Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Herbst- Buchen- Glimmen... - oder: ...kein Spiegelbild...

Herbst- Buchen- Glimmen... - oder: ...kein Spiegelbild...

882 13

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Herbst- Buchen- Glimmen... - oder: ...kein Spiegelbild...

...und auch kein Triptychon... ! ;-))
(...und es steht auch nicht über Kopf... !)

In den letzten Herbsttagen loderte doch noch kurz
das gelbe Feuer des Buchenlaubes auf,
es leuchtet am schönsten,
wenn man es im dunklen Wald betrachtet...

...nur zu fotografieren ist es nicht leicht...

Tipp. ...es empfiehlt sich die Betrachtung bei abgedunkeltem Raum... !
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe auch:

...letztes Aufflammen... - oder: Herbst-Komposition (s. KOMPOSITIONS- ANALYSE)
...letztes Aufflammen... - oder: Herbst-Komposition (s. KOMPOSITIONS- ANALYSE)
KLEMENS H.
Rotkäppchens Weg... (Märchenwald Solling)
Rotkäppchens Weg... (Märchenwald Solling)
KLEMENS H.
Zeit ist Gold... - Das Gold der späten Zeit...
Zeit ist Gold... - Das Gold der späten Zeit...
KLEMENS H.

Titel-Bezug zum Spiegelbild über Kopf:
GOOD VIBRATIONS...
GOOD VIBRATIONS...
KLEMENS H.

Kommentare 13

  • Hartmut Schnell 1. Dezember 2010, 21:48

    Klasse Bild, die Perspektive ist genial.
    LG Hartmut

  • KLEMENS H. 19. November 2010, 23:28

    @ KerstinRe:
    ...deine Empfindungen, Kerstin -
    besonders an einem (wind-) stillen, bunten Herbsttag -
    teile ich mit dir, Du sagst es mit schönen Worten:

    ...diese "geheimnisvolle, mächtige, mystische" Stimmung
    erlebte ich an jenem Tag so... -

    ...bei nieseligem Regen stundenlang alleine im hohen Buchenwald,
    bis die niedrig stehende Sonne durchbrach
    und einen Lichtspot in den Wald hineinzauberte...

    LG Klemens
  • Martina Bie. 18. November 2010, 11:58

    Kein Anfang, kein Ende... Mitten aus den Bäumen, aus dem Blattwerk herausgegriffen eine Passage, die das Licht gefangen hat. Tatsächlich könnte man auf Grund dieses Schnittes an eine Spiegelung denken. Ich aber trimme mich auf warmes, spätes Herbstlicht, das die Wipfel noch einmal zu erhellen versucht.
    Sehr schön. Aber das erwartet man ja von dir :-))).
    LG Martina
  • KLEMENS H. 16. November 2010, 19:03

    @ Gerlinde Schadel:
    ..."Schnee von gestern" ist gut... ! -

    ...schneit es bei euch... ?...Schnee von heute... ? :-))

    ...es waren nur noch wenige Tage,
    in denen diese Pracht so gelb leuchtete,
    bevor sie über Nacht auf einmal abfiel...

    LG Klemens
  • Gerlinde Sch. 16. November 2010, 16:54

    herrlich Deine Herbstwald-Fotos - leider ist diese Pracht inzwischen Schnee von gestern.
    LG Gerlinde
  • Iris Linder 16. November 2010, 16:19

    Ein wundervoller Farb-Licht-Klang!
    LG Iris
  • KLEMENS H. 16. November 2010, 8:43

    @ Wolfgang Rupprecht:
    ...nicht nur "vielleicht" mittig, Wolfgang,
    sondern ganz "bestimmt"... ! -
    ...nämlich von mir bestimmt.... ! ;-))
    (selbst der Schattenbereich unten liegt in der Mitte !)

    Achte mal auf die spiegel-symmetrische Anordnung
    der markantesten Buchenstämme...!
    ...insofern doch "gespiegelt" -
    (und zwar die gesamte Komposition !)
    ...aber nicht senkrecht sondern waagerecht... !)

    ...deswegen auch meine Anspielung
    auf die dreigeteilte Komposition von "Malibu"
    und auf die Diskussion darunter
    über die Wirkung eines Triptychons...

    @ Th.G. und @ Wolfgang Rupprecht:
    ...es ist tatsächlich die "verkehrte" Lage des Himmels unten,
    die den ersten Eindruck eines "gespiegelten" Bildes schafft -

    ...mehr noch als fehlende Fluchtlinien
    oder fehlende Verjüngungen der schlanken Buchenstämme,
    was auch der Fall ist...

    HG Klemens
  • Wolfgang Rupprecht 16. November 2010, 8:31

    Ein Spiegelbild könnte es sein, weil die Gewohnheit den Himmel nach oben denkt. Insofern ist dein Titel eine Ernüchterung :-).
    Die Dunkelheit des Waldes verstärkt das Strahlen des goldenen Buchenlaubes. Es wirkt wie eine Lampe in einem dunklen Raum, etwas mittig vielleicht, aber doch erheiternd.
    VG
    Wolfgang
  • André Reinders 15. November 2010, 23:42

    Eine ganz tolle Stimmung ist das!!!

    VLG

    André
  • ingeborg m. 15. November 2010, 22:34

    Bin begeistert!
    VG Ingeborg
  • KerstinRe 15. November 2010, 21:39

    Buchenwälder habeb etwas geheimnisvolles, mächtiges, mystisches - es ist ein Erlebnis sie im Laufe der Jahreszeiten zu beobachten.
    Schön, wenn man die Natur noch so intakt vorfindet, wie es dein Foto zeigt. Hier sieht man im Moment das Gegenteil :-((
    Gruß Kerstin
  • wfl 15. November 2010, 21:00

    Ein ausgezeichnetes Herbstfoto, perfekt fotografiert und präsentiert.
    Ausgezeichnete Schärfe und Farben.
    vg wfl
  • Th. G. 15. November 2010, 20:55

    auf den ersten Blick, gibt es kein oben und kein unten... der Eindruck einer spiegelnden Fläche drängt sich auf.

    Gruß ThG

    23:50. der Eindruck kommt zustande, da keine stürzenden Linien da sind...