Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 13:54
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
3.280 Klicks
Anthracite

Mein Messingdöschen: Hilfe bei Objektivbestimmung benötigt

Zitat: Anthracite 01.05.16, 00:16... Beim Gewinde passt M42 von der Größe, nicht aber von der Steigung her. Beim T2-Adapter passen Größe und Steigung perfekt, als sei es dafür gemacht (ich war ziemlich erstaunt), aber es ist trotzdem kein T2, denn das Auflagemaß ist größer, vermutlich so um die 70mm, das kann ich nicht so genau abschätzen.
Das Bildformat, für welches das Objektiv gedacht war, kenne ich nicht, vermutlich 6x9 oder 9x12.

Tjah, M42 (M42x1) und T2 (M42x0,75) sind ja ursprünglich metrische Norm-Gewinde, damit könnte man wohl England und USA eher ausgrenzen und den Blick gen Deutschland (z.B. München, Steinheil), stärker noch gen Österreich (spez. Wien) und Frankreich (spez. Paris) wenden. Bevor M42 und T2 "Standard" wurden, hat ("soweit mir bekannt, in der optischen Industrie") "niemand" in GB oder USA metrische Gewinde verwendet.

Um über die technischen Daten suchen zu können wäre ein etwas präzisere Bestimmung von Brennweite und Lichtstärke nicht verkehrt.

Man könnte auch mal genauer gucken, welches Format ausgeleuchtet wird,
159 Klicks
R.Sch

Hilfe Mamiya RB sd Film Back nicht mehr anzubringen.

Als erste Variante würde ich einmal probieren, das Back nur an den DEMONTIERTEN Drehadapter anzusetzen. Sollte eine der Sicherheitsfunktionen der Kamera im Weg sein, ließe sich dies dadurch ausschließen. Zuvor würde ich jedoch prüfen, ob wirklich beide Schieber (oben und unten) gleich weit geöffnet sind. Schiebt man nämlich einen der Schieber bei abgenommenem Back in die Lock-Position, kann es sein, dass er sich danach nicht wieder komplett öffnen lässt. Um ihn wieder komplett zu öffnen muss man dann eine der beiden kleinen Metallnasen, die sich auf der von Hinten rechten Seite des Drehbacks befinden eindrücken, bis sich der Schieber wieder frei bewegen lässt.
102 Klicks
Hausbart-Reiter

Hasselblads aus Aderstedt/Ilberstedt

Nein, die Sachen sind schon Original. Allerdings weiß man bei den knappen Beschreibungen natürlich nichts über Herkunft, Quelle, Vorgeschichte. Auch die Angabe: nur geringe Gebrauchsspuren ist ja in etwa ähnlich verlässlich wie Profiqualität oder Spitzenprodukt. Und auch die Angabe, dass eine Kamera "funktioniert" sagt letztlich wenig aus, denn auch eine verharzte, schlecht justierte Mechanik "funktioniert" irgendwie, kann aber dennoch weit und teuer vom Idealzustand entfernt sein. Auf der anderen Seite kann man nicht behaupten, dass in den Anzeigen Dinge schön geredet werden, wie es sonst oft der Fall ist. Da steht nirgendwo "Kann über die Funktion nichts sagen, weil ich mich nicht mit Kameras auskenne" obwohl laut Historie bereits 100 Kameras verkauft wurden. Auch keine Angabe wie "1A Sammlerzustand aus der Vitrine" obwohl bereits die Bilder Macken, Beulen und Staub en masse zeigen. Wenn also etwas nachweislich kaputt ist, schreibt er es rein.

Wie bereits geschrieben, auch ich habe bei Herrn Naumann bereits eine Kamera gekauft, habe sie zerlegt und gereinigt, geschmiert und justiert und habe jetzt eine sauber laufende Kamera zu einem günstigen Preis. Aber genau das wollte ich auch: Einen guten Preis, ein Bastelprojekt und ein paar Wochen Beschäftigung mit der Technik. Meine erste Hasselblad hat das dreifache gekostet, war von einem vertrauenswürdigen Privatbesitzer, ist regelmäßig gewartet und immer gut behandelt worden. Damit wollte ich damals auch genau das: Bedenkenlos auf höchstem Niveau fotografieren (Kameraseitig und nicht Fähigkeitstechnisch natürlich ;-) ) Am Ende bleibt die alte Wahrheit: You get what you pay for!

Ohne hier Werbung machen zu wollen: Wenn Du auf der Suche bist, hast du sicher auch schon einmal bei KEH vorbei geschaut. Die Preise dort sind ein ganz guter Orientierungspunkt. Auch die Meinung, dass dort sehr "konservativ" bewertet wird und Artikel mit Qualitätsstufe "Bargain" bei Ebay meist unter "Topzustand" laufen würden, herrscht nicht umsonst. Bei allem was Du günstiger kaufst, wirst Du mit Abschlägen bei der Qualität rechnen müssen.

knb70 und stf503695 sind im Übrigen – wie man auch aus den Personendaten entnehmen kann – ein und derselbe Anbieter.
02.05.16, 11:35
Nein, die Sachen sind schon Original. Allerdings weiß man bei den knappen Beschreibungen natürlich nichts über Herkunft, Quelle, Vorgeschichte. Auch die Angabe: nur geringe Gebrauchsspuren ist ja in etwa ähnlich verlässlich wie Profiqualität oder Spitzenprodukt. Und auch die Angabe, dass eine Kamera "funktioniert" sagt letztlich wenig aus, denn auch eine verharzte, schlecht justierte Mechanik "funktioniert" irgendwie, kann aber dennoch weit und teuer vom Idealzustand entfernt sein. Auf der anderen Seite kann man nicht behaupten, dass in den Anzeigen Dinge schön geredet werden, wie es sonst oft der Fall ist. Da steht nirgendwo "Kann über die Funktion nichts sagen, weil ich mich nicht mit Kameras auskenne" obwohl laut Historie bereits 100 Kameras verkauft wurden. Auch keine Angabe wie "1A Sammlerzustand aus der Vitrine" obwohl bereits die Bilder Macken, Beulen und Staub en masse zeigen. Wenn also etwas nachweislich kaputt ist, schreibt er es rein.

Wie bereits geschrieben, auch ich habe bei Herrn Naumann bereits eine Kamera gekauft, habe sie zerlegt und gereinigt, geschmiert und justiert und habe jetzt eine sauber laufende Kamera zu einem günstigen Preis. Aber genau das wollte ich auch: Einen guten Preis, ein Bastelprojekt und ein paar Wochen Beschäftigung mit der Technik. Meine erste Hasselblad hat das dreifache gekostet, war von einem vertrauenswürdigen Privatbesitzer, ist regelmäßig gewartet und immer gut behandelt worden. Damit wollte ich damals auch genau das: Bedenkenlos auf höchstem Niveau fotografieren (Kameraseitig und nicht Fähigkeitstechnisch natürlich ;-) ) Am Ende bleibt die alte Wahrheit: You get what you pay for!

Ohne hier Werbung machen zu wollen: Wenn Du auf der Suche bist, hast du sicher auch schon einmal bei KEH vorbei geschaut. Die Preise dort sind ein ganz guter Orientierungspunkt. Auch die Meinung, dass dort sehr "konservativ" bewertet wird und Artikel mit Qualitätsstufe "Bargain" bei Ebay meist unter "Topzustand" laufen würden, herrscht nicht umsonst. Bei allem was Du günstiger kaufst, wirst Du mit Abschlägen bei der Qualität rechnen müssen.

knb70 und stf503695 sind im Übrigen – wie man auch aus den Personendaten entnehmen kann – ein und derselbe Anbieter.
1.883 Klicks
musikbaer

KB scannen nach Selbstentwicklung?

Zitat: musikbaer 29.04.16, 13:52liegt die Canon Auflösung bei 1.700dpi, die des Epson bei 1.500dpi
Einen Test, der aufzeigen würde, wie sie zu dem Wert kommen, kann ich da nicht finden. Die Werte kommen mir auch zu hoch vor, ich habe da eher etwas um die 1200dpi in Erinnerung.

Weiters frage ich mich, was das soll, wenn die da http://negativfix.de/negativscanner-im- ... 000FMarkII
schreiben:

Auflösung: Herstellerangaben 9.600 dpi / im Test gemessen 1.700 dpi

und dann:

Nachteile: ein Kleinbild-Negativ-Scan mit 9.600 dpi dauert über 20 Minuten, Ein Mittelfomat(6×7)-Dia-Scan sogar bis zu 4 Stunden, wesentlich kleinerer Softwareumfang als beim Vorgängermodell, aufgrund der fehlenden Software ist die Bildqualität insgesamt schlechter als beim Canoscan 9000F

Warum mache ich als «Scan-Experte» einen ewig dauernden Scan-Vorgang, der überhaupt nichts bringt und werte das dann als Nachteil?

Nachtrag: Der Sinn und Zweck der Tests auf dieser Seite wird am Ende derselben jeweils ersichtlich. Es wird darauf hingewiesen, dass der Scanner, egal welcher, keine gute Qualität lieferte und man weitaus besser dran sei, das angebotene Scan-Service zu nutzen. ;-)
1.089 Klicks
Nach
oben