Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Patagonien I - Punta Arenas

Patagonien I - Punta Arenas

1.790 13

Claudia Kruse


Free Mitglied, Braunschweig

Patagonien I - Punta Arenas

Im Hintergrund sieht man die Magellanstraße und Feuerland.

Punta Arenas ist die südlichste Kontinentalstadt der Welt. Um 1850 gegründet, wurde sie eine wichtige Hafen- und Handelsstadt vor oder nach der Passage um Kap Horn. Einst reich und blühend nahm ihre Bedeutung mit der Eröffnung des Panamakanals stark ab.
Heute hat Punta Arenas ca. 110.000 Einwohner, lebt von einigen Bodenschätzen (z.B. Öl, Gas), der Schafzucht und dem Tourismus.
Die Stadt selbst hat ein schönes Zentrum mit einigen gepflegten Kolonialbauten, einer schönen Plaza und einem interessanten Museum. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt gute Unterkünfte und gutes Essen.
Die Temperaturen sind hier für unsere Verhältnisse im Januar/Februar recht angenehm und können auf über 20°C ansteigen. Die Niederschläge sind zu dieser Zeit auch recht gering. Nur der Wind...
Patagonien ist eben bekannt für seine starken Winde, die zu jeder Jahreszeit auftreten können. Allerdings ist das regional auch sehr unterschiedlich.

Kommentare 13

  • Macrea Ioan Codrin 10. Dezember 2009, 12:48

    Tolles Foto Claudia!

    'hab am vorrigen Sonntag einen Dokumentarfilm über Feuerland und Cerro Sarmiento gesehen . Ich glaube das war auf dem Sender Arte, und es ging um vier Leute die durch diese Inseln eine Expedition machten. Zwei davon waren auch Bergsteiger, und die wolten dann denn Cerro Sarmiento ersteigen.
    Da war auch eine kurze Passage über Punta Arenas.
    Es war höchstens interessant. Wunderschöne Landschaft!

    Gratulation, Codrin aus Rumänien
  • Klaus Degen 2. Oktober 2004, 19:33

    Ein farbenfrohes Bild mit großer Tiefenwirkung. Dazu eine interessante Anmerkungen. Gefällt mir.

    lg Klaus
  • Peter Krammer 29. September 2004, 18:17

    Patagonien...(schwärm)
    Das ist schon immer ein Traumziel von mir.
    Ob ich`s je dorthin schaffe, weiß ich nicht.
    Ich würde dort tagelang durch die Herrliche Wildnis wandern :-)
    Grüsse von Peter
  • Konrad Kl. 26. September 2004, 22:48

    Jetzt hatte ich gehofft, auch mal ein Winterbild von Punta Arenas zu sehen (auch ich war im Sommer dort, genauer: an Weihnachten). Aber nix war's.
    Dennoch, das Foto ist gut, keine Frage. Das Schiff im Hintergrund bringt dem Bild sehr viel. Schade, dass es gerade durch eine elektr.Leitung gestört wird. Ich denke eine minimale Veränderung des Aufnahmestandortes hätte die Position des Schiffes optimieren können. LG KK
  • Tim Rüth 25. September 2004, 21:46

    Sehr schön eingefangene Ansicht einer typischen (wenn auch überdurchschnittlich schönen) Stadt in Patagonien!

    LG Tim
  • R. Pee 25. September 2004, 20:30

    Das hast Du aber gut gesehen, tolle Tiefe, dann da noch der Frachter vor der Küste, möchte sagen "gekonnt".
    Viele Grüsse Roger
  • Gert Schüler 25. September 2004, 20:26

    durch den Einsatz eines Telebereiches ist das Bild wunderbar verdichtet. Der Dampfer im Hintergrund gibt dazu den eigentlichen Kick.
  • Frank- P 25. September 2004, 19:10

    Sehr gutes Foto was Du da zeigst. Die Schärfentiefe ist beeindruckend.
    Gruß Frank
  • Thomas Adamek 25. September 2004, 17:12

    Ein sehr schönes Bild, besonders weil Du den Hintergrund mit dem riesigen Schiff direkt mit einbeziehst.
  • Claudia Kruse 25. September 2004, 16:54

    Danke für Eure Anmerkungen.
    @Klaus: Da regnet es keineswegs jeden Tag, das ist ein Gerücht. Das Wetter kann dort sehr schön sein.
    Glück hatten wir allerdings trotzdem. Innerhalb von 5 Wochen hatten wir nur einen einzigen wirklich schlechten Tag mit überwiegend Regen. Ansonsten war von 15°C bis 30°C, Windstille und Orkan, Regen und Sonne alles vertreten.

    Gruß, Claudia
  • Klaus Zeddel 25. September 2004, 16:35

    Ein richtig schönes und interessantes Bild einer so weit entfernten Landschaft. Habe gelesen, da regnet es ununterbrochen. Wenn das stimmt, dann hast Du mit Deinen tollen Bildern aber viel Glück gehabt, denn sie sind in herrlichstem Licht gemacht und wirken ungemein eindrucksvoll.
    LG Klaus
  • Claudia Kruse 25. September 2004, 15:56

    Hi Thomas, rechts sind weitere Häuser und Straßen. Die Magellanstraße führt dann weiter in eine Inselwelt und zu zahlreichen Fjorden. Eine Gegend dort unten, in der kaum Menschen leben.
    Die Verkabelung hier geht noch halbwegs.

    Liebe Grüße
    Claudia
  • Freemember 001 25. September 2004, 15:51

    die stromleitungen sind da ja auch typisch amerikanisch *g*
    schöner blick auf das meer. wie geht es rechts weiter?

    lg
    tom

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.790
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz