Urheberrecht, Modelrelease, Agenturverträge – hier geht es um alle Rechtsfragen, die einem Fotografen begegnen können. Diskutier mit und erhaltet wertvolle Tipps von anderen Mitgliedern. (Keine verbindliche Rechtsberatung!)
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Siggiknipst

Gegebene Zustimmung zurückziehen

Danke
25.05.19, 23:38
Danke
2.408 Klicks
Clara Hase

Hausrecht und Besitzerwechsel

Ja Hermann, gedacht habe ich das auch, auch wenn das Thema das Thema der Zeit ist,
denn im Falle Tierschutz und ich bin kein Vegetarier, diente dieser Einbruch sicher der Aufklärung, die man offen hätte nicht bestätigen können. Ob sich eine Polizei dafür bereitgehalten hätte stelle ich auch in Frage.
So wie andere organisationen das CCH erklimmen und Banner fallen lassen,
oder evtl sogar Greenpeece Boote kapert, um Menschen zu retten oder die Mordsee.
Das ist in der Tat nun völlig neben meinem kleinen Spaziergang durch das Sprngergebäude.
Johannes Röhnelt, bimmsel es noch mal separat auf, ergibt bestimmt ein dicke disskussion - nicht nur um Recht.
Und ein Admin schneidet das dann hier mal heraus. Bitte.
6.314 Klicks
Kai-Uwe Klauß

Urheberrechtsreform / Uploadfilter

Zitat: Tino Zeidler 16.04.19, 19:33Zitat: Michael B. Rehders 16.04.19, 19:14Zitat: Tino Zeidler 16.04.19, 08:12Nun kann Schmidti aber nicht mehr kostenlos seine Fan-Arts hochladen, da irgendjemand kommt und eine Platform abmahnt, weil sie Urheberrechtlich geschütztes Material hochgeladen hat!
So einfach funktioniert das ja nun auch nicht. Zunächst einmal muss der Lizenzinhaber/Urheber einen Anwalt beauftragen, bevor dieser loslegt und eine Plattform abmahnt.
Schon jetzt hat der Urheber diese Möglichkeit dazu, wenn ich den von Dir beschriebenen Sachverhalt heranziehe, doch das tut er aus Gründen der Eigenwerbung nicht. Was soll sich durchs neue Gesetz daran ändern?
nunja, wenn FILTER kommen greift mein zuletzt beschriebenes Szenario

Auch dann greift es nicht.
"Irgendjemand" muss auch zukünftig Urheber oder Lizenzinhaber sein, soweit ich die neue Regelung richtig verstanden habe.
5.323 Klicks
Chris Rebok

Hotlinking von Fotocommunity Bildern

Zitat: Johannes Röhnelt 08.03.19, 18:04Man muss aber einräumen, dass die Gleichbehandlung des EuGH von Linking und Framing in der Literatur durchaus kritisch gesehen wird. Ohly sagt z. B. in GRUR 10/2018, dass eine Akzentverschiebung in neueren EuGH-Entscheidungen auch Rückwirkungen auf das Linking und Framing haben könnte (es heißt dort: "Würde der EuGH den Fall "BestWater" heute, nach dem Urteil "Soulier" und dem vorliegenden Urteil (Anm.: Cordoba), entscheiden, so würde seine Antwort vielleicht anders, aber wohl jedenfalls differenzierter ausfallen."

Vor einer erneuten Vorlage eines geeigneten Framing-Falls beim EuGH ...

Da ist die Vorlage:
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 08490.html
3.339 Klicks
Johannes Röhnelt

Streit zwischen Reiss-Engelhorn-Museen und Wikimedia vor dem

Zitat: Johannes Röhnelt 07.02.19, 21:13... Ansonsten warte ich jetzt erst einmal die Stellungnahme von https://irights.info/ ab.

Bei https://irights.info/ ist inzwischen das Interview mit John Weitzmann erscheinen:

https://irights.info/artikel/moegliches ... echt/29450

Wer daran interessiert ist, sich aber nicht durch alle Kommentare dort durchquälen möchte, den verweise ich auf die Klarstellung in Kommentar 8:

https://irights.info/artikel/moegliches ... ment-78755

Dass auch die Nr. 25 in der unter https://ec.europa.eu/digital-single-mar ... richtlinie
verlinkten FaQ-Liste (Last update: 12 April 2019) immer noch nicht ganz richtig ist, stört mich nicht sonderlich, weil es sich dabei um eine Maximalforderung, also eine Wunschvorstellung, handelt, die sogar noch über das hinausgeht, was sich die Wikipedianer erhoffen können. Bei der ersten, inzwischen geänderten, Golem-Analyse des Artikels 14 war das genau umgekehrt (siehe das Zitat unten in Kommentar 4). Da hatte mich die erste Fassung ziemlich irritiert.

Aber wie dem auch sei, noch ist die EU-Richtlinie nicht in nationales Recht umgesetzt.

MfG
Johannes
5.591 Klicks
Martin Bildstein

Foto Job Anfrage - Gemeinde Tourist Info

Rechne doch deinen Zeiteinsatz aus, so ungefähr was Du meinst was Du brauchen könntest. Dann nimm dir einen auskömmlichen Stundensatz (30 bis ca 60 EUR) und multipliziere diesen mit den Stunden. Und schon hast Du einen Preis. Einer kleinen Gemeinde wird man kaum eine horrende Vergütung für die Nutzung der Bilder über x Jahre abtrotzen können. Vor allem wissen die oft gar nicht für was genau jedes einzelne Bild schlussendlich verwendet wird und in welchem Format (was alles nach MFM-Liste berücksichtigt wird). Sind es ein paar Tausend Euro, dann dürftest Du gut liegen. Ist es weit drunter, dann runde auf, auf einen niedrigen paar Tausend Euro Wert. Wenn es mehr wird, dann runde eher ab, denn 10.000 und mehr wird sich eine kleine Gemeinde nur für Fotos kaum leisten können.
1.524 Klicks
Nach
oben