Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Dudarude


Free Mitglied, Effretikon

Leben auf dem Mond

Der Gotthard - Ein Berg den sehr viele nur als Hindernis auf der Strecke zwischen Italien und dem Norden sehen. Der Pass geht über 2091 m.ü.M. und wurde 1830 das erste Mal richtig für Kutsche und Verkehr ausgebaut.

Als 1980 der Strassentunnel mit direkter Anbindung an die A2 eröffnet wurde, sank die Verkehrsbelastung über den Pass. Es lohnt sich definitiv bei schönem Wetter die Kurvenreiche Strasse auf sich zu nehmen. Am Strassenrand verbergen sich wunderschöne Lebensräume. Fast unberührt.

HDR - Panorama aus 6x3 RAW Aufnahmen
28mm / 200 ISO / f14 / 1/25s - 1/100s - 1/400s
mit Stativ und Kabelauslöser

Kommentare 6

  • Dudarude 29. Juli 2008, 12:17

    @Markus Paasche
    Nun, mir ist auch klar, wenn ich das bild anschaue, dass etwas mehr Nebel nich übel gewesen wäre...
    Da hast du recht... Nur eben... Beschnitten wurde das Bild nicht.... Ich hätte eine ganze Reihe mehr aufnehmen müssen

    Das Faktotum, dass ich die Kritik von Rasiel nicht annehmen kann und will hat einen anderen und weiter reichenden Grund... aber das ist jetzt schon wieder Geschichte... lassen wir das.

    Danke dir also für deine Anmerkung.
  • Markus Paasche 28. Juli 2008, 19:15

    ich finde, auch wenn rasiel schändlicherweise keine bilder gepostet hat, er hat nicht ganz unrecht...
  • Dudarude 24. Juni 2008, 8:24

    Oben wurde gar nicht geschnitten.
    Aha, du meinst: "Das Bild dürfte ruhig höher sein. Der Nebelanteil im verhältnis zur Gesamtbildfläche ist etwas gering."

    Sorry rasiel. Ich glaube ich weiss jetzt warum deine Kritiken immer auf ein negatives Feedback stossen. Du drückst dich mangels Zeit oder einfach weil du zu wenig schreibst, viel zu ungenau aus. Dadurch machst du den eindruck, dass du dich mit den Bildern nicht auseinandersetzt. Das wiederum stört den menschen ungemein (lieber gar keinen Kommentar als einen Herzlosen). Der Kritiker und der Fotograf sollten beide etwas von sich geben. ansonsten stossen sie einander ab.
    Versuchs und du wirst ein wunder erleben.

    Gruss.
  • Rasiel 23. Juni 2008, 21:21

    ja aber du hättest oben weniger abscheiden können
  • Dudarude 23. Juni 2008, 15:38

    Leider ist der Berg kein Wunschkonzert.
  • Rasiel 23. Juni 2008, 15:27

    mehr vom nebel wär schön gewesen