Tschüß ... Flöckchen

Tschüß ... Flöckchen

18.866 62

Tanja A.


kostenloses Benutzerkonto

Tschüß ... Flöckchen

_________________

Polarwölfin *FLOCKE*

ist am 13.10. im Alter von 11 Jahren unerwartet gestorben.
Die Obduktion hat ergeben, dass eine Perforation der Magenwand den blitzschnellen Tod verursachte.

(Wildpark Lüneburger Heide)
___________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________
Auszug aus einer Mail:

"Es gibt bei den Pfadfindern ein Waldläuferzeichen, einen Kreis mit einem Punkt in der Mitte.
Es bedeutet: Ich habe meine Aufgabe erfüllt und bin nach Hause gegangen.
Ich denke, Flocke kann dies Zeichen auch machen.
All das, was du über den Wolf gelernt hast, hat sie dir beigebracht. So wird sie immer bei dir sein.
Wohl kaum ein anderes Tier könnte so etwas von sich behaupten, oder?
Jetzt wird sie mit den anderen Weggefährten irgendwo da oben sitzen, und passt auf,
dass dir nichts passiert und du das Gelernte weiterhin für andere Wölfe einsetzt. "

___________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

Ich möchte mich herzlich für die große Anteilnahme
am unerwarteten Tod unserer wunderschönen Polarwölfin Flocke bedanken.
Alle aufmunternden Worte, tröstenden Briefe und Emails haben geholfen und helfen.
Flocke ist für mich unersetzbar, aber es freut mich, dass so viele Menschen sie kannten und an sie denken.

Danke

Kommentare 62

  • Quo Vadis - Ad Astra 2. August 2010, 23:04

    Hallo Tanja

    Ich habe heute wieder deine Wunderschönen Bilder angeschaut...und fragte mich wo ist Flöckchen....

    Ich bin sehr bewegt und sehr Traurig, aber es ist für dich ja auch schon eine Weile her.

    Nie werde ich Sie vergessen wie Sie sich rührend um Noran bemühte...

    In Gedanken an Flocke...

    Lg aus der Schweiz

    Luke

  • Maren Arndt 27. April 2010, 13:40

    Ich bin in meinen alten Bildern am Schmökern, finde viele kostbare Erinnerungen, Aber auch Trauer gesellt sich zur Freude über diese schönen Bilder und Stunden mit den Wölfen, mit Dir, mit FClern. Viele vermisse ich, den Horst und Ulrike z.B. die immer so aktiv waren in der Fc und bei Treffen. Und dann Flocke, Dayli und vor allen Dingen Cheenok, den Ehrardt so ganz besonders in sein Herz geschlossen hatte.
    Dankbar bin ich für all die Momente, wir wir zusammen hatten, die Bilder und die Erinnerungen, die bleiben.
    Und danke Dir, dass Du so viele schöne Stunden uns ermöglicht hast.

    Maren und Co.
  • Marc Schlueter 8. Februar 2009, 22:57

    Hallo Tanja,
    ich hab dieses Bild damals übersehen und erst gestern anderswo von Flockes Tod gelesen.

    Es tut mir sehr leid, auch wenn nun schon ein paar Monate vergangen sind.

    Ich danke Dir, das ich Flocke beim damaligen FC-Treffen im Park kennenlernen durfte und denke immer wieder gern daran!

    Liebe Grüsse
    Marc
  • Dagmar Fuchs 29. November 2008, 22:20

    Liebe Tanja,
    ich hab´s erst jetzt gesehen und bin genauso erschüttert wie all die anderen hier.
    Ich möchte ebenfalls Anteil nehmen an Deinem Schmerz.
    Du hast nicht nur für Flocke Großes vollbracht und ich bewundere Dich auch weiterhin für all Dein Engagement und Deine Liebe zu den Tieren.
    lg Dagmar
  • Pascal Nehls 12. November 2008, 19:36

    ja hallo erstmal ich wollte nur sagen das du mein tiefstes beileid hast ich weiß wie es ist jemanden zu verlieren da ich inerhalb von 2 jahren 15 menschen verloren hab die mir wichtig waren und es schmerzt sehr wenn ich an die denke ich weiß auch diese nachricht kommt zwar ein bisschen spät war aber schon seit 2 monaten net mehr im internet ich hoff auch meine tröstenen worte können helfen.

    MfG Pascal
  • Maren Arndt 10. November 2008, 10:41

    Ich bin zu Tränen gerührt.
    sie ist bei Cheenok...

    ich bin sehr traurig, denke aber gerne an die schönen Stunden, die wir mit Flocke, mit Cheenok und Nanuk verbringen durften, incl. Reherlebnis und Kameraverbiss.

    Liebe Grüße
    Deine Maren.


  • Whippetfamilie 2. November 2008, 11:21

    Mein aufrichtiges Beileid !

    LG Vicky
  • Christoph Schrenk 26. Oktober 2008, 16:48

    Oh man ich habe es gerade gelesen und ne Magendrehung kommt wohl leider oft vor.

    Aber ich denke ich deinem Herzen wird sie immer weiter leben und irgendwann seht ihr euch wieder.

    lg
    chris
  • Karina Hack 25. Oktober 2008, 21:16

    Ohje, wie schrecklich!
    Mein allerherzlichstes Beileid.

    Karina
  • Simone Luibrand 23. Oktober 2008, 13:08

    Auch von mir noch, wie leid es mir tut. :( Als ich gerade den Nachruf sah, fiel mir spontan diese Inuit-Legende ein. Ich hoffe, sie kann dich ein wenig trösten.

    Perhaps
    they are not the stars,
    but rather openings in heaven,
    where the love
    of our lost ones
    pours through
    and shines down
    upon us
    to let us know
    that they are
    happy.

    Eine gute Reise Flöckchen!
  • Heidi Roloff 22. Oktober 2008, 11:29

    Es tut mir unendlich leid und ich fühle mit Dir !
    Heidi
  • Björn Kleinschmidt 20. Oktober 2008, 18:43

    Unser Beileid....

    Bina und Björn

  • Nicoll und Ralf aus Remscheid 19. Oktober 2008, 22:23

    sind froh das wir Flocke noch am 12.10.08 sehen durften, können es kaum glauben sind zutiefst erschüttert, in Gedanken sind wir bei Ihnen liebe Tanja.
    Traurige Grüsse Nicoll und Ralf :-((((
  • Michael und Sabine Zimmermann 19. Oktober 2008, 13:22

    Wir trauern und weinen mit Dir um ein edelmütiges Tier.
    Daher ein Gedicht von einem uns unbekannten Autor:

    Wenn du das Heulen hörst,
    ist der Wolf gekommen,
    um dich ein Stück deines Weges zu begleiten.
    Er nimmt dir die Schwere des Tages
    und schenkt dir die Leichtigkeit des Seins.

    Wenn du einen Schatten siehst,
    ist der Wolf gekommen,
    um dich ein Stück vorwärts zu tragen.
    Er schenkt dir die Gelassenheit,
    die Vergangenheit aus der Distanz zu betrachten.

    Wenn du das Heulen hörst,
    ist der Wolf gekommen,
    um dir das Feuer und die Liebe zu allem was ist, zu bringen.
    Er schenkt Dir die Kraft,
    anzunehmen oder zu verändern.

    Wenn Du einen Schatten siehst,
    ist der Wolf gekommen,
    um Dich zu begleiten.
    Er schenkt Dir den Mut, an allen Deinen Tagen
    zu neuen Ufern aufzubrechen.

    Wenn du Du das Heulen nicht mehr hörst,
    ist der Wolf weiter gezogen,
    in dem Wissen, daß er Dich gelehrt hat,
    daß ein Teil von Dir selbst zum Wolf geworden ist
    und Du ihn rufen kannst, wenn Du ihn brauchst.

    Wenn Du seinen Schatten nicht mehr siehst,
    ist der Wolf weiter gezogen,
    weil er weiß, daß Du ihn manchmal in Deinen Träumen tanzen siehst
    und von der Ferne sein Heulen hörst."

    Herzlich liebe Grüße
    Michael und Sabine
  • C.C. 17. Oktober 2008, 21:26

    Auch von mir mein Beileid! Ich war schon ein wenig geschockt, als ich diese traurige Nachricht gehört habe, gerade weil sie meine Lieblingswölfin war, und kann sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst... LG Catharina