Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.168 4

Gunhild Seim

Sonntag, 09. September, 18.00 Uhr
Saxstall - Pohrsdorf bei Tharandt bei Dresden
Gunhild Seim time jungle (Norwegen) mit Marylin Crispell (USA),

Besetzung
Gunhild Seim - Trompete
Arild Hoem - Altsaxophon,
John Alan Lilja - Kontrabass,
Dag Magnus Narvesen - Schlagzeug,
Marilyn Crispell - Klavier


Norwegen ist seit Jahrzehnten eine der Hochburgen im europäischen Jazz. Die Zeit, in der die Improvisationsszene nur auf den Namen Jan Garbarek fixiert war, ist längst Vergangenheit. Die nachrückenden Generationen virtuoser Musiker überraschen mit neuen Projekten moderner Klangkunst. Der Begriff „Freier Jazz“ wird ja heute bekanntlicher Weise mit anderen Inhalten gefüllt, als noch in den 1960er/1970er Jahren.

Die Trompeterin und Komponistin Gunhild Seim ist außerhalb Norwegens noch nicht ganz so bekannt und stellte ihr Quartett Time Jungle vor. Sie schöpft aus einem vielfältigen Hintergrund und schafft in ihren Kompositionen eine elegante Verschmelzung von „Jungle Music“, modernem freien Jazz und kammermusikalischen Klangfarben.
Als „special guest“ lud sie die weltbekannte US-amerikanische Pianistin Marilyn Crispell dazu ein. Ihr Name ist mit dem legendären Anthony Braxton Quartet der Jahre 1983 bis 1993 verbunden. Seit 2011 hat sich zwischen Gunhild Seim und Marilyn Crispell eine intensive Zusammenarbeit entwickelt.


Zusatzinfo aus dem rbb-Rundfunk am 19.01.2013 um 23:04 Uhr
Ulf Drechsel sagte vor der Übertragung ihres 21 min-Sets „Among the ruins“ über Marilyn Crispell folgendes:
“…Unter der Überschrift „Piano & Drums“ spielten am 02.11.2012 beim Jazzfest Berlin auch Marilyn Crispell & Paul Lytton in der Akademie der Künste. Beide sind Jahrgang 1947 und gehören seit Jahrzehnten zu den Aktivposten der internationalen Improvisationsszene. Die Amerikanerin Marilyn Crispell studierte klassisches Piano, arbeitete nach dem Abschluss 1968 in einem med. Beruf und als Hausfrau. Erst Aufnahmen von John Contrane, vor allem aber von Cecil Taylor weckten ihr Interesse am freien Jazz. 1973 zog sie nach Woodstock (New York), wo sie auch als Pädagogin arbeitete. Ihre 10-jährige Zugehörigkeit zum Anthony Braxton Quartet verschaffte Marilyn Crispell internationale Reputation. Seit den 1980-iger Jahre ist sie auch transatlantisch aktiv und spielt mit vielen Musikern, vor allem der britischen Szene zusammen und so auch mit Paul Lytton. Auch er gehört zum harten Kern der Improvisationsszene seines Landes…“

Hörbeispiele:
Gunhild Seim & Time Jungle with Marilyn Crispell "Jambo" = 8:28 min.
http://www.youtube.com/watch?v=vZPeToo4mzI

Marilyn Crispell - performs "Dear Lord" = 6:43 min.
http://www.youtube.com/watch?v=9sisuKoc87U

Marilyn Crispell: Stilleweg = 6:17 min. ( dieses Hörbeispiel läuft durchgängig - sehr zu empfehlen)
http://www.youtube.com/watch?v=7EzMKB9qj08&list=PLxZJSRjy5DX6i2LdtDHOYKJmTVXmmLUpd

Webseite Gunhild Seim:
http://gunhildseim.com/about/

Webseite Marilyn Crispell = sehr zu empfehlen mit wunderschönen Hörbeispielen - bitte etwas nach unten scrollen:
„Concert Excerpt #1 bis #3 und Fatherhood by Tiszigi Munoz (solo)
http://www.marilyncrispell.com/photosandvideo.htm

Wikipedia Marilyn Crispell:
http://de.wikipedia.org/wiki/Marilyn_Crispell

Webseite vom saxstall:
http://www.saxstall.de/

Gunhild Seim
Gunhild Seim
Hans-Joachim Maquet

time jungle
time jungle
Hans-Joachim Maquet

Gunhild Seim
Gunhild Seim
Hans-Joachim Maquet

Gunhild Seim
Gunhild Seim
Hans-Joachim Maquet

Marilyn Crispell
Marilyn Crispell
Hans-Joachim Maquet

Marilyn Crispell, Arild Hoem, John Alan Lilja
Marilyn Crispell, Arild Hoem, John Alan Lilja
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 4