Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Fotomontage in 3D + Besprechung an Beispielen

Nach der Automatikmontage* ergab sich dieses Stereo.

*Großversion zum Bearbeiten:
http://machzwei.de/fc-lern/dinkelMontage1xl.JPG

Ist mir so beim Bearbeiten aufgefallen, denn

es dürfte gut geeignet sein, ein Montageproblem zu klären,
was hier schon angesprochen wurde.
Ich bearbeite viele Raumbilder in diesem Sinne zusätzlich, die ähnliche Probleme
zeigen, wenn Zeit ist und mir das Stereo,
bzw. die resultierende Diaschau, etwas wichtiger ist.

Kommentare 20

  • Paul Thöle 27. Dezember 2014, 21:28

    Vielen Dank für die Tipps.
    Manche Ausrichtungen wo die Linien wirklich parallel sind sehen in meinen Augen "Kopflastig" aus.

    Gruß
    Paul
  • Bernhard Kletzenbauer 27. Dezember 2014, 15:00

    Ungutes Gefühl.
    Wirkt verzerrt wie in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt.
    Ingrid Benabbas und open eye haben gute Lösungen gezeigt.
  • machzwei 27. Dezember 2014, 13:52

    Eigentlich ging es mir hier besonders um die Frage:
    Sind die Proportionen durch Aufnahme und
    Montage akzeptabel oder bleibt / entsteht
    ein ungutes Gefühl beim Betrachter?
    Danke sagt Ralf
  • Michael K0ch 24. Dezember 2014, 13:11

    Paul, ich hab' das einfach im XP Paint gemacht: geladen, in den Attributen bei der Höhe mehr Pixel, dann das Bild mit der Maus nach unten geschoben und wieder gespeichert. Bei dem weißen Himmel kein Problem.

    Gruß, Michael
  • Ingrid Benabbas 24. Dezember 2014, 9:32

    re Paul Thöle:
    "Himmel anfügen" kann manchmal ganz sinnvoll sein. Mit Photoshop geht´s ganz einfach: die Ebene nach oben etwas vergrößern, den da neu entstandenen Bereich plus einen kleinen Streifen vom Himmel markieren. Dann bearbeiten, füllen (Content-Aware) und der Himmel ist angefügt.
    LG Ingrid
  • Paul Thöle 23. Dezember 2014, 21:09

    @Ingrid
    Deine Bearbeitung gefällt mir am besten.

    @Michael
    In welchen Programm gibt es die Option "Himmel anfügen"?

    @Hannaros
    Bei meinen Ausrichtversuchen fehlt auch meist oben etwas.

    Gruß
    Paul
  • machzwei 21. Dezember 2014, 16:37

    Danke, Hannaros, für das Beispiel einer Ausrichtung NUR mit dem SPM, wie ich vermute. So sieht man das Problem, was mit dem SPM auftreten kann.
    Grüße von Ralf
  • open eye 21. Dezember 2014, 2:06

    http://www11.pic-upload.de/21.12.14/ll73hvvshvxg.jpg

    hier meinen beitrag.
    lg.hannaros
  • machzwei 20. Dezember 2014, 11:41

    Eine gute Methode, Michael, bei diesem Himmel !

    Meine Bearbeitung mit Kurzbeschreibung:
    http://machzwei.de/fc-lern/MontageDinkelFC.jpg


    Jetzt haben wir drei unterschiedliche Methoden, die zu ansehnlichen Ergebnissen führen. Die Übersicht füge ich später als Link ein.

    Die Frage ist noch, ob die Proportionen natürlich wirken oder man Pauls Vorschlag folgen muss!?
    Ein Nivelliergerät - oder wenigstens die Wasserwaage - wird der Profi nicht vergessen.
    Kissen- oder tonnenförmige Verzeichnungen der Objektive gleicht der SPM ebenfalls aus (manuell).
    Grüße von Ralf


    @Werner: Hier noch eines der Originale - von 4000 Pix
    auf HD-Format verkleinert. Das ändert ja nichts an der Perspektive.
    http://machzwei.de/fc-lern/IMG3520hdorg.JPG
  • Paul Thöle 19. Dezember 2014, 22:29

    Es gibt noch eine andere Möglichkeit stürzende Linien zu vermeiden:
    einfach keine (weitwinkeligen) Aufnahmen mehr hier in der FC hochladen!

    Mit Weihnachtsgrüssen

    Paul
  • Michael K0ch 19. Dezember 2014, 21:33

    http://home.arcor.de/koch_michael/fc/35235431.jpg
    Mit SPM bearbeitet, oben vorher etwas Himmel angefügt, damit nichts abgeschnitten wurde.

    Gruß, Michael
  • Werner3D 19. Dezember 2014, 20:10

    "Nach der Automatikjustage sieht das Stereo so aus"
    Und vor der Montage,auf den Orginalen,waren die Häuser gerade ??
    müßtest mal die Ausgangsfotos verlinken
    Gruß Werner
  • machzwei 19. Dezember 2014, 18:14

    Werners Beitrag zu den "Kleinen" habe ich nicht in meine Erfahrung einordnen können, da es sich hier um ein Montageproblem handelt, das die perspektivischen Probleme des Standorts entschärfen soll - und gut zu bewältigen ist, wie man an Ingrids Beispiel sieht - was mit dem Objektiv so gut wie nichts zu tun hat. Außer evtl. Unschärfe in Eckbereichen, die aber kamera- und weniger klassenbedingt sind - siehe Teste auch von hochpreisigen Optiken. (Es sei denn, jemand verwendet Shiftoptiken. Das werden wohl nicht viele sein.)
    Grüße von Ralf

    Zitat Alex-3D:"Wenn Häuser schief stehen, dann auch versuchen sie gerade zustellen. "
    Das wird nur in Grenzen möglich sein.
  • Alex-3D 19. Dezember 2014, 17:48

    @Ingrid.

    Sieht doch gut aus. Prima geworden. Wenn Häuser schief stehen, dann auch versuchen sie gerade zustellen.


    @Werner

    "Du darst von einer kleinen Kompakten nicht die selben optischen Leistungen erwarten, wie von einer großen mit riesen Rohr."

    Ne, da hast du schon Recht. Es gibt aber auch genügend Leute, die mit ihrem großen und riesigen Rohr, auch nur einfache Knipsbilder schießen können. Sieht man ja gut in den anderen Sektionen hier in der FC. Beim schiefen Turm von Pisa kann ich ich es ja verstehen, wenn er schief bleibt. Aber nicht bei Stereobildern. Das kann man in den meisten Fällen beheben. WENN MAN DAS DANN AUCH WILL.

    Gruß, Alex
  • machzwei 19. Dezember 2014, 11:46

    Vielen Dank für Deine Bearbeitung und Veröffentlichung, Ingrid!
    Warten wir noch auf weitere Montagen ...
    Meine hatte ich mit dem Bild oben bereits in die FC hochgeladen - unsere Beispiele sind recht ähnlich.

    Hinweis: Die Raumtiefe lässt sich bei der Montage noch verstärken, wenn´s sein muss.
    Siehe Dein Rundturm, Ingrid - ist schon etwas her.
    Viele Grüße von Ralf