Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.060 11

Gerald Pohl


Free Mitglied, Berlin

Zigarettenpause

Spontan-Shooting am Straßenrand

http://www.geraldpohl.de

Kommentare 11

  • T. Schiffers 18. September 2012, 21:11

    ...spontane Dinge sind meist die Besten, wie man hier sehr schön sieht!;-) tolle Licht- & Wolkenstimmung!
    und der /8 er ist auch echt klasse..;)Tino
  • mh photo 31. Mai 2012, 21:52

    Sehr schöne Dynamik in dem Foto.
    Die Story ist auch schön umgesetzt.
  • C.Caina 10. Mai 2012, 17:15

    gefällt mir einfach ;)

    Mir fällt spontan das Lied "Rückenwind" von ThomasD. ein ;)

    "Siehst Du den Horizont?
    Direkt überm Boden fängt der Himmel an.
    Und wär' ich dort,
    dann würd' ich wetten,
    daß ich ihn erreichen kann.
    Doch hier, hat es den Anschein,
    bin ich dafür zu klein.

    Also hau' ich ab mit Sack und Pack,
    und pack ein paar meiner Siebensachen,
    die ich hab, und dann wird mir klar,
    es fehlt immer ein Stück,
    doch ich mach' mir nichts draus,
    setz' den Wagen zurück und bin raus.

    Fahr gerade über Land, es wird grade mal hell,
    spüre Freiheit im mir, denk', das geht aber schnell,
    bleibe besser in mir, denn es gibt kein Zurück,
    und alles was ich brauche ist mein Auto und Glück.
    Ist die Anlage an, dann geht der Sound ab,
    und ich rauch' die Zigarette, die ich dafür gebaut hab,
    und schaut ab und zu mal einer dumm, dann nehm ich's ihm nicht krumm,
    denn Thomas D. haut ab, und ich weiß ich komm rum,
    und ihr schaut ab und zu mal besser eure Straße lang,
    denn irgendwann komm ich an, und dann hoffe ich,
    ihr wißt, was geht, und daß ihr mich versteht,
    und macht was draus, denn eh' ihr euch's verseht
    bin ich wieder raus.

    Chorus:

    Ich packe meine Sachen und bin raus, mein Kind,
    Thomas D. ist auf der Reise und hat Rückenwind.
    Ich sag es euch auf diese Weise, alle die am Suchen sind
    sind mit mir auf der Reise, haben Rückenwind.
    Und wir fahrn auch über Wasser, wenn da Brücken sind,
    he, der Typ hat 'ne Meise, aber Rückenwind.
    Wir betreten neue Wege, die wir noch nicht hatten,
    ich nehm' euch mit, 'n Stück in meinem Windschatten..

    Und noch genieß ich die Zeit,
    die ich daheim vertreib, denn zum Zeitvertreib
    führt der Weg meiner Freunde zu mir her, meine Wohnung ist nie leer,
    und es könnten noch viel mehr Parties abgehn, wovon wir absehn,
    wenn auch die Freunde bei mir aus und ein gehn, und abdrehn,
    ist es egal, wieviel Aufsehn wir erregen,
    weil wir doch noch mehr bewegen, bewegen wir uns auf anderen Ebenen,
    und bringen mehr Bewegungen zu anderen noch Lebenden.
    Und fällt dem Regen ein, er wollt mein Wagen ja noch waschen,
    hab' ich euch in meinem Herzen und Musik in den Taschen,
    und mit so'ner Einstellung werd' ich alles überleben,
    sagte ich nicht irgendwann mal, es wird Regen geben?
    Es gibt nicht nur Sonnenschein, doch ich laß' die Sonne rein, yeah,
    der Meister ist im Haus, und läßt die Sonne raus,
    dann seh ich die Straßen, die Wolken, gehört die Welt mir,
    ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

    [Chorus]

    Yeah. It's Dr. J. Thomas D. is gettin' things done,
    and he ain't on the run...

    Und irgendwann komm' ich dann in 'nem Wohnmobil an,
    bin somit ständig am Reisen, immer am Ziel und kann
    euch am besten beweisen, alle brauchen Visionen,
    ich hab' die, ich steh' vor eurem Haus und ihr laßt mich drin wohnen,
    und wir fahrn gemeinsam ab, weil jeder selbst steuert,
    dann geb' ich euch meine Kraft, weil ihr mich anfeuert,
    denn wenn ihr beteuert, mich zu verstehn, dann laßt mich gehn,
    und wir werden uns wiedersehn.
    Ich laß nur zurück, was keiner braucht,
    Last, die mich unten hält, obwohl sie selbst nichts taugt,
    denn ich brauch freie Sicht, ich weiß ich leb´ umsichtig,
    mir ist nicht viel wichtig, nur eins, folgt mir nicht,
    ich bitt' dich, nicht mit mir zu gehn, weiß das eine:
    Reisen ist gesund, ich hau' ab und zieh Leine,
    und ihr seht mich als Punkt am Horizont verschwinden,
    um ein Stück weiter hinten mich selbst zu finden.

    Chorus:

    Ich packe meine Sachen und bin raus, mein Kind,
    Thomas D. ist auf der Reise und hat Rückenwind.
    Ich sag es euch auf diese Weise, alle die am Suchen sind
    sind mit mir auf der Reise, haben Rückenwind.
    Und wir fahrn ab über Wasser, wenn da Brücken sind,
    he, der Typ hat 'ne Meise, aber Rückenwind.
    Wir betreten neue Wege, die wir noch nicht hatten,
    ich nehm' euch mit, 'n Stück in meinem Windschatten.."
  • ChrisBU 27. April 2012, 6:34

    Tolles Bild...
    James Dean lässt grüssen!!
    LG Chris
  • der-martin 25. April 2012, 22:02

    Gefällt mir! (auch ohne Fatzebuck;-)
    Gruss, Martin

    (sent via fotocommunity Android App)
  • brosi13 24. April 2012, 1:01

    Prima!!
    LG brosi
  • Michael Thaler 23. April 2012, 21:22

    Klasse Porträt! Die Perspektive gefällt mir sehr gut und das Licht ist wirklich traumhaft. Super! LG Michael
  • Chistiana 23. April 2012, 20:27

    Gestellt hätte diese Scene nicht besser kommen können ....einfach Klasse !!

    ;-) Chris
  • Franzi 74 23. April 2012, 20:20

    Wow...trotz Spontanität einfach Klasse !!!

    LG Franzi
  • werner reinold 23. April 2012, 20:16

    mächtig gut...!
    gruß werner
  • kb-photo 23. April 2012, 20:07

    sehr cool

Informationen

Sektion
Ordner Gerry\\\'s Bilder
Klicks 1.060
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 22
Belichtungszeit 1/13
Brennweite 24.0 mm
ISO 100

Gelobt von

Öffentliche Favoriten