Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
pale violet rocks 1a

pale violet rocks 1a

508 10

Mario Fox


World Mitglied, Lübeck

pale violet rocks 1a

Um die interessante Diskussion, die nach dem letzten BIld entstanden ist, weiter anzuheizen, zeige ich euch heute dasselbe Motiv in drei Varianten und wäre auf eure Kommentare gespannt-
hier die Version, die nach der Tonwertregulierung (sonst nix) in PS entstanden ist

Kommentare 10

  • Enrikefit 5. Dezember 2011, 18:53

    Diese Version gefällt mir am Besten, da die Strukturen sehr deutlich zu erkennen sind. Denn gerade die Strukturen lassen den Felsen noch plastischer wirken. nd die Farben wirken auch schön intensiv. Also ich mag diese Bea.

    Sei lieb gegrüßt
    Enrike
  • Photosphäre 4. Dezember 2011, 14:07

    1a... stimmt, das muss der Favorit sein :-)
    (Ich würde meinen Fav immer an letzter Stelle bringen.., so als Höhepunkt quasi :-) )
    Na klar kann man unterschiedliche Aufassungen haben, aber mich nerven diese "technischen" Diskussionen- ich reagiere emotional auf Bilder, und - da ist aber in der linken oberen Ecke ein Kratzer drauf/ dieser Blaustich hätte noch korrigiert werden müsssen- Kommentare machen das kaputt.
    Aber ich bin ja auch eine Frau... ;-)

    Ein lieber Sonntagsgruss
    Tatjana
  • Mario Fox 3. Dezember 2011, 18:33

    Liebe Tatjana,
    ich stimme mit Dir sehr überein...ich sehs genauso, aber man kann ja auch kontroverse ästhetische Auffassungen haben- und um hier mal unterschiedliche Auffassungen und Wirkungen zu demonstrieren, hab ich drei Versionen reingestellt - am WE haben wir ja etwas mehr Zeit für die FC, oder? Und natürlich ist mein FAV die erste Version, also diese hier, hab ich ja auch 1a benannt ;-))
    Alles Gute
    mario
  • Photosphäre 3. Dezember 2011, 18:04

    Es gibt kein objektives Foto. Das wäre ein Abbild, was aber auch nicht uneingeschränkt funktionieren kann. Ein Fotograf bestimmt den Ausschnitt, das Licht, die Farbe, die Farbintensität, den Kontrast usw. Ob er es beim Fotografieren oder danach bestimmt oder durch die Gegebenheiten bestimmen lässt, ist in jedem Fall die Entscheidung des Fotografen. Deswegen halte ich das Einstellen von mehreren Versionen eines Bildes auch nicht für sinnvoll, denn dann geht es um technische Spielereien, nicht um die Wirkung, die das Foto vermitteln soll bzw. Du als Urheber als passend und gut empfindest. Mir gefällt es, wenn es von Dir und Deiner Erlebniswelt stammt, denn dann ist es richtig. Und wenn das blaue Schimmern Dein Eindruck war, dann kannst Du es ins Bild bringen, auch nachträglich! Welches ist dein Favorit?Was spiegelt Deine mystische Sicht auf unsere Welt wider? Darum geht`s doch...
    Lieber Gruss
    Tatjana
  • Mario Fox 3. Dezember 2011, 16:26

    @ Wolfgang: Klar bedenke ich das und freu mich drüber, es zeigt mal wieder, dass wir eben oft die gleichen Ideen haben- ist doch gut so. Übrigens ist die 2.Version farbstichkorrigiert, die dritte ist so, wie Du es gefordert hast, nämlich so, wie das Bild aus der Kamera herausgekommen ist ohne BEA..
    Schönes Wochenende wünscht
    Mario
  • Wolfgang Kölln 3. Dezember 2011, 15:51

    Du musst bedenken, Mario, dass ich von den anderen Versionen noch nichts wusste, als ich diesen Kommentar schrieb! Davon abgesehen, hast du auch bei dem als unbearbeitet angegebenen Foto geschrieben, dass du eine Farbstichkorrektur in PS durchgeführt hast; von daher wäre ein völlig unbearbeitetes Foto, so wie es aus der Kamera kam, nach wie vor sehr interessant für mich, einfach deshalb, um 'mal den Unterschied zu sehen...

    Deine Sichtweise kenne und akzeptiere ich selbstverständlich, Mario; wir haben ja auch schon oft darüber diskutiert...

    Gruß Wolfgang
  • Mario Fox 3. Dezember 2011, 13:45

    Lieber Wolfgang,
    hab ich doch grad mit diesem Motiv gemacht, einmal ohne BEA, zweimal mit BEA,,,und nochmal: Ich behaupte mit meinen Fotos nie, dass es genauso dort ist, wie ich es zeige, schon gar nicht, dass alle es so und objektiv sehen würden, was ich zeige...was ich zeigen will, ist, wie ich den Ort erlebe, was er in mir an Resonanz auslöst und nicht, wie er objektiv ist- ich wüsste auch gar nicht, was das sein soll, die objektive Wirklichkeit. Und sogar weitergehend denke ich, dass ich keinen Grund darin sehen würde, einen Ort fotografisch zu gestalten, wenn ich ihn nur so abbilden sollte, wie er "objektiv" und weitgehend neutral erscheint- ich bin doch kein Journalist oder jemand, der behauptet, er wüsste, was die objektive Wirklichkeit sei....wenn die FElsen bei mir bläulicher schimmern als es ein anderer dort wahrnehmnen würde, dann deshalb, weil ich mein ERleben dort- und hier ging es schon ins Mystische und daher wollte ich das blaue SChimmern auch- sichtbar machen und auch für andere nachvollziehbar machen. Warum sollte ich eine Foto von etwas m,achen, das das Motiv scheinbar objektiv so abbildet, wie es alle anderen auch sehen? Dann könnte ich mir das doch schenken. Wenn ich einen Roman lese oder einen FIlm sehe oder ein BIld sehe, dann will ich doch etwas erkennen können, was ich so vorher noch nicht gesehen habe-sonst wären es doch bloße banale Wiederholungen....und dann wäre es auch keine Kunst! Womit ich allerdings nicht behaupte, dass ich Kunst mache, nur, dass ich den Anspruch habe- ob er eingelöst wird, entscheiden immer andere, nämlich die Betrachter...
    Beste GRüße
    Mario
  • Wolfgang Kölln 3. Dezember 2011, 11:27

    Die Bearbeitung gefällt mir sehr gut; Farben und Strukturen sowie der gewählte Ausschnitt bilden eine interessante und vor allem spannende Kombination. Dass diese Felsen aber diese Blautöne aufweisen, wage ich zu bezweifeln, Mario, unterschiedliche Empfindungen vor Ort und zuhause hin oder her. Ich bin überzeugt davon, dass gerade deine Korrekturen an den Tonwerten mit für die "Verfälschungen" verantwortlich sind; ich könnte mir gut vorstellen, dass du Tonwertkorrekturen pro Kanal(!) und nicht insgesamt durchführst; das würde jedenfalls einiges erklären! Vielleicht solltest du zur Demonstration einfach 'mal ein absolut unbearbeitetes Original anhängen... ;-)
    Gruß Wolfgang
  • some kinda hippy earth child 2. Dezember 2011, 22:09

    Ich mag diese von allen 3en am liebsten.
    Herrlich Intensiv.... an eine riesige violette Muschel erinnernd
  • Dieter Uhlig. 2. Dezember 2011, 17:23

    intensiver

Informationen

Sektion
Ordner Australia
Views 508
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D80
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/40
Brennweite 55.0 mm
ISO 200