Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

...wo sich Fuchs und Rabe "Gute Nacht !" sagen...

...wo sich Fuchs und Rabe "Gute Nacht !" sagen...

1.245 18

KLEMENS H.


Premium (Pro), aus der Stadt zwischen Solling und Weser

...wo sich Fuchs und Rabe "Gute Nacht !" sagen...

....da ist die Welt noch in Ordnung...

Ich stand auf dem Aussichtsturm bei Silberborn, die Sonne war soeben untergegangen...

...über mir ruderte ein kleiner Haufen letzter Kolkraben
aufgeregt knorrend
auf dem Weg zum Schlafplatz,
während - vorsichtig den Wind prüfend -
eine schmale Rotfuchsfähe aus dem Walde trat...:
...für sie fing der "Tag" erst an...

Die Kälte zog mir in die Ärmel:

...Zeit für den Heimweg...

Hinweis: es empfiehlt sich, das warme Kunstlicht im Raum auszuschalten,
damit das kühle Dämmerungs-Licht der Blauen Stunde
in diesem Bild besser auf dich wirken kann... :-))

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe auch folgende Motive zur "Blauen Stunde":

Abendfrieden... - oder: wenn die Landschaft zum Spiegel wird... (1. Bearbeitung)
Abendfrieden... - oder: wenn die Landschaft zum Spiegel wird... (1. Bearbeitung)
KLEMENS H.
"Blau machen" geht nicht... zur blauen Stunde...
"Blau machen" geht nicht... zur blauen Stunde...
KLEMENS H.
HEIMWEG zur blauen Stunde... (Blick zurück...) - 2. Variante: freigestellter Baum
HEIMWEG zur blauen Stunde... (Blick zurück...) - 2. Variante: freigestellter Baum
KLEMENS H.

Kommentare 18

  • Wolfgang1694 27. Oktober 2019, 21:18

    Das sind schöne Momente in der Natur,
    meist ist um diese Zeit kein Mensch unterwegs
    und es herrscht einsame schöne Stille.
    Nur die Raben,... die machen ordentlich krach,
    oder der Eichelhäher dazu :-)))
    Hab das heute Abend wieder mal genossen,
    aber außer Spechte, einer Krähe, einem Eichelhäher, zwei Mäusebussarde war keiner da,
    naja, ich war noch da.
    LG Wolfgang
  • KLEMENS H. 2. Oktober 2010, 20:22

    ...nein, Marlis, die Zeiten,
    in denen ich mich nachts irgendwo auf den Boden lege
    ohne dabei meine Knochen zu spüren, sind vorbei... ;-)))

    Ich muss auch nicht mit Fuchs und Hase
    (auch Rabe) zu Bett gehen,
    soweit reicht die Freundschaft nicht... ;-)))

    Die Blauen Stunden sind ´s... –
    dann aber ab nach Hause... ! ;-))

    LG Klemens
  • Marlis E. 2. Oktober 2010, 19:31

    @ Klemens:

    dort, wo sich Fuchs und Hase ( auch Rabe) Gute Nacht sagen, ist es noch möglich, wie auch auf Deinen Bildern der Blaue Stunde!!
    Nimm doch mal ein Zelt mit in den Wald...:-) !

    LG Marlis
  • KLEMENS H. 27. September 2010, 21:02

    @ Iris Linder:
    ...danke Iris, auch ich habe meine Vorbilder... -

    ...wenn ich etwas dazugelernt habe,
    gebe ich ´s dir weiter... ;-))

    @ Marlis E.:
    Du schreibst: "Die Bedeutung des Tag- Nachtwechsels
    für uns Menschen geht leider oftmals verloren" -

    ...das gilt besonders für die "Eulen" unter uns,
    die die Nacht genießen wie den Tag...

    ...umso mehr brauche ich es hin und wieder,
    mich der natürlichen Dunkelheit auszusetzen -

    ...soweit das heutzutage überhaupt möglich ist,
    in einer Zeit der europaweiten "Licht-Verschmutzung"...

    LG Klemens
  • N. Claudia 27. September 2010, 8:06

    ..und gemeinsamt mit deinem text ist es für mich eine wunderschöne und harmonische präsentation..

    einen lg. sendet die claudia
  • KLEMENS H. 26. September 2010, 22:12

    @ Vera Laake:
    ...natürlich ist es ein ABEND-Bild, Vera,
    Raben und alle (anderen) Singvögel
    können nachts nichts sehen
    und müssen deswegen abends rechtzeitig schlafen "gehen"... ;-))

    Die Raben waren, wie oben schon beschrieben, sehr aufgeregt,
    weil es schon sehr dämmerig war,
    sie aber ihren Schlafplatz noch nicht erreicht hatten...

    Der Fuchs dagegen ist nachtaktiv,
    weil der Mensch ihm am Tage nachstellt,
    für den Fuchs fängt also erst am Abend der "Tag" an,
    um dann zu jagen...

    ...so treffen sich beide am Abend am Waldrand, Rabe und Fuchs:
    ...der eine geht, der Andere kommt... :-))

    LG Klemens
  • Maria J. 26. September 2010, 16:24

    ...und wo sind Fuchs und Rabe abgeblieben?!
    Sie haben Platz geschaffen für eine große ruhige Grünfläche, die leise einen zarten Nebel aufsteigen läßt,
    der dem Fotografen kühl unter die Haut kriecht
    und ihn schnell nach Hause auf die warme Ofenbank treibt ;-)
    Gruß, Maria

  • Lutz-Henrik Basch 26. September 2010, 11:28

    Diesen stimmungsvollen Augenblick hast Du mit guter Gestaltung ins Bild gesetzt.
    LG Lutz
  • Vera Laake 26. September 2010, 11:22

    Sollte man meinen!!
    Eine richtig schöne
    Morgenstimmungsaufnahme,die
    mir gut gefällt!
    Lieben Gruß
    Vera
  • Marlis E. 26. September 2010, 10:43

    Die Blaue Stunde eingebettet in die noch grüne Landschaft des späten Sommers gefällt mir gut.
    Die Bedeutung des Tag- Nachtwechsels für uns Menschen geht leider oftmals verloren, da unser Alltag diese Übergänge fliessend verdeckt.
    Doch in der freien Natur kann man das bewußt erleben, und das zeigen auch deine Bilder immer wieder.
    LG Marlis
  • Lothar Hentschel 24. September 2010, 8:25

    ...der Text bildet eine wunderbare Einheit mit dem Bild... das ist "Gefühltesbetrachten"!

    LG Lothar
  • André Reinders 22. September 2010, 7:46

    Eine richtig schöne Stimmung ist das!!!

    VLG

    André
  • KLEMENS H. 21. September 2010, 18:10

    @ KerstinRe.:
    ...wo der Hase im Wäldchen steckte... ?

    ...hier :
    Please, lean out ! - oder: wo das Wäldchen im Hasen steckt... (7. der Doku-Serie BALLONFAHRT)
    Please, lean out ! - oder: wo das Wäldchen im Hasen steckt... (7. der Doku-Serie BALLONFAHRT)
    KLEMENS H.

    ...nein, ernsthaft:
    ...ich sehe bei uns
    den sehr seltenen Kolkraben häufiger
    als den häufigen aber selten zu beobachtenden Fuchs,
    und den wiederum häufiger
    als den früher so häufigen Hasen...

    ...so selten ist der Hase bei uns geworden... !
    Woran mag das liegen... ?

    Der Fuchs hatte ihn jedenfalls nicht
    kleinteilig sortiert im Magen,
    dafür sah er zu schmächtig aus... ;-))

    LG Klemens
  • KerstinRe 21. September 2010, 17:17

    genauso wie du es beschreibst, so kommt das Foto auch bei mir an.... solche Stimmungen kenne ich, aber dann schnell nach Hause, es wird kühl.
    Aber sag, wo war der Hase ??
    Gruß Kerstin
  • Ulfert k 21. September 2010, 10:10

    Herrlich diese Abendstimmung ! Schön eingefangen und mit einem feinen Text versehen .
    lg
    ulfert k