Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Henry Fuchs


World Mitglied, Berlin

Inshallah...

...wird dieser kleine Junge, am Schrein von Khwaja Muin-ud-din Chishti in Ajmer, ein begnadeter Sänger werden.Er trommelte und sang sich schier die Seele aus dem Leib und alles aus Liebe zu seiner Religion. Ajmer war wohl eine der schönsten und freundlichsten Erfahrungen die wir in Indien gemacht haben, ein äußerst liberaler Ort zum Singen, Pilgern, Beten. Ganz wie sein Gründer Khwaja Muin-ud-din Chishti es wollte, ist es ein Platz an denen Menschen aller Religionen eingeladen sin zum friedvollen miteinander - frei nach dem Motto: Da wo man singt da lass dich ruhig nieder. Und so füge ich hier das letzte Khutbah von Hazrat Khwaja Muinuddin Chishti ein:


"Liebt alle und hasst niemanden.
Blosses Reden über Frieden wird euch nichts nützen.
Blosses Reden über Gott und Religion wird euch nicht weit bringen.
Bring all die latenten Kräfte eures Wesens heraus, und macht die volle Pracht eures unsterblichen Selbst offenbar.

Seid voller Frieden und Freude im Ueberfluss,
und verbreitet diese, wo ihr geht und steht.
Seid ein loderndes Feuer der Wahrheit.
Seit eine herrliche Blüte der Liebe
und ein lindernder Balsam des Friedens.
Vertreibt mit dem Licht eures Geistes
die Dunkelheit der Unwissenheit.
Zerstreut die Wolken von Zwietracht und Krieg,
und verbreitet Verständigungsbereitschaft,
Frieden und Harmonie unter den Menschen.

Sucht niemals Hilfe, Unterstützung oder Gunst
von irgend jemandem ausser Gott.
Geht nicht an die Höfe der Könige,
aber verweigert nie euren Segen und eure Hilfe
den Notleidenden und Armen, den Wittwen und Waisen,
wenn sie an eure Tür kommen.

Das ist eure Mission - den Menschen zu helfen.
Erfüllt sie pflichtgetreu und mutig,
auf dass ich als euer Pir-o-Murshid
mich eurer Unzulänglichkeiten nicht zu schämen brauche
vor Allah, dem Allmächtigen,
und vor unseren heiligen Vorgängern (2) im Sufi-Orden
am Tage des Gerichts."

Quelle: http://www.sufismus.ch/ajmer/khutbah_muinuddin.html

Kommentare 11

  • Heidi Roloff 23. Juli 2006, 11:52

    Ausgezeichnet und danke für den Text!
    LG Heidi
  • Rudolf Kasper 22. Juli 2006, 7:08

    Tolle Arbeit.
    lg rudi
  • Jeannette Merguin 21. Juli 2006, 23:37

    ...sprachlos...!
  • fotografci 21. Juli 2006, 23:28

    Die Begeisterung sieht man.
    Schöne Serie.
    Grüße Harald
  • Antje Kalanidis 21. Juli 2006, 21:31

    Wunderbar. Ich kann ihn beinah hören!

    LG, Antje.
  • marta w. 21. Juli 2006, 17:34

    ich schliesse mich den anderen an...
    sehr schöne zusammenstellung

    lg marta
  • Moon Rise 21. Juli 2006, 15:42

    Eine schöne Zusammenstellung der Bilder!! Dazu der unterstützende, lehrreiche Text... gefällt!
  • Herbert Rulf 21. Juli 2006, 14:23

    Sehr eindrucksvolle Zusammenstellung. Da kommt was rüber.
    Gruß, Herbert
  • Manfred Jochum 21. Juli 2006, 12:21

    Schöne Combo! Ich kenne Ajmer und war auch begeistert von der Athmosphäre der Toleranz dort. Auch meine Frau und Töchter durften problemlos in den heiligen Schrein, und das als "Ungläubige" und dann noch als Frauen...
    Schöner Text auch. Was ginge es der Welt besser, wenn sich alle Muslime dieser Welt daran orientieren würden.
    LG Manfred
  • Gerlind Arnold 21. Juli 2006, 11:10

    Schöne Zusammenstellung.
    Gruß Gerlind
  • Frau AHa 21. Juli 2006, 9:31

    Starke Bilder, die du von dem Kleinen gemacht hast. Seine Inbrunst kommt voll rüber .. da wäre ich gerne dabei gewesen .. beneide dich um dieses Erlebnis.

    Der angefügt Text von Hazrat Khwaja Muinuddin Chishti regt sehr zum nachdenken an.

    LG Annette