Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
* Handdrucke aus Biskupin *

* Handdrucke aus Biskupin *

766 10

BGW-photo


World Mitglied, Leidenschaft

* Handdrucke aus Biskupin *

von Hand gefertigte Drucke auf - natürlich auch handgeschöpftem Papier...
[ - - leicht gerahmtes Original - - ]
Inspiration zum Einstellen von Papierbildern: Albrecht, - Albrecht Bleyer

aus Wikipedia:
Biskupin wurde 1933 erstmals systematisch untersucht und gilt heute als eines der wichtigsten Beispiele aus der Eisenzeit. Daneben findet man im Norden des heutigen Polen eine Reihe weniger gut erhaltener Siedlungen vergleichbarer Konstruktion und Kultur. Man datiert Biskupin heute auf etwa 700–400 v. Chr. und rechnet es der Lausitzer Kultur zu.

Das Dorf bot etwa 1000 Bewohnern zusammen mit Rindern, Schweinen und Kleinvieh Platz. Das Dorf lag auf einer 6900 m² großen Insel im Biskupiner See und war auf Pfählen im See gebaut, mit Zugang über eine einzige Brücke sowie durch Boote.

Dem feuchten Untergrund ist die Erhaltung eines großen Teils der hölzernen Bauten zu danken. Hölzernes Buhnenwerk sowie ein umlaufender Holz-Erde-Ringwall, dem hölzerne Innenbauten Halt verliehen, umgaben die Insel. Eine einzige Torgasse durchschnitt den Ringwall. Ein mit Holz befestigter Damm verband die Insel mit dem Seeufer. Die Siedlung selbst bestand aus etwas über 100 in Blockhausbauweise errichteten Holzhäusern, die in 13 parallelen Zeilen angeordnet waren. Zwischen den Häuserzeilen verliefen, mit Bohlen belegte Straßen. Die Häuser waren gleich groß (8 X 9 m). Jedes besaß an der Südseite einen Vorraum, dazu einen (oft in eine größere und eine kleinere Abteilung unterteilten) Hauptraum mit steinernem Herd. Das Siedlungsbild läßt einheitliche Planung erkennen.

Heute ist eine Rekonstruktion des Dorfes als Freilichtmuseum zu besichtigen.

Kommentare 10