Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
12. Es ist ein zufälliges Universum, dem wir da Sinn geben.

12. Es ist ein zufälliges Universum, dem wir da Sinn geben.

355 4

Holger Karl


World Mitglied, Köln

12. Es ist ein zufälliges Universum, dem wir da Sinn geben.

11. Du hast die Verantwortung, trotzdem dein Bestes zu tun.
11. Du hast die Verantwortung, trotzdem dein Bestes zu tun.
Holger Karl

12 von 43
Versuch einer Illustration des
"eschatologischen Waschzettels"


13. Du hast nichts wirklich unter Kontrolle.
13. Du hast nichts wirklich unter Kontrolle.
Holger Karl

Kommentare 4

  • Siegfried Vogel 14. Januar 2004, 2:35

    Wie Al freddo sagte.
    LG SV :-)-;
  • Anne Kubin 13. Januar 2004, 15:47

    ich kann mit dem waschzettel zugegebenermaßen nicht so viel anfangen, aber das bild hier ist super. die konvergenz der linien und die tonung find ich sehr ansprechend.
    viele grüße Anne
  • Pit L. 12. Januar 2004, 20:36

    1. gutes Bild
    2. man muss nicht mit dem Waschzettel insgesamt übereinstimmen, um Anregungen zu erhalten.
    3. Du hast die Themen bisher interessant umgesetzt.
    Gruß Peter
  • Vera Boldt 12. Januar 2004, 18:12

    @Alfred, ich bin erst heute brandneu in diese fantastische Serie eingestiegen, aber dein SINNspruch unter Nr.2 ist mir schon aufgefallen: "wenn der sinn verborgen bleibt, dann habe ich versagt!"
    Klingt so schön selbstbewusst ... positiv ... gefällt mir!
    Dieses Bild erschließt sich mir nach einer kleinen Unterweisung nun auch ... gut!
    LG Vera