Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B. Walker


World Mitglied, Berlin

Nicht einfach zu knacken...

...war dieser kopflose Rätselvogel für mich.
Aber kein Problem für Euch, oder? ;-)

19.2.2012/20:20 Uhr Ortszeit: 96 Klicks bisher für solch einen Kopflosen, nicht schlecht. ;-)
Vielen Dank dafür, vor allem Euch, die Ihr angemerkt und zur Bestimmung beigetragen habt.
Weil da kein weißer Bürzel zu sehen ist, den Großer Brachvogel und europ. Regenbrachvogel (N. p. phaeopus) besitzen, hatte sich Wulf sicherlich an den Amerikanischen Brachvogel oder Rostbrachvogel erinnert. Im „Amiland“ ist aber auch der Regenbrachvogel vertreten, den Willy da zu Recht ins Spiel gebracht hat.
Hier mal ein paar weitere Doku-Bilder meiner schon etwas zurückliegenden Begegnung mit dieser Unterart:

Regenbrachvogel - Whimbrel (Numenius phaeopus)
Regenbrachvogel - Whimbrel (Numenius phaeopus)
B. Walker
Größenvergleich...
Größenvergleich...
B. Walker
Die amerikanische Unterart...
Die amerikanische Unterart...
B. Walker
Regenbrachvögel - Whimbrel (N. p. hudsonicus)
Regenbrachvögel - Whimbrel (N. p. hudsonicus)
B. Walker
Regenbrachvögel - Whimbrel (Numenius phaeopus hudsonicus)
Regenbrachvögel - Whimbrel (Numenius phaeopus hudsonicus)
B. Walker

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Watvögel, Taucher
Klicks 334
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv 70.0-300.0 mm f/4.5-5.6
Blende 8
Belichtungszeit 1/2000
Brennweite 300.0 mm
ISO 360