Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
706 13

NDOC


Free Mitglied, Essen

..für Innen.

Ein tiefes Bild für Innen.

Diese Skulptur hat mich in den Bann gezogen.

Auf der Begleittafel ist folgendes zu lesen:

Ein tiefes Bild für Innen

Eine bewegende Skulptur ist St. Severin überlassen worden. Lange stand das Bronze - Standbild von Anna Chromey im Vorgarten von Christine und Rudolf Deyhle. Jetzt haben sie ihr auf der Südseite des Keitumer Friedhofes einen neuen Platz angewiesen.

Die Bronze - Skulptur >> Komtur > Don Giovanni > Pieta

Kommentare 13

  • Arnd U. B. 11. August 2009, 21:49

    Beeindruckend. LG Arnd
  • Wolfgang P94 31. Juli 2009, 12:01

    Eine beeindruckende Aufnahme dieser Skulptur! Der gesenkte und bedeckte Kopf betont das lauschen nach Innen!
    LG
    Wolfgang
  • Dieter Golland 31. Juli 2009, 0:48

    In Farbe wirkt sie eindrucksvoller.
    Interessante Geschichte zur Skulptur.

    Gruß Dieter
  • Nora F. 30. Juli 2009, 23:04

    in farbe finde ich diese skulptur wesentlich
    wirkungsvoller......sehr gekonnte perspektive !
    lg, nora
  • Christine Matouschek 30. Juli 2009, 10:54

    Bernard, das gefällt mir sehr gut.
    Die Vorstellung, in einen Mantel gehüllt
    nach Hause getragen zu werden,
    ist auch wunderschön.
    Gruß Matou
  • NDOC 29. Juli 2009, 19:49

    @ Iris von Knobelsdorff: Danke für deine Anmerkungen mit dem bildlichen Zusätzen. Ich dachte, dass diese Skulptur ein Unikat ist. Offensichtlich ist sie es nicht, und es ist wohl davon auszugehen, dass die von dir fotografierte Skulptur das Original ist, da einerseits die Künstlerin aus Böhmen stammt und die von Mozart komponierte Oper " Don Giovanni" mit der so bedeutenden Komturszene in Prag ihre Uraufführung fand. Bekanntlich ist ja die Komturszene die großartige, erschütterndste, apokalyptische Todesszene der Musikgeschichte. War sehr überrascht. Nochmals vielen Dank, Iris.

    LG, Bernard
  • E-Punkt 29. Juli 2009, 11:06

    Es gibt Bilder mit Motiven,
    die man nicht kommentieren
    braucht.
    Die fotografierte Skulptur spricht
    für sich, und es spricht wiederum
    für dich, daß du sie für erachtenswert
    genug gehalten hast, sie im Foto festzuhalten.
    Auch mich zieht sie in den Bann und lebt
    vom starken Gegensatz der "munteren" Blätter
    zum Insichgekehrtsein.

    "Il Commendatore" läßt mich sofort und unverzüglich
    an "Jedermann" denken.

    Lieben Gruß,
    Elfi
  • Iris von Knobelsdorff 28. Juli 2009, 18:30

    Ja die Skulptur kenne ich, sie steht auch vor der Universitätsbibliothek in Prag:

    und das steht drunter:

  • Petra Steinhagen 28. Juli 2009, 10:16

    Ein sehr berührendes Bild, Bernard. Da das Anlitz der Skulptur bewusst nicht gebildet wurde, kann sich jede/r mit ihr identifizieren.
    Die grüne und helle Umgebung tut (mir) gut, weil so auch -symbolisch gesehen - das Thema Tod und Trauer im Licht des Evangeliums betrachtet werden kann.
    LG Petra
  • Sylvia Schulz 28. Juli 2009, 10:05

    auch gelungen, aber die s/w Version kommt besser,
    lg Sylvia
  • André Reinders 28. Juli 2009, 7:55

    Phantastische Aufnahme, sehr gelungen, Bernhard!!!

    VLG

    André
  • Andreas Bothe 28. Juli 2009, 7:32

    Schöne Aufnahme, die Aussage der Skulptur kommt gut rüber.

    Das Thema ist aber eher ein trauriges....

    Gruß Andreas
  • Vitória Castelo Santos 27. Juli 2009, 22:28

    Sehr schöne Aufnahme
    gefällt mir
    LG Vitoria