Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 12:54
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
8.015 Klicks
niklas.jpg

35mm Film mit Vintagelook

Zitat: Michel le Blanc Chevalier de Montclair 27.02.17, 10:02Nur haben die Dias, Negative und Abzüge im Laufe der Zeit mehr oder weniger stark gelitten.
(bei den Porst Königsbildern muß ich meinem Vorschreiber absolut recht geben!)
Dies ist der von Dir gewünschte "Vintage Look".
Solche Bilder hätte man auch und gerade in der damaligen Zeit nicht akzeptiert.

Du kannst Dir zum Beispiel bei Ebay alte Filme aus den 1970er und 1980er Jahren kaufen (darauf
achten das diese E6 bzw. C41 kompatibel sind), ein reproduzierbares, gleichmäßiges Ergebnis
ist aber nicht zu realisieren.
Einfach ausprobieren, das macht auch Spaß!


Nichts gegen den nun schon mehrfach gegebenen Rat, alte Filme zu kaufen, nur weckt man damit unter Umständen falsche Erwartungen.
Die Ergebnisse werden zwar "anders" ausfallen, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht so aussehen wie gealterte Abzüge oder Dias.
Am Ende ist das wohl aber auch nicht schlimm, denn die vom TO verlinkten Beispiele sehen für mich ebenfalls ganz und gar nicht nach gealterten Fotos, sondern lediglich nach EBV und zudem extrem digilike aus.
Ich würde mich dem Rat anschließen, eben dieser EBV den "Vintage-Look"(eine im übrigen völlig sinnfreie Wortschöpfung > https://de.wikipedia.org/wiki/Originalabzug) zu überlassen. Damit kann man sich ganz entspannt, billig und handzahm genau das hinbiegen, was man will.
Da es hier eh nicht um Abzüge aus der Dunkelkammer, sondern um JPGs am Display geht(die es, egal wie sehr man daran schraubt, so eben NIE gegeben hat, denn damals war die Fotografie nun mal analog und nicht hybrid), ist das definitiv der geeignetere(und passendere) Weg.
27.02.17, 10:44
Zitat: Michel le Blanc Chevalier de Montclair 27.02.17, 10:02Nur haben die Dias, Negative und Abzüge im Laufe der Zeit mehr oder weniger stark gelitten.
(bei den Porst Königsbildern muß ich meinem Vorschreiber absolut recht geben!)
Dies ist der von Dir gewünschte "Vintage Look".
Solche Bilder hätte man auch und gerade in der damaligen Zeit nicht akzeptiert.

Du kannst Dir zum Beispiel bei Ebay alte Filme aus den 1970er und 1980er Jahren kaufen (darauf
achten das diese E6 bzw. C41 kompatibel sind), ein reproduzierbares, gleichmäßiges Ergebnis
ist aber nicht zu realisieren.
Einfach ausprobieren, das macht auch Spaß!


Nichts gegen den nun schon mehrfach gegebenen Rat, alte Filme zu kaufen, nur weckt man damit unter Umständen falsche Erwartungen.
Die Ergebnisse werden zwar "anders" ausfallen, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht so aussehen wie gealterte Abzüge oder Dias.
Am Ende ist das wohl aber auch nicht schlimm, denn die vom TO verlinkten Beispiele sehen für mich ebenfalls ganz und gar nicht nach gealterten Fotos, sondern lediglich nach EBV und zudem extrem digilike aus.
Ich würde mich dem Rat anschließen, eben dieser EBV den "Vintage-Look"(eine im übrigen völlig sinnfreie Wortschöpfung > https://de.wikipedia.org/wiki/Originalabzug) zu überlassen. Damit kann man sich ganz entspannt, billig und handzahm genau das hinbiegen, was man will.
Da es hier eh nicht um Abzüge aus der Dunkelkammer, sondern um JPGs am Display geht(die es, egal wie sehr man daran schraubt, so eben NIE gegeben hat, denn damals war die Fotografie nun mal analog und nicht hybrid), ist das definitiv der geeignetere(und passendere) Weg.
498 Klicks
Hendrik Schadagies

Charakterköpfe - Fotoworkshop Portraifotografie

Hallo,
WIr sind ein Verein für (vorwiegend analoge) Fotografie, betreiben inZusammenarbeit mit der VHS LU das dortige Fotolabor, und veranstalten dort Fotokurse. Der nächste Kurs:
Charakterköpfe - Wie schaffe ich es, den Charakter eines Menschen im Foto festzuhalten und darzustellen
Diesem spannenden Thema widmen wir einen Portraitworkshop. Darin erlernen wir einzigartige und individuelle Aufnahmen von Menschen zu machen. Wir erarbeiten uns das Posing der portraitierten Person und bekommen Tipps von einer professionellen Visagistin. Wir lernen mit natürlichem Licht, Kunstlicht und Blitzlicht zu arbeiten.
vhs-lu.de/kuferweb/programm/?k…rtraifotografie&katid=503

Folgetermine: Fr. 12.05. + Fr. 19.05., jeweils 18.00 - 21.00 Uhr

Interessierte Fotografen und wer es gern werden möchte (analog + digital) sind herzlich eingeladen, mitzumachen, Anmeldung bitte über die o.a. Seite der VHS. Weitere Kurse im laufe des Jahre folgen... Wer interesse an unserer weiteren Vereinstätigkeit hat, kann sich gern bei mir melden, eine eigene Webseite und Facebook-Seite entsteht in Kürze.
19 Klicks
Fritz G. Mühleninsel

Zenit 12

Zitat: Fritz G. Mühleninsel 26.02.17, 10:34Was kann da vorliegen?

Könnte evtl. sogenanntes Capping sein, wenn der zweite Verschlussvorhang etwas schneller abläuft als der erste. Dann wird der Spalt über das Bild zunehmend schmaler und das Bild immer weniger belichtet.

Wenn der zweite Vorhang den ersten einholt, bevor der das Bildfenster ganz freigegeben hat, bleibt der entsprechende Rand sogar komplett unbelichtet.

Das macht sich normalerweise bei kurzen Verschlusszeiten stärker bemerkbar als bei langen, weil der Spalt da von vornherein schmaler ist und der Unterschied einen größeren Anteil der Gesamtbelichtung ausmacht.

Oder der erste Vorhang bleibt irgendwo am Ende ein bisschen hängen und wird dadurch abgebremst, dadurch entsteht ein ähnlicher Effekt, der zweite holt auf.

Beides kommt bei Zenit- (und FED- und Zorki-) Verschlüssen häufiger mal vor. Sichere Abhilfe schafft nur eine ordentliche Verschlussrevision / CLA. Lediglich an den Federspannungen der Vorhänge zu murksen schafft meistens - wenn überhaupt - nur kurzfristig Besserung und ist keine nachhaltige Reparatur.

Wenn es daran liegt (und ich mich nicht vertue), müsste der helle Streifen auf dem aufrechten und seitenrichtigen Positiv rechts sein. Der Verschluss der Zenit läuft von vorne gesehen (Blick auf die Schichtseite des Films) von links nach rechts ab. Das Bild in der Kamera auf der Filmschichtseite ist seitenverkehrt und steht auf dem Kopf. Zurückgespiegelt und -gedreht zum Positiv liegt auf dem fertigen Bild wieder rechts, was in der Kamera rechts war (von vorne reingeschaut).

Gruß,
Andreas
27.02.17, 05:52
Zitat: Fritz G. Mühleninsel 26.02.17, 10:34Was kann da vorliegen?

Könnte evtl. sogenanntes Capping sein, wenn der zweite Verschlussvorhang etwas schneller abläuft als der erste. Dann wird der Spalt über das Bild zunehmend schmaler und das Bild immer weniger belichtet.

Wenn der zweite Vorhang den ersten einholt, bevor der das Bildfenster ganz freigegeben hat, bleibt der entsprechende Rand sogar komplett unbelichtet.

Das macht sich normalerweise bei kurzen Verschlusszeiten stärker bemerkbar als bei langen, weil der Spalt da von vornherein schmaler ist und der Unterschied einen größeren Anteil der Gesamtbelichtung ausmacht.

Oder der erste Vorhang bleibt irgendwo am Ende ein bisschen hängen und wird dadurch abgebremst, dadurch entsteht ein ähnlicher Effekt, der zweite holt auf.

Beides kommt bei Zenit- (und FED- und Zorki-) Verschlüssen häufiger mal vor. Sichere Abhilfe schafft nur eine ordentliche Verschlussrevision / CLA. Lediglich an den Federspannungen der Vorhänge zu murksen schafft meistens - wenn überhaupt - nur kurzfristig Besserung und ist keine nachhaltige Reparatur.

Wenn es daran liegt (und ich mich nicht vertue), müsste der helle Streifen auf dem aufrechten und seitenrichtigen Positiv rechts sein. Der Verschluss der Zenit läuft von vorne gesehen (Blick auf die Schichtseite des Films) von links nach rechts ab. Das Bild in der Kamera auf der Filmschichtseite ist seitenverkehrt und steht auf dem Kopf. Zurückgespiegelt und -gedreht zum Positiv liegt auf dem fertigen Bild wieder rechts, was in der Kamera rechts war (von vorne reingeschaut).

Gruß,
Andreas
88 Klicks
Nach
oben