Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Stolpersteine  in Parchim

Stolpersteine in Parchim

2.069 17

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

Stolpersteine in Parchim

Gottfried Wolf 1870 Flucht in den Tod vor der Deportation 18.7.1942
Lydia Wolf 1878 Flucht in den Tod vor der Deportation 18.7.1942



fast wurde ich ebenfalls übersehen. Eigenartiges Gefühl, am Boden hockend zu fotografieren, und fast umgerannt zu werden. Die Menschen haben es überall eilig.


Stolpersteine in Parchim
Stolpersteine in Parchim
Ute Allendoerfer





Bearbeitung:
Peter Mertz

Kommentare 17

  • Ute Allendoerfer 5. Oktober 2013, 17:49

    ist interessant zu solchen Bildern/Orten noch Informationen zu bekommen. Danke dir. LGute
  • Jörn Schümann 5. Oktober 2013, 16:44

    Das Bild war mir schon damals aufgefallen. Es gefiel mir wegen der vorbeihuschenden Person. Eine solche Dynamik haben "Stolpersteinbilder" sonst nicht. Gottfried Wolff war ein Parchimer Rechtsanwalt und Notar. In der selben Straße hatte mein Vater 50 Jahre lang seine Anwaltspraxis. In den Räumen der Anwatlspraxis meines Vaters ist heute das Fotoatelier "Foto Goy". Bei dem alten Fotografenmeister Goy habe ich meine Ausbildung im Fotografenhandwerk gemacht.
  • Ute Allendoerfer 17. Oktober 2008, 21:24



    danke, sieht dramatischer aus.


  • Peter Mertz 17. Oktober 2008, 21:13

    uiiii, ist das gut mit der Dynamik !!!
  • Liz Collet 14. Oktober 2008, 12:50

    als ginge nicht nur wer Dich umrannte, sondern die Zeit und ihre Menschen darüber hinweg...in jeder Hinsicht....

    scheint das Bild zu sagen.
    1a Symbolik dadurch verstärkt
    glbG Liz
  • Pedro Miramis 13. Oktober 2008, 19:48

    Deine Präsentation bringt die Idee der Aktion sehr gut zum Ausdruck, weil sie mehr zeigt als Dokumentation.
    Danke und liebe Grüße, peter
  • Uwe Thon 13. Oktober 2008, 14:31

    schöne dynamik durch den fusswusch. . .
  • Andy Pomplun 13. Oktober 2008, 11:34

    !
  • Don Papparazzo 12. Oktober 2008, 22:16

    sehr gutes dokument, vor allem mit dem vorbeihuschenden fuss.
    dass du dabei fast umgerannt wurdest, ist irgenwie symbolhaft für den stolperstein.
  • Frizz U. Geli Burkard 12. Oktober 2008, 18:25

    ich find die aktion wichtig uns gut

    lg geli+frizz
  • Stephan N. 12. Oktober 2008, 17:34

    *****

    ...mehr nicht. :-)

    lgs
  • Frank Wertke 12. Oktober 2008, 17:31

    Cindy, sicher hast du Recht dass es auch viel Opfer gibt denen nicht gedacht wird oder werden kann. Es waren Millionen Kriegsopfer. Einigen wird mehr gedacht weil man mehr über sie weiß und sie stehen manchmal stellvertretend für viele. Wenn dir bestimmte Schickswale am Herzen liegen, verwirkliche doch ein eigenes Projekt.
    Zum Bild: Stolpersteine find ich gut. Leider geht man noch zu oft achtlos daran vorbei. Ute, das zeigst du hier sehr schön mit der vorbei rennenden Person.
  • Nana Ellen 12. Oktober 2008, 14:36

    Hi Ute, ich konnte gerade so den Namen Gottfried Wolff lesen und habe gegooglet und die traurige Geschichte gelesen. In vielen Fällen erinnern eben nur noch die Stolpersteine an diese Schicksale. Pass auf und lass Dich nicht als Opfer überfahren. LG Nana-Ellen
  • Ute Allendoerfer 12. Oktober 2008, 14:14

    Torsten, das ist unser Sektionsklappentext:

    Was sind Stolpersteine?
    Den Gedanken zu den "Stolpersteinen" hatte der Künstler Gunter Demnig. In über 190 deutschen Städten wurden von ihm ca. 9000 Stolpersteine verlegt (Stand: Ende 2006). Weitere werden dazu kommen.
    Die Steine sollen an die Opfer der Nazizeit erinnern. Die Inschriften erzählen von den ehemaligen Bewohnern dieser Häuser und ihrer Vergangenheit.
    Sie sind 10 x 10 cm groß, aus Beton gegossen, und mit einer Messingplatte versehen. Sie werden bündig vor den damaligen Wohnhäusern der Opfer in die Gehwege eingelassen.
    Sie sollen ein Zeichen der Erinnerung sein und ein Stück Geschichte in unser alltägliches Leben zurückholen.
    Bitte beteiligt euch und geht auf die Suche nach Stolpersteinen in eurer Stadt.
    Weitere Informationen und Angaben der Standorte unter:
    http://www.stolpersteine.com
     Demnig-Stolpersteine
    Demnig-Stolpersteine

  • Torsten Kärsch 12. Oktober 2008, 14:13

    Aktion "Stolpersteine" eines Kölner Künstlers:
    http://www.stolpersteine.com/

    sieht man in Köln in fast jeder Straße.