Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
... Septemberreigen ...

... Septemberreigen ...

836 17

Hannelore Walter


Free Mitglied, Landshut

... Septemberreigen ...

¨
¨
¨

wieder mal ein Haiku für den Herbst.

¨


Erklärung Haiku:

„Die japanische Dichtung hat als Samen das menschliche Herz,
und ihr entsprießen unzählige Blätter von Wörtern.
Viele Dinge ergreifen die Menschen in diesem Leben: sie versuchen dann,
ihre Gefühle durch Bilder auszudrücken, die sie dem entnehmen, was sie sehen und hören.“

Es kennzeichnet die japanische Lyrik für über 1.000 Jahre.

Das Haiku lebt davon, dass sich der Dichter darauf beschränkt, dem Leser
einen einzigen sinnlich wahrnehmbaren Augenblick unmittelbar vorzustellen –
ohne Titel, ohne Kommentar, ohne verschlüsselnde Sprache und ohne die
Unmittelbarkeit störende Metaphern oder Vergleiche.

Dem Leser bleibt es dann überlassen, den dargestellten Augenblick nachzuvollziehen
und von sich aus zum inneren Anlass des Verses zu finden.

¨
¨
¨

Kommentare 17