Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Hannes Gensfleisch


Complete Mitglied, Düsseldorf

Son et Lumière

Videomapping ist ein beliebtes Spektakel in Frankreich,
man findet solche Shows nun sogar in Kleinstädten wie Pont-à-Mousson.

In Szene gesetzt von Damien Fontaine, wurde die Lebensgeschichte
des napoleonischen Marschalls Géraud Christophe Michel Duroc
(1772 geboren in Pont-a-Mousson und 1813 gefallen bei Görlitz)
auf die Fassade des Hôtel de Ville (erbaut 1791) projiziert.

Ein Dankeschön an die Chefin vom »Le Fourneau d'Alain«,
sie war so nett, das Moelleux chocolat etwas später zu servieren,
damit ich rasch aus dem Handgelenk ein paar Fotos
des gegenüberliegenden Rathauses machen konnte.
http://www.lefourneaudalain.com/main.html

Pont-a-Mousson, Lorraine, 8. September 2018

Kommentare 5

  • smokeonthewater 24. Oktober 2018, 22:30

    Die Franzosen haben ja in fast jedem Ort ein Bauwerk, wo sich die Show lohnt. Aus dem ursprünglichen Lichtspektakel mit mystischer Musik und Erzählung wird immer öfter das detailgenaue farbige Anstrahlen romanischer und gotischer Fassaden, die seinerzeit bunt waren, aber meistens in der schmucklosen Farbe des jeweiligen Natursteins restauriert werden. Insofern verkommt hier nicht eine Idee, sondern wird seriös weiterentwickelt.
  • Andreas Boeckh 13. Oktober 2018, 17:49

    In Chartres habe ich das auch mal beobachtet. Für jemanden, der nicht völlig kitschavers ist, war das schon ein Erlebnis.
    Andreas
  • va bene 12. Oktober 2018, 22:18

    Ich habe es auf dem Portal von der Kathedrale in Chartres fast eine Stunde laufen gesehen. Die hat nun eine längere Geschichte zu erzählen. Es war auch etwas mehr zurückhaltend in der Farbwahl.
  • Lucy Trachsel 12. Oktober 2018, 16:52

    Wie lange dauert ein solches Spektakel? Wird es von Musik oder Text begleitet?
    Dann vielleicht doch lieber Moelleux chocolat :-)
    • Hannes Gensfleisch 12. Oktober 2018, 17:02

      Etwa zwanzig Minuten. Mit Musik, Geräuschen und einem Erzähler.
      Moelleux chocolat gab's ja trotzdem  –
      halt nur ein wenig später.
      Und eine etwas längere Pause nach
      dem wilden Wolfsbarsch tat ganz gut. ;–)

Informationen

Sektionen
Ordner Alsace & Lorraine
Views 1.482
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON 1 V3
Objektiv 1 NIKKOR VR 10-100mm f/4-5.6
Blende 4.2
Belichtungszeit 0.5
Brennweite 11.5 mm
ISO 1600