7.716 15

Johann Jauernig


kostenloses Benutzerkonto, Regensburg

Rauhnacht

Als Rauhnächte bezeichnet man die 12 Nächte zwischen dem Heiligen Abend (24. Dezember) und dem Fest der Erscheinung des Herrn (6. Januar). Der Name "Rauhnacht" kommt einerseits vom Räuchern und andererseits von "Rau", den wilden Dämonen, die in diesen Nächten ihr Unwesen treiben.

In manchen Gebieten wird die Thomasnacht (21. Dezember), die längste Nacht des Jahres, hinzugezählt.
Es gibt Unterschiede in der Anzahl der Rauhnächte (3-12).

Die vier wichtigsten Rauhnächte sind:
21./22. Dezember (Thomasnacht - Wintersonnwende - Längste Nacht des Jahres)
24./25. Dezember (Christnacht)
31. Dezember/1. Januar (Silvesternacht)
5./6. Januar (Epiphaniasnacht)

Es handelt sich um altes Brauchtum das wieder gepflegt wird
Dieser Percht gehört zu den

http://www.wolfsgrom-deifln.de/

Hexen .....
Hexen .....
Johann Jauernig

Kommentare 15