Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Wer von beiden ist denn nun der Spähtelegrafist...

...und wer der Kurbeltelegrafist?
Während des Telegrafievorgangs beobachtet ein "Spähtelegrafist" durch ein fest installiertes Fernrohr die sendende Station, ließt deren Flügelstellung Zeichen für Zeichen ab und diktiert sie dem zweiten Telegrafisten. Dieser "Kurbeltelegrafist" stellt die Flügel der eigenen Station über ein Hebel- und Seilzugsystem entsprechend ein. sobald die nachfolgende Station das eigene Zeichen nachgebildet hat, wird es in das Journal eingetragen. Nun kann das nächste Zeichen beobachtet, nachgestellt und weiter gesendet werden. Auf diese Weise wird eine Nachricht Stück für Stück von Station zu Station weitergegeben. Die Übermittlung einer Depesche mit 30 Worten von Berlin nach Köln dauerte bei guter Sicht ungefähr 1,5 Stunden....

Station 18
Station 18
Frank-Dieter Peyer

Nr. 18 lebt...
Nr. 18 lebt...
Klaus Degen


EOS 40D
ISO 100
f 5,0
1/250 s mit Blitz
Sigma 10-20 mm 1:4-5,6 Ex DC
12 mm (19,2 mm KB)

Kommentare 7

  • A.I.P. 26. September 2013, 4:08

    *GGG*....Körperhaltung und Blick :))))

    Super Farben und ideale Gestaltung vom Licht her.
    LG Annett

  • Ralf Patela 22. September 2013, 15:27

    Du hättest mir noch so einen Teller unter den Fuß basteln sollen.
    Gruß Ralf
  • PAB 22. September 2013, 14:04

    Ralf hat "Berührungsängste" ?
    So ist das halt,wenn man mit der Vergangenheit seiner eigenen Spezies konfrontiert wird :-D
    lG A. :-)
  • Günter Mahrenholz 22. September 2013, 8:18

    Ganz schön skeptisch der Blick. Eben ein Stück Obrigkeit, das da in seiner Uniform steht.

    VG Günter
  • Richard. H Fischer 22. September 2013, 0:54

    Wie schnell sich die Technik doch entwickelt hat.
    Eine deutliche Verbesserung der Rauchzeichen der Indianer bei Karl May.
    Der Krieg hat viel dazu beigetragen, aber selbst heute gibt es kein Halten mehr.
    Eine tolle Geschichte, Klaus.
    Lieben Gruß, Richard
  • Frank-Dieter Peyer 21. September 2013, 23:34

    Sieht aus als ob Ralf Respekt vor der Uniform hat.
  • Axel Wesche 21. September 2013, 21:30

    o.k. ne Brieftaube braucht wahrscheinlich länger, wie ist das aber, wenn man sich verschreibt :-)
    interessant, kannte ich bisher nicht
    lg AXel

Informationen

Sektion
Ordner SLNF
Klicks 318
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 10-20mm f/4-5.6
Blende 5
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 12.0 mm
ISO 100