Studioausrüstung, Blitze, Filter, Stative. Hier gibt es Informationen zu allem was das Foto-Herz begehrt. Kennst Du das ultimative Fotozubehör? Teile es mit uns.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Stefan B., Adminteam
21.03.15, 22:57
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Stefan B., Adminteam
50 Klicks
Paul-Franziskus I.

Motorpanoramakopf

Nein, damit kann man schon von der Mechanik her keine mehzeiligen Panoramen aufnehmen. Das Objektiv kann in einer solchen Antriebsanordnung nicht so positioniert werden, dass der Nodalpunkt des Objektivs in der horizontalen und in der vertikalen Drehachse zu liegen kommt. Ist also für die Panoramenfotografie uninteressant.

Die käuflichen motorische Köpfe mit Panorameneignung, die ich kenne, sind mir viel zu sperrig. Dazu sind sie auch ziemlich teuer. Von daher nehme ich ein-, wie mehrzeilige Panoramen mit manuellen Köpfen auf und sehe darin erst mal kein Handicap. Einen echten Vorteil brächte mir der motorische Antrieb erst bei Aufnahmen aus Über-Kopf Position. Panoramen von einem Pole in Position weit über Kopf aus aufzunehmen würde neue Bildmöglichkeiten eröffnen. Insbesondere bei Architekturpanoramen und mich damit zu befassen schwebt mir schon länger vor.

Wie Du aber im Eingangspost schreibst, kann man einen zweiachsigen, motorischen Panoramakopf auch für die Nachführung in der Astrofotografie und bei Interesse ggf. auch für Time Lapse Aufzeichnungen einsetzen. Mich als Fotografen interessiert vor allem die Nachführung für Astro-Langzeitbelichtungen.

Nun habe ich mich mit meinem Foto- und Technikfreund vereinbart, dass wir einen eigenen, sehr kompakten und damit entsprechend mobilen motorischen Panoramakopf bauen wollen. Der soll auch viel weniger kosten, als die uns bekannten käuflichen Systeme. Elektrotechnisch wird das System auf einem Adroino-Micro-Controller und preiswerten DC-Getriebe-Servos mit Drehgebern basieren. Mechanisch wird der Aufbau relativ einfach und ist meine Aufgabe. Ich habe habe dazu recht klare Vorstellungen. Ist alles noch in den Anfängen und wird sich schon noch etwas hin ziehen. Weil wir halt auch noch unsere eigentliche Arbeit tun müssen.

lg ro
01:11
Nein, damit kann man schon von der Mechanik her keine mehzeiligen Panoramen aufnehmen. Das Objektiv kann in einer solchen Antriebsanordnung nicht so positioniert werden, dass der Nodalpunkt des Objektivs in der horizontalen und in der vertikalen Drehachse zu liegen kommt. Ist also für die Panoramenfotografie uninteressant.

Die käuflichen motorische Köpfe mit Panorameneignung, die ich kenne, sind mir viel zu sperrig. Dazu sind sie auch ziemlich teuer. Von daher nehme ich ein-, wie mehrzeilige Panoramen mit manuellen Köpfen auf und sehe darin erst mal kein Handicap. Einen echten Vorteil brächte mir der motorische Antrieb erst bei Aufnahmen aus Über-Kopf Position. Panoramen von einem Pole in Position weit über Kopf aus aufzunehmen würde neue Bildmöglichkeiten eröffnen. Insbesondere bei Architekturpanoramen und mich damit zu befassen schwebt mir schon länger vor.

Wie Du aber im Eingangspost schreibst, kann man einen zweiachsigen, motorischen Panoramakopf auch für die Nachführung in der Astrofotografie und bei Interesse ggf. auch für Time Lapse Aufzeichnungen einsetzen. Mich als Fotografen interessiert vor allem die Nachführung für Astro-Langzeitbelichtungen.

Nun habe ich mich mit meinem Foto- und Technikfreund vereinbart, dass wir einen eigenen, sehr kompakten und damit entsprechend mobilen motorischen Panoramakopf bauen wollen. Der soll auch viel weniger kosten, als die uns bekannten käuflichen Systeme. Elektrotechnisch wird das System auf einem Adroino-Micro-Controller und preiswerten DC-Getriebe-Servos mit Drehgebern basieren. Mechanisch wird der Aufbau relativ einfach und ist meine Aufgabe. Ich habe habe dazu recht klare Vorstellungen. Ist alles noch in den Anfängen und wird sich schon noch etwas hin ziehen. Weil wir halt auch noch unsere eigentliche Arbeit tun müssen.

lg ro
136 Klicks
touchingpics

Blitzfenauslöser streikt

Nur mal so auf die schnelle die Sachen durchgeschaut die Du da verlinkt hast, wo mir dann gleich ein paar Sachen aufgefallen sind, die nicht so ganz passen in meinen Augen, bzw. mir unlogisch erscheinen in einem Normalbetrieb, wobei ich weder die Blitze noch die Auslöser kenne.
Der Blitz ist ein ETTL fähiger Blitz, die Auslöser sind nicht ETTL fähig.
Ich würde da mal ausprobieren die Blitze auf manuellen Blitzbetrieb zu stellen ob sie dann blitzen.
Wenn das funktioniert, musst Du dann natürlich immer die gewollte Blitzleistung an den Blitzen einstellen bis es passt (Regelbarkeit von 1/128 bis 1/1), bzw. mit der Blende an der Kamera regeln, bis das gewollte Bild passt.
Zweite Sache die mir aufgefallen ist, aber nicht zwingend ausschlaggebend sein muss, das Deine 70D nicht in der kompatiblen Kameraauflistung steht. Wenn der Blitz aber auf der Kamera mit allen Funktionen funktioniert, sollte das nicht unbedingt das Problem sein.
Des weiteren scheinen die Blitze auch kein Master/Slave Modus zu haben ( ich konnte nichts aus der Beschreibung heraus lesen) so hätte man die Blitze auch mit der 70D und deren internen Blitz ansteuern können.
Wie gesagt als erstes mal den manuellen Betrieb der Blitze probieren, dabei auch die Blitzsteuerung auf manuell stellen an der Kamera und nicht auf ETTL.
Sollte das alles jetzt nicht bringen einfach nochmal nachfragen, oder sollten noch andere Fragen sein ;-)
Mit den Frequenzen und Störbereiche habe ich auch schon mal gehört das es Probleme geben kann, wenn starke Funknetze in der Umgebung betrieben werden die auch auf den selben oder Nachbarfrequenzen betrieben werden, sollte das so sein, geht man halt einfach mal woanders probieren, sollten die oben beschriebenen Sachen kein Erfolg bringen.
So, das waren erst mal so ein paar Anregungen zum probieren auf die schnelle, meinerseits.
LG Michael
01.04.15, 23:25
Nur mal so auf die schnelle die Sachen durchgeschaut die Du da verlinkt hast, wo mir dann gleich ein paar Sachen aufgefallen sind, die nicht so ganz passen in meinen Augen, bzw. mir unlogisch erscheinen in einem Normalbetrieb, wobei ich weder die Blitze noch die Auslöser kenne.
Der Blitz ist ein ETTL fähiger Blitz, die Auslöser sind nicht ETTL fähig.
Ich würde da mal ausprobieren die Blitze auf manuellen Blitzbetrieb zu stellen ob sie dann blitzen.
Wenn das funktioniert, musst Du dann natürlich immer die gewollte Blitzleistung an den Blitzen einstellen bis es passt (Regelbarkeit von 1/128 bis 1/1), bzw. mit der Blende an der Kamera regeln, bis das gewollte Bild passt.
Zweite Sache die mir aufgefallen ist, aber nicht zwingend ausschlaggebend sein muss, das Deine 70D nicht in der kompatiblen Kameraauflistung steht. Wenn der Blitz aber auf der Kamera mit allen Funktionen funktioniert, sollte das nicht unbedingt das Problem sein.
Des weiteren scheinen die Blitze auch kein Master/Slave Modus zu haben ( ich konnte nichts aus der Beschreibung heraus lesen) so hätte man die Blitze auch mit der 70D und deren internen Blitz ansteuern können.
Wie gesagt als erstes mal den manuellen Betrieb der Blitze probieren, dabei auch die Blitzsteuerung auf manuell stellen an der Kamera und nicht auf ETTL.
Sollte das alles jetzt nicht bringen einfach nochmal nachfragen, oder sollten noch andere Fragen sein ;-)
Mit den Frequenzen und Störbereiche habe ich auch schon mal gehört das es Probleme geben kann, wenn starke Funknetze in der Umgebung betrieben werden die auch auf den selben oder Nachbarfrequenzen betrieben werden, sollte das so sein, geht man halt einfach mal woanders probieren, sollten die oben beschriebenen Sachen kein Erfolg bringen.
So, das waren erst mal so ein paar Anregungen zum probieren auf die schnelle, meinerseits.
LG Michael
18 Klicks
Nach
oben