Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhold Bauer


World Mitglied, Forbach/Nordschwarzwald

kleiner wilder Geselle.....

ich habe unbeabsichtigt seine Winterruhe gestört. Hoffentlich steckt die kleine Fledermaus das problemlos weg.
Also an alle Ungläubigen, das Viecherl ist quicklebendig und nicht ausgestopft!

ja ist denn schon Frühling ?
ja ist denn schon Frühling ?
Reinhold Bauer


Folgendes fand ich im Internet durch den Tip von Mike Heddergott.

Die Zweifarbfledermaus ist eine mittelgroße Fledermausart. Ohren und Gesicht sind von dunkler Färbung, wobei der Bereich links und rechts der Ohren von hellbrauner Färbung ist. Die Haarspitzen der Rückenbehaarung ist weiß. Hier- durch erscheint besonders bei jungen Tieren der gesamte Rücken silbrig überflogen. Der Bauch hat eine gelblich- weiße Färbung.
Bei der Zweifarbfledermaus wird vermutet, dass sie früher eine Felsspalten bewohn- ende Fledermaus Art war. Heute bewohnt sie nicht selten Spalten an Hochhäuser in den Städten. Gleiche Quartiere werden im Winter von einzelnen Exemplaren als Winterquartier genutzt. Die Wochenstuben jedoch werden vorwiegend an niedrigen Gebäuden unter Holzverkleidungen, Fensterläden, in Mauerspalten und unter dem Dach zu finden sein. Selbst Hohl- räume unter Dachabkantungen an Flach- dächern werden genutzt. Die Männchen der Zweifarbfledermaus bilden Abseits der Wochenstuben Gruppen (Männchen- quartiere) von bis zu 300 Tieren. Von Oktober bis November finden an hohen Gebäuden z.B. dem Herkules in Kassel Balzflüge statt. Über die allgemeine Verbreitung in Deutschland ist noch nicht allzuviel bekannt, da bisher nur wenige Wochenstuben gefunden wurden.

Text von Klaus Bogon
www.bogon-naturfoto.de/ Fotogalerie/Fledermaus...




Kommentare 72

  • Philipp Strohbach 8. Juli 2005, 16:09

    Moin Reinhold,

    ich hab grad ein paar Zwergfledermäuse in Pflege und bin daher grad am schauen was die FC an Bildern hergibt.

    Schön, dass du das Tier nicht angeblitzt hast. Was mich erstaunt, dass du es wach gesehen hast. Fledermäuse im Winterschlaf brauchen lange, sehr lange bis sie wach sind und noch länger bis sie ihere Flügel aufspannen. Entweder hast du sie sehr lange gestört, oder sie war schon wach.
    Wie dem auch sei, Fledermäuse wachen mehrfach im Winterschlaf auf und wechseln zum Teil sogar das Quatier, wenn es z.B. darin zu kalt oder zu warm wird. Dies ist von der Natur eingeplant und die Tiere überleben dies auch. Kritisch wird es, wenn sie häufiger geweckt werden.

    Das du die Zähne siehst, liegt daran, dass sie Ortungsrufe aussendet und dabei das Maul recht weit aufsperrt. Daher sind auf fast allen Fledermausbildern die man so findet, die Fledermäuse mit weit aufgerissenem Maul zu sehen.

    Ist das Winterquartier bei dir im Keller? Wäre interessant es genauer zu beobachten ob die Zweifarbfledermaus da regelmässig überwintert und ob noch mehr da sind. Zweifarbfledermäuse sind in Deutschland recht selten.

    Gruß
    Philipp
  • Reinhold Bauer 29. März 2005, 22:54

    @ Gerald: danke dir, du sagst es: Ich denke das es das Foto meines Lebens ist. Ziemlich Dusel gehabt.
    @ Mike: Besten Dank dir für deine informative Anmerkung. In Zukunft werde ich noch bewusster mein Umfeld betrachten, und mit noch mehr Respekt der Umwelt begegnen.
  • Mike Heddergott 29. März 2005, 13:57

    Hallo,
    deine zwei Fledermausaufnahmen sind super. möchte Dir auch noch sagen das es sich um eine seltene Aufnahme handelt. Du hast eine auch für Fledermausforscher recht selten zu sehene Art aufgenommen: Zweifarbfledermaus (Vespertilio murinus). Super derartige Fundmeldungen sind für uns von großen Interesse.
  • Gerald Flessa 29. März 2005, 9:53

    Im Flug festgehalten?! Wage ich zu bezweifeln, dass Dir ohne technische Hilfsmittel so etwas nochmal gelingt! Das ist ja wie ein sechser im Lotto!

    Gruss
    Gerald
  • Lydia S. 27. März 2005, 18:53

    Bin beeindruckt und bin auch sicher, dass dir so ein Foto nicht so schnell mehr gelingen wird.
    Um es in die Galerie zu bekommen, hättest du das Tierchen mit nach Hause nehmen müssen, ein Fotostudio aufbauen, einige Strahler auf es richten müssen. Dann hätte es ev. eine Chance gehabt, die Betonung auf "vielleicht"
    Freue dich darüber, dass du überhaupt die Möglichkeit hattest, dieses Foto zu machen!
    lg.
    lydia
  • Reinhold Bauer 24. März 2005, 20:59

    Hallo zusammen,
    möchte mich bei Kathryn Dixon herzlich bedanken, dass sie mein Bild vorgeschlagen hat. Es hat nicht gereicht, schade drum, aber so ist´s halt im Leben.
    Die Geschmäcker sind nun mal verschieden.
    Aber ein bischen enttäuscht bin ich schon, da bin ich ehrlich.
    Trotzdem bin ich auf die wenigen Fotos die mir in Anbetracht der kurzen Zeit und der bescheidenen Lichtverhältnisse gelungen sind stolz.
    Kaum vorstellbar, dass mir so eine spannende Situation nochmals passiert.
    Aber wer weiss, bin ja Optimist.
    lg reinhold
  • erica conzett ec 24. März 2005, 0:10

    glaub ich ja nicht, dass das tolle bild kein * bekommen hat. möchte wissen wieviele der contra voter ein solches bild schiessen können?
    frust
  • KasiaD 23. März 2005, 22:55

    Sehr sehr schade!
    Reinhold, es ist für mich nach wie vor einmalig.
    Ich hätte auf mehr Feedback zur Verbesserung von den "contras" erhofft.
    lg Kathryn
  • Leander S. 23. März 2005, 21:35

    Pro
  • Helga S. 23. März 2005, 21:35

    PRO!
  • Christoph Mischke 23. März 2005, 21:35

    PRO für die Einzigartigkeit!
    Ein Bild muss nicht immer technisch perfekt sein.

    Viele Grüße,
    Christoph
  • Barbara und Udo Scheer 23. März 2005, 21:35



  • Uwe Funk 23. März 2005, 21:35

    PRO
  • Stefan Roith 23. März 2005, 21:35

    pro
  • Britta Lamberty 23. März 2005, 21:35

    +++++++++++

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 2.678
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz