Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
846 14

Jürgen Dethlefs


Free Mitglied, Tellingstedt / Schleswig Holstein

Energieträger

Raps und Windkraft, zwei Quellen regenerativer Energie.

Eine Landschaftsimpression an Schleswig Holsteins Westküste.

_____________________________________________
Canon EOS D60 mit EF16-35 @17mm
sieht hier leider ein wenig schwammig aus ... 130k ist halt zu wenig bei diesem Motiv ...

Kommentare 14

  • Michael Leps 8. April 2003, 21:38

    Gehört zwar nicht unbedingt unter das Bild, möchte aber trotzdem mal klarstellen, daß es mit dem Energieaufkommen bei der Rapsölgewinnung unterm Strich gut aussieht. Wenn man beachtet, daß Rapsöl letztendlich aus CO2 der Luft gebildet wird, und damit der Kreis geschlossen wird (CO2-Bildung durch Verbrennung von Biodiesel anstelle Benzin, anschließend CO2-Bindung durch Rapspflanze), halte ich diesen nachwachsenden Rohstoff für eine sehr gute Ergänzung zur Nutzbarmachung der Sonnenenergie.

    Habe mal recherchiert (DIW Berlin/ Wochenbericht 28/98) ... für 2020 wird prognostiziert, daß der Energiegewinn aus dem Rapsprodukt (Rapsöl, Rapsmethylester, Rapsölschrot, Rapsölkuchen, Glyzerin, Rapsstroh) den Energieaufwand (Aussaat, Düngung, Biozideinsatz, Ernte+Lagerung, Ölgewinnung, Umesterung) bei weitem übertrifft. Dann soll der Energieaufwand für die Gewinnung von unter 40% im Jahre 1995 auf unter 25% des Wertes sinken, der als nutzbare Energie vom Raps bereitgestellt wird..

    Ich bin der Meinung, daß 100% saubere Energie -die den Netto-CO2-Gehalt in die Atmosphäre nicht erhöht- bei einem Wirkungsgrad von 75% (selbst 60%) eine echte Alternative ist. Stellt zudem eine echt marktwirtschaftliche Nutzung der Ackerfläche und keinen Subventionsbetrug dar.

    Gruss,
    Michael
  • Matthias Paulsen 4. April 2003, 15:29

    @ Michael
    Deine Skepsis gegenüber Rapsöl teile ich voll und ganz: Der Energieeinsatz für Diesel, Dünger usw. ist höher als das Ergebnis. Also: reine Subvention zu Lasten der Umwelt.

    Und in die Windmühlen könnte ruhig der Blitz einschlagen: davon haben wir einfach zuviele.

    Übrigens: als Foto eindrucksvoll.

    Schönen Gruß
    Matthias

  • Simone Görlich 2. April 2003, 11:08

    Die Lichtstimmung ist einfach überwältigend! Schön, wenn man in solchen Situationen da ist und die Kamera dabei hat.
    LG, Simone
  • Michael Leps 1. April 2003, 21:23

    Die Stimmung knistert förmlich .... sieht auch nach zusätzlicher elektrischer Energieentladung aus ...

    Gruss,
    Michael
  • Florian Schepke 1. April 2003, 21:05

    Ich bin sprachlos! Sieht aus wie gemalt!!!

    Perfekt!!!
  • Ch. Ho. 1. April 2003, 20:20

    Sieht echt stark aus. Aber lieber schwammig als das Bild kleiner machen.

    Gruß
    Christian
  • Chris Waikiki 1. April 2003, 10:42

    Unter Umständen hätt ich hier partiell geschärft ... und zwar vor allem die Windräder...

    lg Chris
  • Heiko Beyer 1. April 2003, 9:15

    super bild mit super stimmung das wetter ist echt bedrohlich
    gruß heiko
  • Christoph Mischke 1. April 2003, 8:44

    Hallo Jürgen,
    ein sehr stimmungsvolles Bild mit passendem Titel. Vom Raps hätte ich auch noch ein kleines Stückchen abgeschnitten.
    Gruß, Christoph.
  • Per Dittrich 1. April 2003, 0:16

    Sehr schönes Licht. 1A, Jürgen. Und wie ich sehe, wartest du immer noch auf deine Kamera ;-)
    Gruß,
    Per
  • Uwe R. 31. März 2003, 23:13

    Schön, wenn man auf seiner Website dann mal den 130k-Rahmen sprengen darf, wenn es nötig wird. Diese Windkraft-Aufnahmen gefallen mir alle von dir, aber ein 16mm-Weitwinkel fehlt mir noch. Das und ein Blitz warten noch... :((

    Viele Grüße,
    Uwe
  • Giesbert Kühnle 31. März 2003, 23:00

    Hallo Jürgen,
    Schöne düstere Regenstimmung. Man sieht am Horizont wie's schüttet. Noch besser würde es mir gefallen wenn man vom Raps unten etwa 1/5 abschneidet. Aber auch so schon Klasse.
    Gruß Giesbert
  • Michael Matz 31. März 2003, 22:37

    Ich halte Rapsöl für keine vernünftige Energiealternative. Zum einen würde sie nur einen geringen Teil des Energiebedarfs decken, zum anderen bedeutet sie Intensivanbau auf jeder verfügbaren Anbaufläche. Jeder weiß, dass die intensive Landwirtschaft eine der größen Umweltprobleme darstellt. Nur sie ist nicht im Gerede, weil die Akzeptanz, verständlicherweise, sehr hoch ist.
    Das Foto finde ich Klasse.
    Die dritte "Energiequelle" scheint bald der Himmel zu werden.
    Gruß Michael
  • Uli Benke 31. März 2003, 22:32

    ..trotzdem stimmungsvoll. ...gruß uli

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 846
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz