!
    Wonderful Norway, I went there many years ago and I have even a beautiful memory!
    An affectionate greeting, Mauro
  • Tore Straubhaar 10. November 2009, 18:10

    Hei Annette,

    tja, diese Bausünden - nicht schön, aber andererseits werden Leute eher auf einen Punkt konzentriert, und die Fleckchen, die uns noch besser gefallen, bleiben vielleicht ein wenig "unbeleckter".
    Der Trollstigen, so schwer ist er nicht für RadfahrerInnen, na ja - vergleichsweise zu anderen Straßen in Norwegen...
    Die Gegend ist in der Tat grandios, besonders der Einschnitt in der Bildmitte, wo der Wasserfall runterkommt, sieht ja klasse aus mit dem Spitzwipfel im Hintergrund - ein tolles Bergbild!

    Har det bra, Tore
  • Gertrud Mölder 10. November 2009, 16:25

    Die kleine Geschichte passt so richtig gut zu deinem tollen Norwegenbild. Diese Gegend haben wir noch nicht besucht und wenn ich jetzt lese was du dazu schreibst wird man sie wahrscheinlich nicht mehr so ganz ursprünglich antreffen.
    Licht und Schatten in deinem Bild sind sehr harmonisch, der Himmel ist für meinen Geschmack doch sehr blau.
    Gruß Gertrud
  • jopArt 10. November 2009, 15:36

    ich muß mal raus aus meinem grauen büroalltag-da kommt mir deine schöne norwegische landschaft schon recht-obwohl das beschriebene schon ganz schön hart klingt!
    ist jedenfalls eine rauhe aber auch sehr schöne landschaft-und besser als büro!
    grüß paul von mir! ;-)))

    lg hans
  • Nicole Rainer-Schuchmann 10. November 2009, 15:06

    Wieder ein fantastisches Bild!!!
    +++++
    Abseits der TouriFallen ist es immer am Schönsten.
    Lg nicole