Studioausrüstung, Blitze, Filter, Stative. Hier gibt es Informationen zu allem was das Foto-Herz begehrt. Kennst Du das ultimative Fotozubehör? Teile es mit uns.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Stefan B., Adminteam
21.03.15, 21:57
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Stefan B., Adminteam
26 Klicks
djlein

Stativ für Reisen und Supertelezoom

Ich habe ein bisschen gebrütet...

Im Prinzip bekomme ich entweder ein ziemlich teures Stativ (Gitzo GT3542) oder ein ziemlich niedriges Stativ (Berlebach Report 102), so lange ich darauf bestehe, dass es maximal 2 Kilo wiegen darf.

Das Feisol Elite CT-3472 kommt allerdings schon sehr sehr nah dran. Es wiegt inkl. Mittelsäule 2,2 kg. Preislich liegt es dann irgendwo zwischen den beiden anderen Stativen, leider ist es zumindest auf dem Papier ein bisschen weniger belastbar.

Diese Berichte klingen für mich allerdings ziemlich gut:
http://www.stativfreak.de/GALERIES/3BEI ... eckler.htm

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=750987

Falls jemand von euch noch andere Praxisberichte kennt, mit einem Objektiv, dass mit dem Tamron 150-600 einigermaßen vergleichbar ist, wäre ich für einen Link sehr dankbar.



Andererseits gefällt mir die Idee, mit dem Berlebach ein Stativ zu haben, dass auch richtigen Dreck verkraftet (ich habe schon mal bei meinem alten Stativ sehr liebevoll Sand aus den Beinverschlüssen rausgeklopft - nicht lustig).

Die niedrige Maximalhöhe vom Report 102 wäre wahrscheinlich kein Problem, wenn ich es mit dem Tamron 150-600 verwende. Zumindest so lange ich nicht im Zoo damit über eine Mauer fotografieren will oder sowas ähnliches.
Wenn ich weiß, dass ich irgendwelche Architektur-/Abend-/Nachtfotos machen will, wo dann ein höherer Kamerastandpunkt vielleicht schöner wäre, könnte ich ja das Linhof mitnehmen, denn da kommen ja auch die kleineren Objektive zum Einsatz.

Bloß im Urlaub gerate ich dann in eine Zwickmühle, weil ich sicher nicht 2 Stative mitnehme. Es wird natürlich Urlaube geben, wo das Tamron 150-600 sowieso nicht mitkommt, da wäre es einfach.

Wenn ich von den max. 2 kg abweiche, könnte ich das Problem natürlich lösen, indem ich zu dem Berlebach Report 102 eine zusätzliche Mittelsäule anschaffe. Durch die verliere ich zwar auch etwas Stabilität, aber unter dem Tamron 150-600 müsste ich sie ja nicht benutzen.

Kennt jemand diese Berlebach Report Module und kann mir sagen, ob eine durchschnittlich begabte Hausfrau in der Lage ist, das eine Modul flott gegen ein anderes zu tauschen? Falls das ein übles Gefrickel wäre, dann lasse ich da lieber die Finger weg.
12:39
Ich habe ein bisschen gebrütet...

Im Prinzip bekomme ich entweder ein ziemlich teures Stativ (Gitzo GT3542) oder ein ziemlich niedriges Stativ (Berlebach Report 102), so lange ich darauf bestehe, dass es maximal 2 Kilo wiegen darf.

Das Feisol Elite CT-3472 kommt allerdings schon sehr sehr nah dran. Es wiegt inkl. Mittelsäule 2,2 kg. Preislich liegt es dann irgendwo zwischen den beiden anderen Stativen, leider ist es zumindest auf dem Papier ein bisschen weniger belastbar.

Diese Berichte klingen für mich allerdings ziemlich gut:
http://www.stativfreak.de/GALERIES/3BEI ... eckler.htm

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=750987

Falls jemand von euch noch andere Praxisberichte kennt, mit einem Objektiv, dass mit dem Tamron 150-600 einigermaßen vergleichbar ist, wäre ich für einen Link sehr dankbar.



Andererseits gefällt mir die Idee, mit dem Berlebach ein Stativ zu haben, dass auch richtigen Dreck verkraftet (ich habe schon mal bei meinem alten Stativ sehr liebevoll Sand aus den Beinverschlüssen rausgeklopft - nicht lustig).

Die niedrige Maximalhöhe vom Report 102 wäre wahrscheinlich kein Problem, wenn ich es mit dem Tamron 150-600 verwende. Zumindest so lange ich nicht im Zoo damit über eine Mauer fotografieren will oder sowas ähnliches.
Wenn ich weiß, dass ich irgendwelche Architektur-/Abend-/Nachtfotos machen will, wo dann ein höherer Kamerastandpunkt vielleicht schöner wäre, könnte ich ja das Linhof mitnehmen, denn da kommen ja auch die kleineren Objektive zum Einsatz.

Bloß im Urlaub gerate ich dann in eine Zwickmühle, weil ich sicher nicht 2 Stative mitnehme. Es wird natürlich Urlaube geben, wo das Tamron 150-600 sowieso nicht mitkommt, da wäre es einfach.

Wenn ich von den max. 2 kg abweiche, könnte ich das Problem natürlich lösen, indem ich zu dem Berlebach Report 102 eine zusätzliche Mittelsäule anschaffe. Durch die verliere ich zwar auch etwas Stabilität, aber unter dem Tamron 150-600 müsste ich sie ja nicht benutzen.

Kennt jemand diese Berlebach Report Module und kann mir sagen, ob eine durchschnittlich begabte Hausfrau in der Lage ist, das eine Modul flott gegen ein anderes zu tauschen? Falls das ein übles Gefrickel wäre, dann lasse ich da lieber die Finger weg.
1.175 Klicks
Benr09

TTL Blitz Fernsteuerung Metz??

Der Blitz auf der Kamera ist am schlechtesten Platz für gestaltetes Licht, außerdem sind die hier genannten Lösungen alles Funksender die anstelle eines Blitzes auf die Kamera gesetzt werden und nicht selbst blitzen.

Man hat also einen Sender auf der Kamera und die Blitze werden auf die Empfänger aufgesteckt und an die geeignetsten Orte für die jeweilig gewünschte Lichtstimmung gesetzt.

Die Metz-Blitze werden nicht aufgeführt, weil der Blitz kompatibel zur Kamera/Funkauslöser ist und nicht umgekehrt.

Zum einen funktionieren die Blitze auf den Funkempfängern anders als im Master/Slave-Modus und zum anderen nutzt man die Blitze für gestaltetes Licht in der Regel im manuellen Modus. Dabei kann man die Blitze in den Stärken 1/1, 1/2, 1/4, etc. mit dazwischenliegenden Drittelschritten einstellen.
110 Klicks
Nach
oben