Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Die Energie-Bilanz...

..für diese Art Nahrungserwerb dürfte wohl eher mau aussehen.

Das ist bei richtigen Fliegenschnäppern sicher günstiger, da sie bei viel leichterem Steigflug dann einen relativ viel dickeren Happen gefangen haben.
Aber den Staren gelingt es auch sehr gut solche Dungfliegen über dem frisch mit Gülle begossenen Acker abzufangen. Allerdings Häppschen für Häppschen mit einem Anflugweg von 20m und mehr bis in Höhen von 5 bis 10m und vom Boden gestartet. Erfolgsquote aber fast 100%.
Manchmal sind sie auch mit den Lachmöwen in größerer Höhe auf Insektenjagd. Dann ein wenig schwalbenartig aus bogigem Dauerflug heraus und wohl mit Erfolg höchstens um 50%.

Wir schicken für solche Leckereien dicke Krabbenkutter los und den Fang, um ihn dann essbar zu machen, von der Nordsee nach Marokko und zurück...

Kommentare 4

  • Jens Both 26. Oktober 2007, 18:58

    Das mit der Energiebilanz siehst Du nur aus Deinem Gefühl heraus. Kraft (Ernergie) kostet nur die Überwindung einer Höhen-Differenz, wenn man einmal von Reibungsverlusten während des Fluges absieht. Also, es ist energiemäßig egal, ob ich die Höhendifferenz von 20 m in einer Strecke von 15 m oder in 100 m schaffe. Die Energie-Bilanz ist gleich.
    Aber Dir ist hier ein wirklich toller Schnappschuss gelungen, der von einer riesigen Kenntnis der Lebensweise der Stare kündet.
    Schöne Grüße
    Jens
  • En Rico 25. Oktober 2007, 18:37

    Ich weiss wie schwierig so was ist! Kompliment!
    lg enrico
  • Fabienne Muriset 25. Oktober 2007, 18:21

    Unglaubliche Aufnahme. Aber mit der Energie-Bilanz haben die uns sicher einiges voraus, unbestritten!

    Grüsslis
    Fabienne
  • Rient R. 25. Oktober 2007, 8:38

    das ist wieder mal sehr lehrreich, und diese Szene, auch als Doku, seltenst auf einem Foto zu sehen.

    RR