Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 13:54
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
605 Klicks
Mayuu Sivam Sivalingam

Selber entwickeln oder entwickeln lassen?

Zitat: Mayuu Sivam Sivalingam 24.05.15, 20:36Hallo Leute,

vorerst ich bin ein kompletter Neuling in diesen Bereich.
ich hab derzeit ein analoges Fotokamera.
Da ich meine ersten Fotos mit der Kamera geschossen habe, wollte ich sie entwickeln.

Da ich davon wirklich keine Ahnung habe, wollte ich mal eure Erfahrungen und Weisheiten nachfragen.

Wenn ich sie selber entwickeln will, welche Utensilien und Orte brauch ich um eine Filmrolle komplett zu entwickeln.

Und falls mein Versuch doch nicht klappen sollte, wo kann ich Filme entwickeln lassen bzw wie teuer wären diese (Ungefähre Preise)

MfG
Mayuu


Utensilien wurde ja zum Teil schon beantwortet. Was in der Aufzählung von Mario noch fehlt:

- Meßbecher (sog. Mensuren) zum Ansetzen und genauen Verdünnen von Entwickler und Fixierer

- was zum Umrühren, ganz besonders bei Ansetzen von Pulverchemie. Am besten einen Glasstab. Kochlöffel o.ä. aus Plastik geht auch, den aber nicht mehr in der Küche verwenden!

- Flaschen für die Aufbewahrung. Keine Lebensmittel- bzw. Getränkeflaschen verwenden! Am besten sind sogenannte Weithalsflaschen, für den Entwickler dunkle, bei Fixierer egal.

Ich würde zusätzlich noch empfehlen:

- Demineralisiertes Wasser (gibt's im Baumarkt) für die letzte Wässerung

- Netzmittel, ebenfalls für die letzte Wässerung

das verhindert effektiv Kalkflecken auf dem Film, die einen ansonsten in den Wahnsinn treiben können (und die nicht mehr so leicht rausgehen, besonders auf der Emulsionsseite).


Bei Schwarzweiß lohnt selbst entwickeln in jedem Fall. Erstens ist das im Großlabor relativ teuer, dauert lang und die Qualität ist nicht optimal - da kann man mit selbst entwickeln mehr rausholen.

Bei Farbe sehe ich persönlich das anders. Die Chemie hält nicht so lange. Wenn man nicht wirklich regelmäßig entwickelt, ist das daher pro Film relativ teuer. Da C41 für Farbnegative und auch E6 für Diapositive Standardprozesse sind, wo es vor allem auf die möglichst genaue Einhaltung der Temperatur ankommt und das bei 38° mit Hausmittelchen schwieriger ist als mit 20° bei SW, bekommen die das im Großlabor meist besser hin als du zu Hause.

Filmentwicklung Farbe (egal ob Negativ oder SW, Kleinbild oder Rollfilm) kostet bei dm Drogeriemarkt z. B. 1,95 €. Die schicken die Filme an Cewe Color.

Spätestens, wenn du Abzüge möchtest, die aber mangels eigenen Positivlabors nicht selbst erstellen kannst, lohnt sich bei Farbe das selbst entwickeln nicht mehr. Denn zusammen mit der Filmentwicklung ist das ziemlich billig, vom fertigen Film Bilder nachbestellen kostet wesentlich mehr.
24.05.15, 21:33
Zitat: Mayuu Sivam Sivalingam 24.05.15, 20:36Hallo Leute,

vorerst ich bin ein kompletter Neuling in diesen Bereich.
ich hab derzeit ein analoges Fotokamera.
Da ich meine ersten Fotos mit der Kamera geschossen habe, wollte ich sie entwickeln.

Da ich davon wirklich keine Ahnung habe, wollte ich mal eure Erfahrungen und Weisheiten nachfragen.

Wenn ich sie selber entwickeln will, welche Utensilien und Orte brauch ich um eine Filmrolle komplett zu entwickeln.

Und falls mein Versuch doch nicht klappen sollte, wo kann ich Filme entwickeln lassen bzw wie teuer wären diese (Ungefähre Preise)

MfG
Mayuu


Utensilien wurde ja zum Teil schon beantwortet. Was in der Aufzählung von Mario noch fehlt:

- Meßbecher (sog. Mensuren) zum Ansetzen und genauen Verdünnen von Entwickler und Fixierer

- was zum Umrühren, ganz besonders bei Ansetzen von Pulverchemie. Am besten einen Glasstab. Kochlöffel o.ä. aus Plastik geht auch, den aber nicht mehr in der Küche verwenden!

- Flaschen für die Aufbewahrung. Keine Lebensmittel- bzw. Getränkeflaschen verwenden! Am besten sind sogenannte Weithalsflaschen, für den Entwickler dunkle, bei Fixierer egal.

Ich würde zusätzlich noch empfehlen:

- Demineralisiertes Wasser (gibt's im Baumarkt) für die letzte Wässerung

- Netzmittel, ebenfalls für die letzte Wässerung

das verhindert effektiv Kalkflecken auf dem Film, die einen ansonsten in den Wahnsinn treiben können (und die nicht mehr so leicht rausgehen, besonders auf der Emulsionsseite).


Bei Schwarzweiß lohnt selbst entwickeln in jedem Fall. Erstens ist das im Großlabor relativ teuer, dauert lang und die Qualität ist nicht optimal - da kann man mit selbst entwickeln mehr rausholen.

Bei Farbe sehe ich persönlich das anders. Die Chemie hält nicht so lange. Wenn man nicht wirklich regelmäßig entwickelt, ist das daher pro Film relativ teuer. Da C41 für Farbnegative und auch E6 für Diapositive Standardprozesse sind, wo es vor allem auf die möglichst genaue Einhaltung der Temperatur ankommt und das bei 38° mit Hausmittelchen schwieriger ist als mit 20° bei SW, bekommen die das im Großlabor meist besser hin als du zu Hause.

Filmentwicklung Farbe (egal ob Negativ oder SW, Kleinbild oder Rollfilm) kostet bei dm Drogeriemarkt z. B. 1,95 €. Die schicken die Filme an Cewe Color.

Spätestens, wenn du Abzüge möchtest, die aber mangels eigenen Positivlabors nicht selbst erstellen kannst, lohnt sich bei Farbe das selbst entwickeln nicht mehr. Denn zusammen mit der Filmentwicklung ist das ziemlich billig, vom fertigen Film Bilder nachbestellen kostet wesentlich mehr.
63 Klicks
Bobby66

Ein Hoch auf den Mittelformat Look

Zitat: MatthiasausK 24.05.15, 16:27Zitat: Toni Toth 23.05.15, 22:23aber für eine große Sache muss
man auch Opfer bringen.....


Ich würde statt es Opfers ein rituelles Bad des Negativs in irgendeiner dreckentfernenden Flüssigkeit empfehlen. Gerne bei Vollmond oder im wallenden Gewand oder was auch immer die neueste esoterische Sau, die gerade durchs Dorf getrieben wird, so alles vorschreibt.
Hauptsache Dreck weg.
Oder brauchts den Dreck zum MF-Look?

Zum Bild: Einfach nur wahllos dahingeknipst und nichtssagend.
Für einen, der vorgibt, einer der ganz Großen Foografen der Neuzeit zu sein, einfach nur peinlich.




interessant,woraus schließt du,dass ich vorgebe,ein großer Fotograf zu sein??
74.388 Klicks
Sebastian-Lp

Mamiya M645 erster Film entwickelt, Ergebniss unscharf

Zitat: Hermann Klecker 24.05.15, 19:24Ich habe die 1000s und manchmal das Gefühl, dass die Auslöser so ungeschickt angebracht sind, dass man beim Auslösen zum Verwackeln neigt.
Der Obere ist etwas gefälliger, finde ich.


Mir geht's eher andersrum, ich finde die Auslöser perfekt angeordnet. Hat vielleicht viel damit zu tun, wie man den Würfel hält.

Ich habe anfangs ganz oft die 1000S ungewollt ausgelöst, da man so schnell auf dem oberen Auslöser drückt, wenn man die Kamera einfach nur fest halten will. Und der geht so butterweich... Bei mir liegt der perfekt da, wo der Daumen ohnehin ist, und braucht nur ganz wenig Weg und Druck.

Mit dem Handgriff hält sie sich noch besser. Habe ihn dennoch meistens nicht dran, denn damit wird das Ding richtig klobig. Nimmt mir im Rucksack oder Tankrucksack einfach zu viel Platz weg.

Trotzdem kann man natürlich mit einem 150er problemlos verwackeln, wenn die Zeiten zu lang werden.
88 Klicks
Dany19891

Funktion Kiev 88 und Rolleiflex SL35

Zitat: Dany19891 20.05.15, 20:12Mein Großvater hat leidenschaftlich fotografiert. Leider ist er Anfang des Jahres verstorben und hat mir seine restlichen Cameras vermacht. Darunter eine Kiev 88 und Rolleiflex SL35.
Bei beiden weiß ich leider nicht, wie sie funktionieren.
Was ich sehr schade finde. Mein Opa meinte immer, das diese beiden Cameras nix zerstören kann :)


Habe mich deshalb hier registriert, in der Hoffnung das mir hier vielleicht jemand helfen kann.

Vielen Dank schonmal im vorraus


Da hat ein offenbar junger Fotograf von seinem Opa analoges Gerät vererbt bekommen von dem er noch nichts versteht und das in seiner Erinnerung der Opa mit grosser Wertschätzung benutzt und behandelt hat.Er schreibt offen. dass er sich in der fc angemeldet hat in der Hoffnung, hier Unterstützung und Hilfe zu bekommen.Und was tun die selbsternannten Spezies und Koryphäen des Kamerabaus, sie dumpen gnadenlos den Wert des Vermächtnisses.Sie sollten sich schämen.Sie tun der analogen Fotografie damit sicher keinen Dienst.
411 Klicks
Nach
oben