Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Karnickel-Ködel Saftling...

Ich war wohl der einzige Fotograf auf der Insel Helgoland der keine Vögel fotografiert hat.
Schon beim Frühstück im Hotel gab es ungläubiges Erstaunen als ich sagte, dass ich Pilze fotografieren wollte.
Zur Zeit beginnt der Vogelflug und bis zu 120 Vogelarten machen täglich Rast auf der Insel.
Tolle Rohre hatten sie vor ihren Cameras.
Zwischen den Karnickelködeln auf der Dünenwiese braucht man das aber nicht.

EOS 20D mit 90er Tamron Macro.
Mein zweiter RAW-Versuch.

Blende 16 - 180 stel sec - 400 ISO

Kommentare 15

  • Udo Arnscheidt 23. September 2005, 22:05

    Trotz der partiellen leichten Unschärfe auf dem Hut eine sehr ansprechende Aufnahme.
    LG Udo
  • Hans-Peter Hein 23. September 2005, 16:37

    mir gefällt vor allem die Vorstellung, in den riesigen Stoffwechselprodukten der Kaninchen herumzurobben ;-))
    Dein Saftlingsbild ist Klasse, die Überlegung ihn nach rechts zu "versetzen" hat was für sich.
    lg Hans-Peter
  • Stefan Traumflieger 22. September 2005, 22:10

    hab hier grad noch einen Arbeitskollegen entdeckt:
    Dünenpilz
    Dünenpilz
    Yngve Torben Lange
  • Stefan Traumflieger 22. September 2005, 22:04

    der Saftling ist bestens gedüngt - klasse auch deine Komposition, wenngleich Franks Anmerkung des Lichteinfalls wegen interessant ist. Ich denke hier auch, dass die Leserichtung (links nach rechts) vorteilhaft wäre.

    Wenn mich die Sonne stört, dann teste ich eine Beschattung der veränderten Kontrastverhältnisse wegen aus.

    grüsse
    Stefan
  • Angelika H. 22. September 2005, 19:34

    du machst das schon richtig und ich bin erstaunt, wie gelungen deine aufnahmen schon sind.
    vögel können alle...aber pilze :o)))))
    lg angelika
  • Frank Moser 22. September 2005, 18:40

    Nun hast Du sie doch gefunden - die Saftlinge! Habs schon an dem anderen Bild gesehen. Du hast also mit Deiner Vermutung recht behalten: Magerwiesen auf Helgoland!
    Dein Bild gefällt mir sehr gut - Licht und Farben sind gut, die Perspektive klasse und das Umfeld zum Schmunzeln. Die hasen haben dort ein wirklich reizvolles "stilles Örtchen"! :-)

    Den Ausschnitt hätte ich vermutlich etwas anders gewählt: den Pilz nach rechts, weil das Licht von links kommt.
    Liebe Grüße
    Frank.
  • Dieter Craasmann 22. September 2005, 18:00

    Ich würde sagen, Du bist der einzigste Besucher, der auf Helgoland Pilze fotografiert und dazu noch mit Karnickel-Kötel und dazu noch ein so reizvolles Foto.
    Drei Dinge gibt es für den normalen Besucher, Schnaps, Zigaretten und Vögel fotografieren. Übrigens noch ein Geheimtipp, es gibt auf Helgoland noch einen wildwachsenden Urkohl, habe ich auch schon fotogarfiert (hat mir jedenfalls ein Helgoländer erzählt, dass es der einzigste Urkohl ist, den es in Deutschland gibt, ist vielleicht auch Seemannsgarn).
    Dieser Kohl sieht recht interessant aus, grüne langstielige Blätter und gelbe Blüten an Rispen, sehr reizvoll vor dem roten Felsen.
    Gruß Dieter
  • Burkhard Wysekal 22. September 2005, 17:09

    Ich stelle mir das gerade bildlich vor....alles guckt mit riesigen Tüten zur Anna; und Du wirtschaftest auf der Erde
    im Ködelkram rum.Aber laß man......ich bin da kein deut besser.Die Aufnahme ist für die genannten Umstände sogar sehr gut geworden.
    Gruß Burkhard.
  • Gerda S. 22. September 2005, 16:41

    Hallo Manfred! Deine Pilzfotos sind eigentlich immer gut. Vor Allem sind sie informativ für uns Laien. Ich habe allerdings auch Pilze aus Norwegen mitgebracht! Dabei dachte ich an Dich und an Burkhard:-)))) Ich lade mal eins hoch.Gruss Gerda
  • Manfred Bartels 22. September 2005, 15:01

    @Harald Andres
    Bis vor ein paar Wochen habe ich meine Makros alle mit meiner Coolpix gemacht.
    Ist für mich als Brillenträger viel einfacher. Und mit der Camera bin ich geübt gewesen.
    Aber jetzt mache ich die Aufnahmen mit der 20D und dem 90er Macro. Da bin ich wirklich noch ungeübt und das Fotografieren geht ganz anders.
    Aber man muß sich die Zeit einfach nehmen und üben.
    Und das mit RAW ist ein anderes Kapitel zum üben.
    Da kann man die Aufnahme zuhaus nochmal machen.
    Man muß es sogar, da ist nämlich noch nichts fertig.
    Bin mir noch nicht sicher ob mir das gefällt.
    Dafür braucht man nämlich Zeit.
    Gruß Manfred
  • Harald Andres Schmid 22. September 2005, 14:48

    @Manfred:
    So war das nicht gemeint - von wegen ungeübt!
    Ich wollte, das Bild wäre bei meinen Fotos..
    Lieben Gruss, Harald Andres
  • Manfred Bartels 22. September 2005, 14:31

    @Harald Andres
    Das mit der Schärfentiefe ist so eine Sache.
    Ich dachte Blende 16 wäre genug.
    Aufhellen ist nicht einfach bei strahlendem Sonnenschein. Vielleicht hätte das noch etwas Strukturen unter den Pilz gebracht.
    Das Makrofotografieren mit DSLR und Winkelsucher ist für mich wirklich ungewohnt.
    Vielleicht bin ich aber nur noch etwas ungeübt.
    Ich geb die Hoffnung noch nicht auf.
    Gruß Manfred
  • Gerdchen Sch. 22. September 2005, 14:22

    tolles Foto!
    Hat Dich da niemand beim Fotografieren "erwischt"?
    Bei uns heißen die rundlichen Dinger Köttel
    LG Gerd
  • Harald Andres Schmid 22. September 2005, 14:22

    Sehr schönes Foto mit ruhigem Licht.
    Ein Tick mehr Schärfentiefe, damit die Lamellen besser gezeichnet wären... - ist aber schon ein Detail.
    Halt uns doch einfach über deine Erfahrungen mit dem RAW-Format auf dem Laufenden, ich denke wir profitieren alle davon.
    Lieben Gruss, Harald Andres
  • Abstrakta Wahnsinn 22. September 2005, 14:10

    klasse deine anmerkung ;)))))
    der pilz ist aber auch ein sehr schöner und anhand der getrockeneten knödel kann man sehen wie klein er ist.
    lg kirsten