Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
»Blood, Sweat And Tears 1«

»Blood, Sweat And Tears 1«

2.509 55

»Blood, Sweat And Tears 1«

Aktuelle Arbeit an einer Ausstellung: »What Goes Up Must Come Down«

Kommentare 55

  • Ha Ch 17. Februar 2007, 17:47

    -
  • Wolfgang Staib 17. Februar 2007, 17:47

    -
  • Martina Brand. 17. Februar 2007, 17:47

    ...wie Tom Correll.
    Ja, das polarisiert.
    "Schön" finde ich es auch nicht.
    Aber es ist etwas, was ich unter "Kunst" verstehe.
    Daher mein pro.
  • Uwe Landgraf 17. Februar 2007, 17:47

    Was soll das?
    Das kann ich gar nicht "saugeil" finden !
    contra
  • Christine Sch. 17. Februar 2007, 17:47

    c
  • steffen s... 17. Februar 2007, 17:47

    c
  • Sabine Onken 17. Februar 2007, 17:47

    das größte Glück der Pferde, sind Reiter auf der Erde.
    saugeil ist das Bild nun wirklich nicht.
  • Norbert H. 17. Februar 2007, 17:47

    -
  • kerstin snekker 17. Februar 2007, 17:47

    aha - "Fotokunst"
    contra
  • Micha Busch 17. Februar 2007, 17:47

    Was bitte ist hier saugeil? Kann mich da voll den Ausführungen von Thomas Arntz anschließen. Ich finde es daneben!
    -
  • Uwe Steiger 17. Februar 2007, 17:47

    contra
  • Tom Correll photog 17. Februar 2007, 17:47

    Ja, sowas gehört in eine Ausstellung! Es polarisiert (siehe Diskussion hier), es spricht, es geht nach.

    pro!

    LG Tom
  • Thomas Arntz 17. Februar 2007, 17:47

    da ich ein mädchen kannte das bei einem reitunfall ums leben kam, kann ich das nicht gut finden. ich möchte mir gar nicht erst vorstellen was die eltern bei diesem bild empfinden würden.
    contra für diese inszenierung.
  • Der Killerhippie 17. Februar 2007, 17:47

    pro
  • Michael Guntenhöner 17. Februar 2007, 17:47

    Anni, danke für die Qm, leider weiß ich immer noch nicht, was an dem Schnitt schlecht ist. Das wollte ich ursprünglich wissen. Wenn man etwas konkret, öffentlich kritisiert, dann sollte man die Kritik auch fachlich begründen können. Man sollte dazu stehen - und zwar öffentlich. Also, was ist an dem Schnitt des Bildes schlecht?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 2.509
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz