Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Heinz Koch (Heini)


Free Mitglied, Mülheim an der Ruhr
[fc-user:1970425]

Über mich

MEIN PROFIL:

Mit dem Fotografieren habe ich mit 14 Jahren angefangen. Es ist ein Hobby, dem ich vor allem aus künstlerischer Neigung nachgehe.
Lieblingsmotive: keine speziellen Vorlieben, hervorzuheben sind allerdings Tierfotografien, weil sich dies mit meinem zweiten Hobby (dem Interesse an der Tierwelt) deckt.
Bemühe mich bei meinen Aufnahmen immer einige allgemeine fotografische Prinzipien (z.B. "Goldener Schnitt" oder diagonale Motivanordnung) umzusetzen.
Bin kein EBV-Experte. Meine Bildbearbeitung beschränkt sich häufig auf einen geringfügigen Beschnitt der Aufnahme. In jüngster Zeit verwende ich allerdings für (einige) Makromotive auch ein einfaches Stacking-Programm.
Bin bei Tierfotografien ein unverbesserlicher Anhänger bildfüllender Motive. Eine Fliege, einen Dompfaff, einen Teichfrosch, einen Hasen, ein Orang-Baby oder einen Elefanten (na ja, bei dem wird es wohl eh nicht vorkommen) wird man bei mir niemals in der unteren oder oberen Bildecke zu sehen bekommen, selbst wenn das möglicherweise gar nicht so schlecht aussehen mag.


ZUM VERWENDUNG DES BLITZGERÄTES:

Eine Thematik, auf die ich schon häufiger angesprochen wurde.
Wenn ich den Blitz in Aquarien und (in sehr seltenen Fällen auch in Terrarien) benutze, setze ich ihn immer behutsam ein, so dass die Fische (Tiere) sich nicht erschrecken. Außerdem blitze ich diese niemals frontal an. Das vermeide ich übrigens generell, auch bei Menschen.
Meist arbeite ich beim Blitzen in Aquarien mit einem großen Reflektor und (demzufolge) mit sehr geringen Lichtmengen. Davon werden viele Fische - insbesondere Rifffische - angezogen, die selbst in lichtdurchfluteten Biotopen zu Hause sind und Lichtblitze gewöhnt sind. Daher ist in den meisten Aquarien, die ich kenne, das Blitzen nur bei Becken mit nachtaktiven Fischen untersagt.
Denke, dass man meinen so geblitzten Aquarienbildern ansieht, dass die aufgenommenen Fische das recht gelassen nehmen und nicht verängstigt wirken, was für gute Aufnahmen ohnehin die Voraussetzung ist.


KAMERAS:

Analog: Erste Kamera: ICAREX 35 (Zeiss-SLR). Zweite Kamera NIKON-F2 (20 Jahre), verschiedene Sucherkameras (u.a. Rollei-35S und Leica-Minilux), letzte analoge SLR: Pentax MZ30
Digital:
(1) letzte KOMPAKTE: Panasonic LUMIX DMC FZ28, davor diverse andere - u. a. Olympus C765UZ
(2) letzte DSLR: PENTAX K-3 (davor PENTAX K-7, K10D, IstDS UND OLYMPUS E-300). Mehrere Pentax-, Sigma- und Tamron-Objektive und diverses Zubehör, u.a.:
Sigma 17-70mm f/2.8-4.5 DC Macro
Tamron SP AF 90mm f2.8 Di Macro
Sigma 105mm f/2.8 EX DG Macro
Sigma 180mm f/3.5 EX APO Macro IF
Pentax smc DA 55-300mm f/4-5.8 ED
Sigma APO 120-400mm F4.5-5.6 DG OS HSM



KENNTNISSE:
Amateur und von allem etwas (ein echter Heini eben)


HINWEIS ZUM COPYRIGHT:

Alle Bilder die sich in meiner Galerie befinden sind mein persönliches Eigentum und unterliegen dem gültigen Urheberrecht i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5. Diese dürfen ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung weder verwendet, vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt sowohl für private als auch geschäftliche Zwecke.
............................................................................................................................................................................
All the pictures in my gallery are my personal property and subject to applicable copyright i.S.v. § 2 1, Clause 5. Unless prior written permission are not used, reproduced or disclosed to third parties. This applies to both private and business purposes.


EMAIL-KONTAKT: heinz.koch1@gmx.de

Kommentare 552

  • 138 301
  • 3.316 9.418
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

Ausrüstung

UNTER "KAMERAS"