Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 12:54
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
7.897 Klicks
xSAKUx

Polaroid Film schwarz-weiß statt Farbe? (supercolor 635 cl)

Zitat: W.R.Klimek 17.02.17, 22:37für das Frühjahr ist eine neue Kameralinie angekündigt und ein neuer Film in original Polaroidgrösse.

Hast du da mal einen Link? Und welche "original Polaroidgrösse"? Da gab's über die Jahre ja auch unterschiedliche Formate...

Ich habe auf die Schnelle nur was zu einem für's Frühjahr angekündigten "Fuji Square" gefunden. Bildgröße 62x62. Gibt's noch weitere Ankündigungen?

Denn das wäre erheblich kleiner als Packfilm wie der FP100C selig (Bildgröße 73x95) und auch deutlich kleiner als der bisherige Instax Wide (Bildgröße 62x99) - im Prinzip wäre das Instax Wide auf Quadrat beschnitten.

Waren die alten Polaroid-Filme für SX-70 nicht 78x79 bzw. der Image 79x91 (behauptet zumindest Wikipedia, ich kenne mich damit nicht wirklich aus)? Das wäre dann ja auch deutlich größer als 62x62 gewesen, selbst beim kleineren Format 60% mehr Bildfläche.

62x62 wäre für meinen Geschmack deutlich zu klein. Das ist 'ne Briefmarke :-(

Viele Grüße,
Andreas
287 Klicks
Coraxa

Carena 300AF Was kann mein Blitzgerät?

Zitat: Coraxa 14.02.17, 20:19 daß ich die Carena Variante für Nikon benutze, aber eben an einer Canon Eos 5 macht das was aus? Auf jeden Fall, du hast bestenfalls die Minimum Funktionen.

Um einen Blitz zu deiner Kamera zu finden solltest du entweder einen original zur Kamera passenden Canon kaufen oder auf das SCA System von Metz achten. Es gab auch viele andere Hersteller die Ihre Blitze mittels SCA Adaptern an Kameras anpassten.

Das verbreiteste ist das SCA 300 System und für deine Eos 5 brauchst du entweder den SCA 311 oder SCA 3102. Blitze die mittels dieser Adapter auf deine Kamera angepasst wurden sollten ein Großteil des Potentials ausreizen können. Natürlich gibt es dann auch noch Unterschiede. Unterschiede gibt es bei den Original Canon Blitzen aber auch, da kann auch nicht jeder Blitz alles.

Hier ein PDF mit Metz Blitzen und Adaptern. https://www.metz-mecatech.de/index.php? ... 9b4f273be0
114 Klicks
Melissen-Ghost

Fujifilm Superia 200.. schlechter Film, oder liegts an mir?

Meine Rechnung:

24 x 36 mm = 1 x 1,5 inch, abgetastet mit 1800 DPI, der realen Auflösung eines Canoscan 8800F wenn mit 2400 dpi gescannt, ergibt 1800 x 2700 = ca. 5 MP

Din A4 = 8 x 12 inch x 254 dpi Ausbelichtung (damit arbeiten z.B. die real existierenden Durst Theta 76) = 2032 x 3048 = ca. 6 MP

200 dpi für die Ausbelichtung reichen aber auch locker aus, wenn man nicht mit der Lupe reinguckt. Damit ist bei A4 alles im grünen Bereich. Ich habe auch schon diverse Prints mit 30 x 40 machen lassen, die kann man sich bei entsprechend sorgfältiger Ausarbeitung auch ohne Augenkrebs genussvoll ansehen. Das ist m.E. aber die absolute Grenze ohne Reserven.

Negativdichten: ein Negativ hat so gut wie nie eine höhere Dichte als 2,5. Da kriegen die Zonies eh schon Magengeschwüre. Das kann jeder Flachbettscanner ohne mit der Wimper zu zucken. Dias erreichen laut Datenblättern Maximaldichten bis zu D = 3,7, da kann es dann eng werden. In der Praxis hab ich da aber auch noch keine Einschränkungen mit dem Canoscan 8800F gesehen.

Die "informative" Filmscanner-Seite ist neben sinnvollen Infos vor allem eins: eine Verkaufsplattform für möglichst teures Equipment inkl. völlig überteuerter, bug-triefender und überflüssiger Software. Und im Zweifel mit Vorsicht zu genießen.

PS: abgesehen von der reinen Auflösung profitieren Scans aus Flachbettscanner immer von einer Schärfung mit sinnvollen Parametern.

PPS: es gab Betrachtungen, wonach 6 MP bei sinnvollem Betrachtungsabstand für jede Bildgröße ausreichen, inkl. Häuserwänden. Ist heute vielleicht nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit, weil viele in 100%-Ansicht nach längst nicht mehr vorhandenen Schamhaaren suchen.
14.02.17, 22:43
Meine Rechnung:

24 x 36 mm = 1 x 1,5 inch, abgetastet mit 1800 DPI, der realen Auflösung eines Canoscan 8800F wenn mit 2400 dpi gescannt, ergibt 1800 x 2700 = ca. 5 MP

Din A4 = 8 x 12 inch x 254 dpi Ausbelichtung (damit arbeiten z.B. die real existierenden Durst Theta 76) = 2032 x 3048 = ca. 6 MP

200 dpi für die Ausbelichtung reichen aber auch locker aus, wenn man nicht mit der Lupe reinguckt. Damit ist bei A4 alles im grünen Bereich. Ich habe auch schon diverse Prints mit 30 x 40 machen lassen, die kann man sich bei entsprechend sorgfältiger Ausarbeitung auch ohne Augenkrebs genussvoll ansehen. Das ist m.E. aber die absolute Grenze ohne Reserven.

Negativdichten: ein Negativ hat so gut wie nie eine höhere Dichte als 2,5. Da kriegen die Zonies eh schon Magengeschwüre. Das kann jeder Flachbettscanner ohne mit der Wimper zu zucken. Dias erreichen laut Datenblättern Maximaldichten bis zu D = 3,7, da kann es dann eng werden. In der Praxis hab ich da aber auch noch keine Einschränkungen mit dem Canoscan 8800F gesehen.

Die "informative" Filmscanner-Seite ist neben sinnvollen Infos vor allem eins: eine Verkaufsplattform für möglichst teures Equipment inkl. völlig überteuerter, bug-triefender und überflüssiger Software. Und im Zweifel mit Vorsicht zu genießen.

PS: abgesehen von der reinen Auflösung profitieren Scans aus Flachbettscanner immer von einer Schärfung mit sinnvollen Parametern.

PPS: es gab Betrachtungen, wonach 6 MP bei sinnvollem Betrachtungsabstand für jede Bildgröße ausreichen, inkl. Häuserwänden. Ist heute vielleicht nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit, weil viele in 100%-Ansicht nach längst nicht mehr vorhandenen Schamhaaren suchen.
1.355 Klicks
Stefan-Nbg

Verschiedene Fragen in die Runde

Naja, Ihr habt mich überzeugt. Ich werde meine 200 "Super-Slide" DiaRähmchen noch für Dias aus der Isoly-Mat nutzen und überlegen, ob ich mir noch einen zusätzlichen 6x6 Projektor anschaffen um dann mit der Seagul 6x6 Dias zu machen. Ansonsten macht die Retina IIIc mit der Wechselobtik für meine Verhältnisse recht gute Dias.
Ich hatte den direkten Vergleich, denn mein Vater hat Dias in den 1960er Jahren mit der Isoly-mat gemacht, mein Onkel hatte die erste Optima von AGFA, deren Belichtungsautomatik besser war, weil Zeit und Blende geregelt wurden, im Gegensatz zur Isoly-mat, die nur die passenden Blende zu 1/70 einregelt.
Die 4x4 Dias der damaligen Zeit sind meist qualitativ besser, wobei mein Vater vielleicht auch der bessere Fotograph gewesen sein kann. Die Optik der Optima (3-Linser Apotar) ist auch etwas hochwertiger als die der Isoly-Mat (3-Linser Agnar).
318 Klicks
Nach
oben