Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ghost Shrimp - Kemponia tenuipes - Dünnfuss-Putzergarnele (Rotscheren Garnele)

Ghost Shrimp - Kemponia tenuipes - Dünnfuss-Putzergarnele (Rotscheren Garnele)

Holger Koch


Pro Mitglied, Eschborn

Ghost Shrimp - Kemponia tenuipes - Dünnfuss-Putzergarnele (Rotscheren Garnele)

Bali/Tulamben 2011

Kommentare 9

  • Uwe Schimmelpfennig 7. Februar 2012, 18:19

    ..man muss es nehmen wie es kommt.
    Sind halt sehr scheu die Viecher.
    Sehr schön und mit guter Schärfe abgelichtet.
    Gruß
    Uwe
  • Ute Niemann 4. Februar 2012, 20:26

    ... natürlich ist der Hintergrund sehr unruhig - aber da lebt nun mal das filigrane Tier und wahrscheinlich gibt's da lecker Futter.
    Um so schwerer war es sicherlich, hier die Schärfe auf die Garnele zu bekommen.
    Liebe Grüße - Ute
  • Thomas Tetzner 3. Februar 2012, 10:05

    Die Dinger fotogen ablichten ist wirklich schwierig. Bei deinem Bild ist technisch alles perfekt aber ich stimme
    auch Bettina zu. Da habe ich mich auch schon oft dran versucht und weit schlechters als du produziert :-). Denke, dass man bei diesen Garnelen evtl. wirklich konsequent übers abblenden gegen Schwarz freistellen muss.
    @ Stephan - eine Schere fehlt. Ist mir aber bei diesen Tieren schon öfters aufgefallen. Wächst nach dem Häuten wieder nach.
    Gruss
    Thomas
  • warpedeye 2. Februar 2012, 20:49

    Das ist schon eine Präzisionsarbeit, die scharf abzulichten und das Licht passend zu setzen. Was den Bildinhalt angeht, kann ich Bettina verstehen, da ist schon etwas Unruhe im Untergrund, auch wenn das Tier vor dem Schatten noch gut abgehoben ist.
    Fällt es vielleicht deshalb nicht auf, dass die linke Schere fehlt (das ganze Bein ist weg), oder übersehe ich da was?
    LG Stephan
  • Bettina Balnis 2. Februar 2012, 20:31

    Da ist einfach zu viel auf dem Bild. Das Tier verliert sich im Wirr warr

    lg Bettina
  • JoergMenge 2. Februar 2012, 17:33

    Die freizustellen ist nicht leicht. Schärfe passt.
    Gruß Jörg
  • Sven Hewecker 2. Februar 2012, 12:26

    ... ja, eine wirklich gut gelungene Präsentation. Ich habe mich an den " Dingern " auch schon versucht und kann nachvollziehen, was für eine komplexe Aufgabe das sein kann.
    LG aus HH
    SVEN
  • scubaluna 2. Februar 2012, 7:28

    Die sind immer wieder toll abzulichten. Nicht so einfach, da sie farblich nicht so viel hergeben. Das ist dir hier sehr gut gelungen, weil der Kopfbereich wunderbar freigestellt ist und die Schärfe auf dem ganzen Tier liegt. Sehr gute Sache!

    scubaluna
  • Büker 1. Februar 2012, 22:21

    Gute Schärfe der kleinen Garnele.
    VG Kerstin

Informationen

Sektion
Ordner UW Bali 2011
Klicks 993
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Nikon D200
Objektiv Sigma 70mm F2.8 EX DG Macro
Blende 20
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 70 mm
ISO 200