Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heidi Roloff


World Mitglied, Rosengarten

der Lack ist ab

...und das offenbar schon ziemlich lange. Frankenstein läßt grüßen.
In einer Tempelecke stand diese traurige Figur und träumte von vergangenen, besseren Zeiten als sie noch einen Tempelwagen schmückte und bei den Prozessionen durch den Ort getragen wurde. Vielleicht erbarmt sich jemand und restauriert sie wieder. Er hätte allerdings viel Arbeit vor sich.
Canon Eos 30D, EF 24-105mm L IS USM

Kommentare 12

  • Dieter Craasmann 19. November 2007, 16:31

    Immer noch sehr ausdrucksvoll,
    sogar sein Blick wirkt traurig.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • Nicole Zschucke 19. November 2007, 15:55

    Ganz eindeutig..., ein Kunde aus der Schönheitsfarm in Rottach-Egern, den sie einfach unter der Gesichtsmaske vergessen haben...!
    Ja.., Meensch..., so kanns enden...:-)))
    N.
  • Jürgen Hansen 18. November 2007, 12:29

    mich fasziniert hier der Blick, warmherzig und irgendwie verständnisvoll - in Verbindung mit dem abgeplatzten Lack haucht es der Figur Leben ein ... wenn da nicht die Nägel im Kopf wären - die gruseln mich ...
    ein tolles Foto ... !!!
    LG
    Jürgen
  • Karin Mohr 17. November 2007, 20:00

    Macht nix, bei mir auch :-)
    Die Aufnahme gefällt mir!
    Gruß Karin
  • Manfred Jochum 17. November 2007, 17:08

    Klasse-Portrait von was-auch-immer! Mir gefällt vor allem das schöne Licht.
    Nein, restauriert wird die Figur nicht mehr werden - und damit teilt sie leider das traurige Schicksal von vielen restaurierenswerten vor sich hingammelnden Kunstobjekten. Allein im Shekhawati in Rajasthan habe ich viele Dutzende verfallender Hawelis (alte, innen und außen völlig bemalte Kaufmannspaläste aus der Blütezeit der Region) gesehen, die hoffnungslos und unrettbar verfallen....
    Manfred
  • Heidi Roloff 17. November 2007, 14:56

    @Robert: ich glaube nicht, daß das eine Gottheit war. Eher eine Begleitperson. Die leichte Kopfneigung und der Bartansatz lassen mich das vermuten.
    LG Heidi
  • Robert G. Mueller 17. November 2007, 14:42

    Schade drum. Hätte gerne gewusst welche Gottheit sie darstellt.

    LG Robert
  • Regina Courtier 17. November 2007, 13:43

    Das Foto schmeichelt meiner morbiden Ader - sieht toll aus Heidi!
    lg
    Regina
  • Marc Erpelding 17. November 2007, 10:20

    Die Zeit steht ihm im Gesicht...schön.

    LG, Marc
  • by Gipsy 17. November 2007, 9:04

    Gutes Motiv! Ja so gesehen blicken wir DEM alle entgegen. Man wird nicht jünger.Und selbst wenn ich das Geld hätte, würde ich mich nicht liften lassen. Sonst müßte ich, wie Mikel Jackson, beim Essen aufpassen, dass mir nicht die Nase in die Suppe fällt ;-)
    LG Gipsy
  • Gerlind Arnold 17. November 2007, 8:35

    Aber für ein Foto war er auf jeden Fall bestens geeignet.
    Gruß Gerlind
  • Sigrid nordlicht in der pfalz 17. November 2007, 7:59

    na so gehts uns doch allen.... nur daß der das länger ausgehalten hat, als wir das je werden!
    :-))