Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
378 12

Ulrich Ruess


Pro Mitglied, Norderstedt

geschafft

... nur noch wenige Meter und links leuchtet schon der rettende Eingang des Schiffes. Dies ist im übrigen das einzige Bild, auf dem ich eine Person mitfotografiert habe, die erkennbar nicht mit auf's Bild wollte. Aber nachdem auch nicht einer dieser Händler meine Erklärungen akzeptiert hatte, dass ich nichts kaufen wollte und immer nochmal nachhakte, hab ich mir gesagt jetzt bist du auch mal dickfellig...

Kommentare 12

  • Evi - E. 9. Januar 2010, 16:55

    Das hast Du gut und richtig gemacht :-)
    Mit dieser verkaufsfreudigen Aufdringlichkeit
    könnte ich nur schwer umgehen, aber so
    ist es in diesen Ländern üblich.
    LG
    Eveline

  • Ute K. 11. November 2007, 16:47

    mitgehangen - mitgefangen ;o)
    lg, Stino
  • Ingrid Vetter 11. November 2007, 16:38

    Solche Szenen und Diskussionen kommen mir sehr gekannt vor, stön', stön'
    Jedenfalles eine gelungene Aufnahme!
    LG Ingrid
  • Wilhelm H. 11. November 2007, 16:28

    Eine erschreckende Szene hast du eindrücklich ins Bild gestellt.
    Gruß Wilhelm
  • Anja Gabi 11. November 2007, 15:18

    Es ist schon schwer, hier das richtige Mittelmaß zu finden. Frank hat recht, sie verdienen wenig und sind auf diese Verkäufe angewiesen. Natürlich denken Sie von uns, dass wir das Geld nahezu zu Hause drucken können, wenn wir auf solch einem Schiff umherreisen. Aber wenn man mit diesen Gedanken herumläuft, ist man schnell alle Dollars los, die man sich eingesteckt hat. Hättest du einem hier etwas gegeben, wären 15 andere auch gekommen. Es ist eine schwierige Gradwanderung.
    LG Anja
  • Helga Hack 11. November 2007, 12:40

    Das Foto gefällt mir gut - Alltagszene an einem Touristendampfer. Gerlinde: Ob die Ägypter die Kleidung manch eines Europäers schön finden, ist sehr fraglich! Unter einer Galabiah kann man Fettwänste verstecken, unter einer Radlerhose nicht!
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Gerlinde File 11. November 2007, 0:23

    Das Nachthemd hat er auch schon an ....
    Fällt mr echt schwer, mich daran zu gewöhnen, daß Männer tagsüber mit so was herumlaufen.
    'gemeinbinbösefrau!*
    LG .... Gerlinde
  • Ute Rummel 11. November 2007, 0:05

    Ich tue mich da als Frau leichter. Ich reagiere auf keine Anquatsche. Ein ägyptischer Mann würde niemals eine fremde ägyptische Frau ansprechen. Quatscht mich einer an, schaue ich ihn so böse an, dass er mich ganz schnell in Ruhe läßt. Aber es reizt halt sehr, dieses Ägypten.
    LG Ute
  • Anoli 10. November 2007, 23:36

    Ist ja auch eher unwahrscheinlich, dass den hier jemand erkennt........Und als Paparazzo muss man halt manchmal taktlos sein! *g*
    LG Ilona
  • B.K-K 10. November 2007, 23:22

    na, diiiieee Nerven hätte ich nicht - *smile - dennoch eine interessante Studie - :-)))

    LG Brigitte
  • Frank Dro 10. November 2007, 21:52

    Man muß sich einfach nur sagen, die wollen doch auch nur leben. Ein Matrose auf einem Nilkreuzfahrtschiff verdient monatlich ca. 150,- €. Wir sind reiche Leute, sonst könnten wir nicht nach Ägypten reisen. Wenn man sich so einen Verdienst mal durch den Kopf gehen läßt, dann weiß man auch, was für einen Zimmerboy mal 5,- € Bakschisch sind.
    Trotzdem schön abgelichtet und daß sicher ohne Bakschisch. ;-)))
    LG Frank
  • Ralf.Kaiser 10. November 2007, 21:18

    ich habe das in marokko erlebt. irgendwie fühlt man sich da unwohl dauernd "nein, danke" zu sagen. aber man härtet ab. ein schönes bild aus dem ägyptischen alltäglichen touristen leben gegriffen
    lg
    ralf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Ägypten
Klicks 378
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz