Urheberrecht, Modelrelease, Agenturverträge – hier geht es um alle Rechtsfragen, die einem Fotografen begegnen können. Diskutier mit und erhaltet wertvolle Tipps von anderen Mitgliedern. (Keine verbindliche Rechtsberatung!)
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
miriamstart

Freiberufung oder Gewerbe?

Zitat: miriamstart 08.11.18, 12:20Hallo,

Ich habe derzeit kein Einkommen, …

Bei meinen minimalen Einnahmen würde ich mir gern soviel Papierkram wie möglich ersparen.

Sollte ich dann doch auch mit Portraits oder Geld verdienen ...


Ich würde an Deiner stelle etwas weiter denken, bzw mir über die eigene Situation Gedanken machen - Wie siehst Du deine Perspektiven in der nächsten Zeit?
- Ist eine geregelte Anstellung in Vollzeit in naher Zukunft zu erwarten? Ja, dann seh sowas als einmalige Tätigkeit und die Einkünfte sind geringfügig. Thema durch, da nur einmalig.
- Ist deine berufliche Zukunft die Fotografie als Selbstständiger oder Freiberufler? Ja, dann ist genau jetzt die Zeit wo du kein Einkommen hast (ich suggeriere mal damit auch viel freie Zeit), um dich um den ganzen Papierkram zu kümmern. Merke: Faulheit oder softer formuliert Bequemlichkeit ist als Selbstständiger keine gute Eigenschaft. Hier heißt es reinknien was das Zeug hält.
- Soll es "nur" ein längerfristiges Zusatzeinkommen sein? Ja, dann hängt viel davon ab, wie hoch das Zusatzeinkommen ist und welche Art Aufträge du annimmst. Letztlich führt aber auch das nicht am Papierkram vorbei und je besser du dich in dieser Materie auskennst, desto sicherer kannst du auch agieren.

Grüße Thomas
2.068 Klicks
Ralf Kreutzfeldt

TFP-Vertag - Muster gesucht!

Zitat: Gustav Sommer 28.10.18, 13:29Zitat: Ralf Fa. v. Sal. 28.10.18, 13:22Danke für den Link Model Vertrag von Dr. Daniel Kötz !
Der ist aber nicht sehr vollständig, da sind ja nicht mal die sehr wichtigen kommerziellen Nutzungs Möglichkeiten / Vereinbarungen aufgeführt.


Hi,
Bei gegenseitiger Eigenwerbung kommt man/frau mit dem Vertragsentwurf von Dr. Daniel Kötz nach meiner Meinung ganz gut weiter.

Bei kommerzieller Nutzung würde ich eher eine eigenen "Spezial"-Anwalt bemühen.
Oder zur ersten Orientierung mal bei Lutz Fischmann: Modelreleasevertrag von Freelens nach DSGVO schauen:
https://freelens.com/mitgliederbereich/ ... se_2018-4/
Der Text ist zwar ohne PW downloadbar; aber ich glaube für die Nutzung ist eine Mitgliedschaft bei Freelens notwendig.


Herr Kötz ist Fachanwalt und Autor zum Thema. Bei gewerblicher Nutzung genügt im Zweifel eine Quittung (Abgesehen von der Belehrung nach Datenschutzgesetz) , wenn das Modell entlohnt wurde. Wenn nicht, dann ist die Formulierung im Kötz-Entwurt nicht sooo schlecht. Den prozentualen Anteil kannst Du ja auch anders gestalten, wenn Dir das zu viel oder zu wenig erscheint.
3.236 Klicks
Nach
oben