Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kerstin Kühn


Pro Mitglied, Lahstedt

Begegnung im Wald

erstaunlich lange schaute dieses Reh zu uns rüber
Gut für unvorbereitete Fotografen, die erst im Rucksack kramen müssen ;-))

Kommentare 17

  • Eckhard Fenner 25. Oktober 2006, 21:46

    Hallo Kerstin,
    toller Schnappschuß!
    Wenn ich morgens mit Sam spazieren gehe stehen auch immer drei Rehe am Wegesrand, nur meist habe ich an den Tagen wo sie so nah sind, daß man sie fotografieren könnte die Kamera nicht dabei.
    LG Eckhard
  • Andre Helbig 9. Oktober 2006, 15:42

    Barny stand neben dir?
    mein lieber Scholli ..

    :o)
  • Wolfgang Weninger 6. Oktober 2006, 18:45

    und das obwohl du Barny dabei hattest ... finde ich richtig gut und auch ein bisschen erstaunlich :-)
    Servus, Wolfgang
  • Claudia Hessling 6. Oktober 2006, 17:58

    Hey - das hast Du schön erwischt. Hast Du ein Glück, dass Du keinen jagdbesessenen Terrier Dein eigen nennst...
    ;-) Claudia
  • LOLO U. MAD 6. Oktober 2006, 13:10

    Wow, ich staune immer wieder, vielleicht war es auch schon Menschen gewöhnt.
    Da hast du wirklich Glück gehabt.
    LG lolo u. mad
  • Friedrich Geretshauser 6. Oktober 2006, 12:01

    Hallo Kerstin, ist es denn später noch mal weggelaufen? Manchmal stehen auch ausgestopfte Rehe im Gelände, die sind nicht ganz billig ... ! ;-)
    So oder so: Es ist ein auch landschaftlich sehr feines Bild geworden!
    Mit bestem Gruß, Fritz
  • Kerstin Kühn 6. Oktober 2006, 10:58

    Hallo Ihr!
    Danke für die Anm.
    Ich staune selber noch, das das geklappt hat - und Barny stand direkt neben mir !!!! Aber der hat genauso "doof" gekuckt ;-))
    Ich hatte sogar noch Zeit das Tele draufzusetzen - also so dicht, wie es scheint stand es nicht vor mir.
    Gruß
    Kerstin
  • Sabine S2 6. Oktober 2006, 9:43

    Hast du aber Glück gehabt, Und trotz Kramen noch sauber fotografiert-prima.
    Ich schaffe das höchsten im Wildpark :-)
    Grüße Sabine
  • Inge-Lore Hebbel 6. Oktober 2006, 6:51

    Ein glücklicher "Schuß".
    Ich hab nie solch Glück. Ob es an den Hunden liegt. :-)))
    VG I.-L.
  • Andre Helbig 5. Oktober 2006, 22:57

    Vielleicht dachte es, du holst ihm was leckeres zum futtern aus dem Rucksack :o)
    Und dann stunte es, was für ein seltsamer Kasten zum Vorschein kam :o)))
    ehrlich: großes Glück gehabt! Mir sind schon Rehe begegnet, als ich die Kamara in der Hand hielt. Doch schon die Zeit das Ding zum Auge zu führen, war zu lang, wenn überhaupt, dann konnt ich noch ein Bild von hinten machen ..

    Barny war aber nicht dabei? Der hätte es sicher verscheucht ;o}

    Grüße
  • Kathrin Fölsch 5. Oktober 2006, 22:43

    ...uih!...das war aber wirklich nett von dem Reh!! :-))
    Haste echt schön abgelichtet, mit Glanz in den großen
    Kulleraugen!
    Toll!
    LG Kathrin
  • Verena F. 5. Oktober 2006, 20:56

    Das konnte nicht mehr flüchten, so erschrocken wie das aussieht, oder es wollte vielleicht Barny kennen lernen?
    Tolle Aufnahme von dem scheuen Tier!

    Gruss, Verena
  • Gudrun Hunger 5. Oktober 2006, 18:25

    Sehr schön hast Du es abgelichtet.
    Schein richtig neugierig zu sein.
    Gruß Gudrun
  • Sigrid Detemple 5. Oktober 2006, 17:47

    Es sieht aber schon etwas erschrocken aus.
    Für solche Aufnahmen braucht man Glück und Können-du hast offensichtlich beides.
    lg Siggi
  • Mi P. 5. Oktober 2006, 16:18

    ;-) schön getroffen, es hat Dich aber genau beobachtet ...

    LG Micha.