Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
21.03.15, 13:54
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Thomas Göttfert, Adminteam
8.734 Klicks
Frank Rutowicz - Ruto -

Mamiya RB 67, Pro oder Pro SD

Zitat: Olli51 28.06.06, 22:56...babe meine SD verkauft, weil sie für meine zwecke einfach zu groß war, eine belichtungsmaschine, aber ein meisterwerk, sehr robust, polaroid und drehbares magazin, einfach super, wenn man im studio arbeitet.
bin umgestiegen auf eine mamiya 7II, schön "handlich" und die kann ich immer mitnehmen, weil nicht so schwerrrrrr!
aber für stationäre zwecke ist die sd schon genial.


Ähnliches gilt für die Pro S mit der ich seit einigen Jahren sehr zufrieden bin.
Hatte ihr gleich anfangs nach Gebrauchtkauf eine Prüfung und Wartung bei Mamiya gegönnt, und alles funktioniert tadellos.

Mamiya 7 II ist immer noch mein Traum, scheitert aber an der Kauflust €€€€€ :-))

Gruß
Reiner
221 Klicks
Thomas Kunz

Optische Qualität von Klappkameras 6x9 ?

Zitat: Thomas Kunz 27.02.09, 22:58Muss es für 6x9-Dias mit wirklich guter Auflösung eine moderne Kamera sein (Mamiya 7, Fuji GX680 usw) oder kann beispielsweise eine ca. 70jährige Super Ikonta da mithalten?

Muss es nicht sein, aber mithalten (unterm Fadenzähler jedenfalls) können die Falter selten. Größtes Problem bei diesen Kameras ist Dejustage bedingt durch Verschleiss und Misshandlung. Nicht zuletzt deshalb hatten die TLRs als Nachfolger solchen Erfolg.
Man kann aber auch Glück haben. Eine Billy für 20€ lieferte mir auf Stativ per Augenschein tadellose Ergebnisse, da reicht mir. Ich lehne es einfach ab, mit der Lupe auf dem Dia rumzustieren. Mein Auge ist geschult und verwöhnt, und wenn ich sage es reicht, dann reicht es mir auch. Eine Welta hingegen war ein Totalverlust, komplett und hoffnungslos dejustiert und durch Linsendemontage ( angeblich gesäubert)versaut, gekauft in Amerika von einem unfreundlichem alten Seppel deutscher Herkunft, der ganz groß im Geschäft mit restaurierten Foldern ist. Oder jedenfalls so tut.

Summa summarum: Für Pixelpeeper schon mal gar nichts, hohes Defektrisiko, aber im Gücksfall eine unübertroffene Portability für eine Reisekamera in 6X9. Passt in die Jackentasche. Allerdings:Stativ sehr empfelenswert, um die komplette optische leistung aucch zu mobilisieren. Pixelpeeper knipsen ja gerne mit 1/30 aus der Hand, das ist hier tödlich. Make your decisions. :-)
1.710 Klicks
Kismet.

Buchempfehlung zur analogen S/W Fotografie

Thorsten A. Hoffmann
DIE KUNST DER SCHWARZWEIßFOTOGRAFIE. Eine Schulung der Bildgestaltung im digitalen Zeitalter

Dieses Buch kaufte ich vor ca. 9 Jahren und fand es ziemlich gut. Es ist kein Bildband, sondern tatsächlich ein Lehrbuch mit Bildmaterial. Somit sollte man auch keine Sammlung spektakulärer Bilder erwarten, aber jede Menge Info zur Bildgestaltung etc.

Ich finde es spielt hier keine Rolle dass es nicht rein analog ist, außer Du möchtest spezielle Info´s zu Film, Entwicklung, Zonen, etc. haben. Dann ist vermutlich ein Andreas Weidner das Richtige.

Hier mal eine kleine Liste mit Büchern die auch mittlerweile preiswert zu bekommen sind. Da kann man sich ruhig mehrere kaufen. Die Reihenfolge zeigt keine Wertung. Du musst halt selber rausbekommen was Du brauchst.

1. Thorsten A. Hoffmann: Die Kunst der Schwarzweißfotografie (2008, Neu 44,--, gebraucht 9,98 EUR AMAZON)
Recht modernes Buch mit Schwerpunkt Bildgestaltung. Dabei spielt es ja keine Rolle ob digital oder analog.
Der Autor hat auch ein früheres Werk , dass ausschließlich analoge Fotografie betrachtet. Halte ich aber für unnötig.

2. Andreas Feininger: Grosse Fotolehre (1978, Neuauflage 2001, Neu 12,95--, gebraucht 4,-- EUR Amazon)
Klassiker mit sehr viel Text. Bilder entsprechen dem Trend der Zeit, also weniger Hochglanz und keine Postkarten. Ein Standardwerk ;-)

3. John Hedgecoe: Die neue große Fotoschule (2008, 5,80 - 12,80 EUR)
Ebenfalls ein Klassiker und ich glaube eines meiner ersten Lehrbücher das ich Mitte der 80er kaufte.
Geht auf Kameratechnik, Perspektive, Brennweite , etc. ein. Dabei ist es natürlich fast egal, ob man nun analog, oder digital fotografiert.

4. Andreas Weidner: Schwarzweiß Fotografie nach dem Zonensystem (1994, gebraucht 35,-- EUR Amazon)
Ingenieur der Fotografie ;-). Hier geht es um Belichtung, Zonen, und Entwicklung. Sehr interessantes Buch für Analogiker :-)

5. Tom Striewisch: http://www.fotolehrgang.de
Kostenloser Fotolehrgang im Internet. Wird ständig aktualisiert.

Es gibt natürlich noch viele viele mehr und ich gestehe, ich hab sie nicht alle gelesen.
19.04.17, 08:46
Thorsten A. Hoffmann
DIE KUNST DER SCHWARZWEIßFOTOGRAFIE. Eine Schulung der Bildgestaltung im digitalen Zeitalter

Dieses Buch kaufte ich vor ca. 9 Jahren und fand es ziemlich gut. Es ist kein Bildband, sondern tatsächlich ein Lehrbuch mit Bildmaterial. Somit sollte man auch keine Sammlung spektakulärer Bilder erwarten, aber jede Menge Info zur Bildgestaltung etc.

Ich finde es spielt hier keine Rolle dass es nicht rein analog ist, außer Du möchtest spezielle Info´s zu Film, Entwicklung, Zonen, etc. haben. Dann ist vermutlich ein Andreas Weidner das Richtige.

Hier mal eine kleine Liste mit Büchern die auch mittlerweile preiswert zu bekommen sind. Da kann man sich ruhig mehrere kaufen. Die Reihenfolge zeigt keine Wertung. Du musst halt selber rausbekommen was Du brauchst.

1. Thorsten A. Hoffmann: Die Kunst der Schwarzweißfotografie (2008, Neu 44,--, gebraucht 9,98 EUR AMAZON)
Recht modernes Buch mit Schwerpunkt Bildgestaltung. Dabei spielt es ja keine Rolle ob digital oder analog.
Der Autor hat auch ein früheres Werk , dass ausschließlich analoge Fotografie betrachtet. Halte ich aber für unnötig.

2. Andreas Feininger: Grosse Fotolehre (1978, Neuauflage 2001, Neu 12,95--, gebraucht 4,-- EUR Amazon)
Klassiker mit sehr viel Text. Bilder entsprechen dem Trend der Zeit, also weniger Hochglanz und keine Postkarten. Ein Standardwerk ;-)

3. John Hedgecoe: Die neue große Fotoschule (2008, 5,80 - 12,80 EUR)
Ebenfalls ein Klassiker und ich glaube eines meiner ersten Lehrbücher das ich Mitte der 80er kaufte.
Geht auf Kameratechnik, Perspektive, Brennweite , etc. ein. Dabei ist es natürlich fast egal, ob man nun analog, oder digital fotografiert.

4. Andreas Weidner: Schwarzweiß Fotografie nach dem Zonensystem (1994, gebraucht 35,-- EUR Amazon)
Ingenieur der Fotografie ;-). Hier geht es um Belichtung, Zonen, und Entwicklung. Sehr interessantes Buch für Analogiker :-)

5. Tom Striewisch: http://www.fotolehrgang.de
Kostenloser Fotolehrgang im Internet. Wird ständig aktualisiert.

Es gibt natürlich noch viele viele mehr und ich gestehe, ich hab sie nicht alle gelesen.
244 Klicks
Nach
oben